Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat von Pachypodium

+3
reneeclapton
komtom
fleischi
7 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Aussaat von Pachypodium Empty Aussaat von Pachypodium

Beitrag  fleischi Sa 22 März 2014, 20:11

Hallo zusammen,

ich möchte demnächst das erste mal eine Aussaat probieren, und zwar würde ich gerne eine Madagaskarpalme züchten.

Dazu habe ich bei eBay Samentüten mit 5 Samen gefunden.

Wie muss ich das denn genau anstellen? Meine Fragen dazu:
1. Was für ein Substrat nehme ich dafür? Ganz normale Aussaaterde??
2. Was für ein Gefäß und wie viele?
3. Reichen 5 Samen, sodass letztendlich mindestens eine Palme überlebt?  Very Happy 
4. Sollte die Erde feucht sein, wenn ich die Samen auf die Erde lege und muss man während die Samen aufkeimen irgendwie gießen oder reicht die Luftfeuchtigkeit, die durch das Abdecken entsteht? Ich habe vor, Klarsichtfolie mit ein paar Löchern zu benutzen.

Für weitere Tipps bin ich natürlich ebenfalls dankbar Smile

LG fleischi
fleischi
fleischi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13

Nach oben Nach unten

Aussaat von Pachypodium Empty Pachypodium lamerei, sähen

Beitrag  komtom Mo 24 März 2014, 20:02

Hallo "fleischi",

eigentlich habe ich mit der Aussaht von P.l. keine echte Erfahrung. Vor einigen Jahren habe ich mal Adenium ausgesäht, die Samen sind länglich und haben eine Ähnlichkeit mit einem winzigen Federball.
zu 1. - Ich würde wie für die meisten Sukkulenten ein mineralisches lockeres Substrat verwenden. Wenn man das Substrat sterilisiert währe das natürlich von Vorteil, die Samen sollten nicht vom Substrat bedeckt sein, weil Pachypodium Lichtkeimer sind. Die Keimtemperatur war nicht anders wie bei meinen Kakteen - Aussahten.
zu 2. na für 5 Korn?
zu 3. sollte reichen, wenn die Samen ihre Keimkraft verloren haben würden auch 100 Korn kein Ergebniss erbringen! Bei meiner Adenium waren es auch nicht allzuviele Samenkörner, wieviele weiss ich allerdings nicht mehr.
zu 4. Natürlich musst du das Substrat angießen, es darf ruhig nass sein aber nicht schwimmen. Abdecken um zu schnelles Austrocknen zu vermeiden ist gut.

also viel spass bei deiner Aussaht

komtom
komtom
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1134
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Aussaat von Pachypodium Empty Re: Aussaat von Pachypodium

Beitrag  fleischi Di 25 März 2014, 17:51

Hallo,

danke für deine Antwort. Wie man sieht, habe ich keine Ahnung. Rolling Eyes 

Mineralisches lockeres Substrat bedeutet, ich kann ganz normale Kakteenerde benutzen? Könnte ich auch Kokos-Substrat verwenden??
Und mit der zweiten Frage meinte ich eigentlich, ob ich die Samen in ein Gefäß pflanze oder pro Gefäß nur einen Samen nehme. Aus der Antwort schließe ich dann mal, dass ich nur einen Samen pro Schale verwenden soll.

Gruß fleischi
fleischi
fleischi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13

Nach oben Nach unten

Aussaat von Pachypodium Empty Aussaat Pachypodium lamerei

Beitrag  reneeclapton So 13 März 2016, 12:13

Hallo liebe Gemeinde nach langer Zeit melde ich mich mal wieder. Ich bin umgezogen und hatte viel stress und wenig Zeit für meine Pflanzen. Crying or Very sad
Ich wollte jetzt anfangen Pachypodium lamerei das erste mal auszusäen. Ich habe leider keine Erfahrung. Meine Samen lagerten bis jetzt zwar dunkel und trocken aber doch relativ warm.
Ich habe schon oft gehört das man die Saat trockenbeizen soll. Weiß nur überhaupt nicht mit welchem Mittel und wie das überhaupt gemacht wird. Außerdem bin ich mir sehr unsicher bei dem Substrat.
Leider sind mir jetzt schon zum 2 mal Opuntien Samen weggeschimmelt trotz mineralischem Substrat. Evil or Very Mad
Vielleicht kann mir ja jemand helfen und hat schon ordentlich Erfahrung gerade mit Pachypodium.
Ich danke euch im voraus. Very Happy
reneeclapton
reneeclapton
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 47
Lieblings-Gattungen : Pachypodium, Euphorbia,Haworthia

Nach oben Nach unten

Aussaat von Pachypodium Empty Re: Aussaat von Pachypodium

Beitrag  sensei66 So 13 März 2016, 21:23

Hallo René,

Pachypodium habe ich schon öfter ausgesät, allerdings noch kein P. lamerei. Grundsätzlich haben bisher alle problemlos gekeimt, und zwar gänzlich ohne Vorbehandlung wie Beizen. Es ist allerdings ratsam, die leeren Samenhüllen abzuklauben, wenn sie vom Keimling abfallen. Da die Samen relativ groß sind, ist das ja auch nicht schwierig.
Als Substrat nehme ich wie bei Kakteen eine mineralische Mischung (Bims, Lava, Kieselgur). Früher habe ich auch auf humosen Mischungen gesät. Geht auch, allerdings muss man mehr auf Trauermücken aufpassen.

Viel Erfolg
Stefan
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2540

Nach oben Nach unten

Aussaat von Pachypodium Empty Re: Aussaat von Pachypodium

Beitrag  reneeclapton Mo 14 März 2016, 08:29

Ok vielen dank.
Habe es jetzt mal versucht. Mit zerkleinerter Perlite, Bims und Quarz.
Was für Pachypodien hast du denn ausgesät ?
Habe lamerei und geayi.
Hab halt auch gelesen das man die Samen mit der runden Seite ins Substrat stecken soll. Und hab echt keine Erfahrung bis jetzt mit Aussaat. Hoffe es klappt auch fürs Erfolgserlebnis. Und ich finde die Sämlinge von Pachypodium einfach zu niedlich Laughing
reneeclapton
reneeclapton
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 47
Lieblings-Gattungen : Pachypodium, Euphorbia,Haworthia

Nach oben Nach unten

Aussaat von Pachypodium Empty Re: Aussaat von Pachypodium

Beitrag  sensei66 Mo 14 März 2016, 12:18

Bisher ausgesät habe ich succulentum, bispinosum, saundersii, namaquanum und schon mehrmals brevicaule. Letztere haben sich bisher immer im ersten Winter verabschiedet. Aber gekeimt sind immer all ganz prima...
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2540

Nach oben Nach unten

Aussaat von Pachypodium Empty Re: Aussaat von Pachypodium

Beitrag  reneeclapton Mo 14 März 2016, 12:57

Wow. namaquanum ist doch sicherlich sehr anspruchsvoll oder ?
reneeclapton
reneeclapton
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 47
Lieblings-Gattungen : Pachypodium, Euphorbia,Haworthia

Nach oben Nach unten

Aussaat von Pachypodium Empty Re: Aussaat von Pachypodium

Beitrag  sensei66 Mo 14 März 2016, 16:49

Geht so, ich finde brevicaule auf eigenen Wurzeln empfindlicher. Namaquanum darf man eben nur gießen, wenn es auch Blätter hat.
Das habe ich einmal mißachtet...
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2540

Nach oben Nach unten

Aussaat von Pachypodium Empty Re: Aussaat von Pachypodium

Beitrag  reneeclapton Mo 14 März 2016, 17:12

Ich hatte mal eine namaquanum. Sie ist mir diesen Winter gestorben ich weiß nicht wieso. Sie sah schon so tot aus im Januar. Als ich sie aus topfte war keine Wurzel mehr da und die Pflanze komplett hohl von innen. Sie hatte keine Blätter weswegen ich kaum gegossen habe. Crying or Very sad Sie hatte aber auch keine neuen gebildet gehabt seit dem Sommer.
reneeclapton
reneeclapton
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 47
Lieblings-Gattungen : Pachypodium, Euphorbia,Haworthia

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten