Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus

3 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus Empty Aussaat & Ver,ehrung bei Echinocereus

Beitrag  kaktussnake Do 22 Apr 2010, 23:01

ich wollte hier kurz von einer eigenart bei meinen beiden - eigentlich nur an einem- echinocereus triglochidatus v. mojavensis. ich halte die beiden, obwohl winterhart, zur sicherung im kälteren gw. verschiedenen jahrgänge ihrer kinder sind im freinen.
leider klappts mit der vermehrung nicht sooo toll weil:
blüte pflanze 1
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
die blüte ist ganz normal -der pollen ist rot!

blüte pflanze 2
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
diese pflanze hat rein weibliche blüten - sie produziert keinen pollen - auch wenn man es auf dem bild nicht so deutlich sieht - an den staubgefässen ist nichts!


das schränkt die samenproduktion natürlich ein! die pflanze draussen blüht um wochen versetzt - mal schaun, wenn die kleinen endlich blühen, ob auch rein weibliche dabei sind.

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2808
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus Empty Re: Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus

Beitrag  Gast Sa 24 Apr 2010, 21:00

Hi Edith
Das sollte wohl nicht klappen mit der Bestaübung. Sind alle beide männlich die 2.Blüte ist auch rot
in den Narben aber noch nicht soweit geöffnet wie Blüte NR 1.
Die Blüten der Triglochidaten haben Rote ( männlich) + gelbliche ( weibliche ) Staubfäden.
Shocked Shocked
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus Empty Re: Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus

Beitrag  kaktussnake So 25 Apr 2010, 16:58

die bestäubung klappt immer - die pollen sind rot!! - nur das eben die eine rein weiblich ist, keine pollen produziert -200 sämlinge aus mehreren generationen können nicht irren!

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2808
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus Empty Re: Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus

Beitrag  Travelbear So 25 Apr 2010, 22:52

Hallo Edith,

das erinnert mich etwas aus der Astrophytumecke! Es gibt doch diese Myriostigma Zipfelmützen. Hier tritt auch der Spezialfall auf, daß es rein männliche und rein weibliche Blüten gibt. Wobei es auf dem Markt fast nur männliche Pflanzen gibt, durch die Klonung gibt. Anscheinend haben wohl Genunteruchungen gezeigt, daß diese zipfelmützenartigen Myrios triploid sind, also eine 1,5 fachen Chromosomensatz der normalen Myrios besitzen. Könnte das nicht eventuell auch hier der Fall sein? Oftmals sind triploide Pflanzen auch steril, bringen also keinen fruchtbaren Samen hervor. Hingegen können sie jedoch trotzem durch häufige Sproßung enorm fruchtbar sein. Könnte dieses Phänomen nicht auch hier auftreten?

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1120
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus Empty Re: Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus

Beitrag  kaktussnake Mo 26 Apr 2010, 20:49

nein, die beiden pflanzen kann ich gut vermehren - sie haben bereits viele kinder - erzeugen viele samen - allerdings nur die weibliche! pflanze.

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2808
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus Empty Besondere Keimbedingungen?

Beitrag  Bimskiesel Mi 28 Jul 2010, 09:23

Hallo zusammen,

ich weiche hier vom Vorthema ab und habe eine Frage zur [u]Aussaat speziell bei ECC[/u].

Gibt es da gegenüber anderen Kakteengattungen Besonderheiten zu beachten? Z.B. wie bei Parodia, die es nicht so warm haben will oder die Mammis, die als Samen lieber etwas liegen bleiben wollen? Will ECC vielleicht eine bestimmte Keimtemperatur?

Hintergrund: ich habe am 9.7. verschiedene Gattungen ausgesät, davon sind die ersten am 12.7. gekeimt. Nach und nach weitere Arten. Von 15 Arten ECC haben bis jetzt 6 das Auflaufen verweigert und bei den anderen ECC-Arten ist das Keimergebnis durchschnittlich. Die Samen habe ich von verschiedenen Quellen.

Habe ich vielleicht etwas missachtet? Wie lange kann ich wohl noch mit einer Keimung rechnen?

Danke für Eure Ratschläge,
Antje
Bimskiesel
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1655
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus Empty Re: Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus

Beitrag  Gast Mi 28 Jul 2010, 19:05

Hallo Antje,

nein nicht weiter wildes ist hier zu beachten. Die Keimzeit variiert hier allerdings sehr stark, so keimen z.B. Ecc. viridiflorus ssp.davisii, schon nach gut 3-7 Tagen. Ganz im Gegensatz dazu, keimen z.B. Ecc.engelmannii, meist erst nach gut 14 Tagen, was sich aber locker auch bis zu 4 Monaten hinziehen kann.
Hier zur Not die Samen nach 4 Wochen rausnehmen und wieder nach gut 14 Tagen erneut aussäen.

Das beste Keimergebnis wirst Du auch hier immer mit eigenden bzw. sehr frischen Samen erzielen, wobei hier bedingt durch die Nachreifzeit des Keimlings im Samen 1 Jahr wartezeit eingeplant werden muss.

Auch zu beachten ist das zur Zeit viel Müll verkauft wird , so werden die wildesten Kreuzungs - Hybriden angeboten, welche in vielen Fällen nicht einmal fruchtbare Samen haben.... usw.
Also achte darauf von wo Du Samen beziehst.

Gruss Reviger
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus Empty Re: Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus

Beitrag  Bimskiesel Mi 28 Jul 2010, 22:57

Danke für die hilfreichen Infos. I love you

Die Samen habe ich von zwei, an und für sich verlässlichen, kommerziellen Anbietern. Aber man weiß nie, was man so erhält. Falls sich bis nächste Woche nichts tut, werde ich es machen, wie Du empfiehlst: nochmal trocknen und später wiederholt aussäen.

Ach ja, vielleicht macht es Sinn, die "faulen" Körnchen einmal zu outen:
- ECC fendleri var. albiflorus, Santa Ana
- ECC neomexicanus
- ECC roetteri, Orogrande
- ECC roetteri LZ767, La Luz, New Mexico, Orogrande
- ECC russanthus ssp. fiehnii L1076
- ECC spec. Orogrande (roetteri?)

Grüße, Antje Very Happy
Bimskiesel
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1655
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus Empty Re: Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus

Beitrag  Gast Do 29 Jul 2010, 18:26

Bimskiesel schrieb:Danke für die hilfreichen Infos. I love you

Die Samen habe ich von zwei, an und für sich verlässlichen, kommerziellen Anbietern. Aber man weiß nie, was man so erhält. Falls sich bis nächste Woche nichts tut, werde ich es machen, wie Du empfiehlst: nochmal trocknen und später wiederholt aussäen.

Ach ja, vielleicht macht es Sinn, die "faulen" Körnchen einmal zu outen:
- ECC fendleri var. albiflorus, Santa Ana
- ECC neomexicanus
- ECC roetteri, Orogrande
- ECC roetteri LZ767, La Luz, New Mexico, Orogrande
- ECC russanthus ssp. fiehnii L1076
- ECC spec. Orogrande (roetteri?)

Grüße, Antje Very Happy


Hallo Antje,

ja liest sich gut, die von Dir hier angegebenden Arten sind aber alle leicht auflaufend. Gestört

Wie ja schon schrieb, machen viele Ecc. engelmanniis` und die meisten Arten aus Karliforien mewhr Probleme da hier zum Teil extreme Trockenzeiten auch die Ausssaat in der Natur stark beeinflussen können.
Hier liegen die Keimtemperaturen zum teil sogar über der 30° Marke. affraid

Sonst machst Du nicht falsch, mit Keimtemperaturen zwiwschen 22°-27°.

Gruss Olaf
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus Empty Re: Aussaat & Vermehrung bei Echinocereus

Beitrag  Bimskiesel Mi 04 Aug 2010, 20:23

Ich habe fertig- äähhh - unterbrochen.

Nachdem sich immer noch nichts tut und die anderen Zwerge schon ihre Dornen ausfahren, habe ich die faulen Säcke trocken gelegt. Ich werde es später noch einmal versuchen. Ob sie nass und ohne Keimung rumliegen oder austrockenen ist ja egal. Ansonsten muss ich sie wohl abschreiben.

Gefreut habe ich mich über gekeimte Tephros und Maihueniopsis, die den letzten Winter ohne Regenschutz auf dem Balkon zugebracht haben. Twisted Evil Hat prima funktioniert. Very Happy

Danke nochmal für die Infos, Olaf.

Grüße, Antje
Bimskiesel
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1655
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten