Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine Agavensammlung

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Agaven sammeln, aber wie fotografieren?

Beitrag  Bersarin am Di 22 Nov 2011, 13:41

Wühlmaus schrieb:Hallo Uschi,

du hast ja auch eine ganze Menge Agaven. Und im Hintergrund von der vict.-reg. sehe ich blaue Melos, oder was ist das? Die sind ja riesig.

LG Elke

Auf Einladung von Elke komme ich mal vom Kakteenforum Haage herübergeschwappt.
Fotos habe ich leider noch nicht.
(Wie fügt man die ein ?)
Bersarin

Agave attenuata
Agave spec.
Agave difformis (Aussaat 26.02.2009)
Agace ex. Cv. Portugal 2 (Uhlig)
Agave ferox (08.04.2003)
Agave flexispina (Parral, Chihuahua / Mexiko)
Agave guadalajara Fundort: Guadojora, NM
Agave gypsophila
Agave isthmensis
Agave macroacantha
Agave aff. murphyae MUG 199 (Apache Trail near Fish Creek, Vita Viue / Arizona)
Agave neomexicana (Haage)
Agave palmeri (Haage)
Agave parryi Coconino Co., AZ
Agave scabra
Agave striata nana
Agave titanoa (div. Spec. von Michael Greulich/Berlin)
Agave utahensis Kingman, AZ (Haage)
Agave victoriae reginae


Auf http://www.kakteenland.de/ sei noch hingewiesen.
avatar
Bersarin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 50
Lieblings-Gattungen : Euphorbiaceae, Agavoideae

Nach oben Nach unten

Re: Meine Agavensammlung

Beitrag  Wühlmaus am Di 22 Nov 2011, 14:20

Hallo Ariane,

schön, dass Du zu uns gefunden hast. lol!

Vielleicht magst Du Dich uns zuerst auch mal vorstellen, und zwar hier: https://www.kakteenforum.com/f14-mitgliedervorstellung Es ist doch immer schön, wenn man zumindest in etwa weiß, wer sich hinter dem Nick verbirgt. Wink

Weiterhin zu Deiner Frage nach dem Bildereinstellen, da findest Du hier eine ausführliche Anleitung (ist ganz einfach): https://www.kakteenforum.com/t1725-bilderhochladen-direkt-im-forum

Und last but not least: Du hast ja schon eine ganze Anzahl an Agaven gebunkert. Da bin ich wirklich mal auf Deine Fotos gespannt.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5553
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Aufrüsten

Beitrag  Bersarin am Mi 23 Nov 2011, 12:42

Prof.Muthandi schrieb:Habe aus Platzmangel leider nur noch drei Agaven (in "Hungerkultur") als Begleitvegetation meiner Coryphanthen rumstehen:
(v.l.n.r.) A. lophantha, A. victoriae-reginae, A. filifera ssp. filifera:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Durch die Bilder hier bekommt man ja richtig Lust mit diesen Gewächsen wieder etwas aufzurüsten Cool

-> Hat jemand hier evtl. Agave lechuguilla (am besten mit Standortangabe) abzugeben Question

Grüsse an die Agavenfreunde

Zur Agaven-Aufrüstung empfehle ich:
http://www.kakteenland.de/kakteen/produkte/spezialitaeten.html
avatar
Bersarin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 50
Lieblings-Gattungen : Euphorbiaceae, Agavoideae

Nach oben Nach unten

Agave Aussaat ?

Beitrag  annewenk am So 01 Jan 2012, 12:21

Hallo Hallo an Alle und ein gutes Neues Jahr,wünsche ich Euch erst mal!

Nun meine Frage,ich habe Samen der "Agave utahensis ssp.Kaibabensis" geschenkt bekommen. Ist zwar nicht ganz sooo meine Ecke .. Embarassed ...aber da ich sie nun habe,will ich es auch versuchen! Habt Ihr hier irgendwo ein Anleitung zur Aussaat oder wer kann mir dazu nen Tipp geben ?

Das wäre super Very Happy !
avatar
annewenk
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 231
Lieblings-Gattungen : Epis, Hoyas, Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Agavensammlung

Beitrag  Wühlmaus am So 01 Jan 2012, 13:07

Hallo Anne,

auch Dir erst einmal ein gutes Neues Jahr!

Zu Deiner Frage: Diese Agave ist winterhart. Agaven keimen in der Regel recht leicht und zuverlässig. Da dürftest Du eigentlich keine Probleme haben. Ich habe meine damals in die Kakteen-Aussaaterde von Haage gesät. Ich denke mir aber, jede andere Aussaaterde, die mit den üblichen Zusätzen (Bims, Blähschiefer, Sand...) durchlässig gemacht wird, geht genauso gut. Später solltest Du die Pflanzen aber in rein mineralischen Substrat halten.

Die Sämlinge keimen schnell, behalten manchmal eine Weile ihre schwarze Samenkapsel obenauf, die ich dann vorsichtig entfernen würde. Manchmal liegen sie etwas kreuz und quer mit den Wurzeln auf der Erde, dann muss man abwägen, ob man ganz vorsichtig nachhilft oder einfach wartet, bis sie ihren Weg gefunden haben.

Setz die Samen gleich in größerem Abstand, die Agavenblättchen brauchen Platz. Generell würde ich die Fleischermethode empfehlen https://www.kakteenforum.com/t83-aussaat-nach-der-fleischermethode
Wenn Du noch bis Anfang/Mitte Februar mit der Aussaat wartest, brauchst Du kein zusätzliches Licht (vorausgesetzt du hast einen hellen, warmen Aufstellungsort - bei mir Südfenster/Fußbodenheizung bzw. Sonnenwärme).

Ich habe gerade mal meine Aufzeichnungen rausgesucht. Ich habe am 23.01.2010 20 Korn gesät und diese am 02.05.2010 in einzelne Töpfe gepflanzt (13 Stück von 20 ausgesäten Korn). Hier mal ein Foto, die haben ganz schön lange Wurzeln:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich hoffe, das hilft Dir in aller Kürze weiter.

LG Elke


Zuletzt von Wühlmaus am So 01 Jan 2012, 13:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Jahreszahl)

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5553
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Meine Agavensammlung

Beitrag  annewenk am So 01 Jan 2012, 18:02

Elke,

ganz lieben Dank danke für Deine Erklärungen,dass hilft mir schon weiter!

Da ich z.Zt. ein Adenium-Baby auf der Fensterbank,unter Licht stehen habe,könnte ich die Samen eigentlich dazu stellen.
Ich versuchs einfach mal !

edit : Ich hab mir das https://www.kakteenforum.com/t83-aussaat-nach-der-fleischermethode mal durchgelesen ! Meinst Du,dieser Aufwand ist wirklich nötig ? In der Natur wird doch auch nichts steril gemacht.....grübel ???!!!
avatar
annewenk
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 231
Lieblings-Gattungen : Epis, Hoyas, Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Agavensammlung

Beitrag  Wühlmaus am So 01 Jan 2012, 19:05

Hallo Anne,

ja, stell die Aussaat ruhig zu deinem Adenium-Baby. Kennst du übrigens schon den Adenium-Beitrag hier im Forum? https://www.kakteenforum.com/t3824-adenium-in-wort-und-bild Vielleicht magst du dich da ja auch mit dranhängen?

Du fragst, ob sich der Aufwand mit dem Sterilisieren lohnt. Ich denke einfach mal, in der Natur gibt es von einer Pflanzenart vielleicht zig-tausend Samen, die auf die Erde fallen, und wenn die Umweltbedingungen stimmen, dann keimen sie oder auch nicht. Da ist die Ausfallquote sicherlich groß. Wir haben aber nur 10 oder 20 Samen, noch dazu bezahlt, und wollten unbedingt, dass da etwas bei herauskommt. Folglich müssen wir den Samen optimale Keimbedingungen bieten. Pilzsporen haften ja überall an und die Aussaaterde liegt auch wer weiß wie lange irgendwo herum. Von daher finde ich schon, dass man einen gewissen Aufwand betreiben muß. Meine ersten Aussaaten habe ich auch mit Kakteen-Aussaaterde gemacht (die ja wohl sterilisiert sein sollte, denke ich). Natürlich ist davon etwas gekeimt. Dennoch ist man wahrscheinlich eher auf der sicheren Seite, wenn man Vorsorge trifft.

Mangels einer Mikrowelle packe ich mir das zu sterilisierende Substrat in einen Melitta-Bratschlauch und diesen dann für ca. 30 Minuten in den Backofen. Ob es sich für diese eine Aussaat für Dich lohnt, mußt du selbst entscheiden. Wenn Du mit Verlusten leben kannst, dann probiere es einfach aus. Wenn man aber mehr Aussaaten macht, wäre mir der Samen zu schade, falls er vergammelt.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5553
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Meine Agavensammlung

Beitrag  annewenk am Mo 02 Jan 2012, 18:27

Hallo Elke,
Danke nochmal für Deine Tipps! Microwelle hab ich,und da die Erde zu sterilisieren,ist ja kein Aufwand Wink ,wird also gemacht !
avatar
annewenk
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 231
Lieblings-Gattungen : Epis, Hoyas, Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Meine Agavensammlung

Beitrag  Rouge am Mi 04 Jan 2012, 00:46

Hallo Anne,

ich packe meine Aussaaten auf Perlite (das ist ja prinzipiell eher schon steril) und verwende zum Besprühen zubereiteten, abgekühlten Lapacho-Tee ... so hält sich Schimmel eigentlich in Grenzen!

@Elke: Klar sollten soviele Samen wie möglich keimen, aber ob man Laborbedingungen dafür wirklich braucht? Erde sterilisiern habe ich früher v.a. wegen Trauermückenbefall immer wieder gemacht, bis ich im Winter auf das Perlite für alle Pflanzen umgestiegen bin ... meine großen Zimmerpflanzen habe ich eigentlich immer in Seramis gehalten (da hielt sich das Ungeziefer auch sehr in Grenzen lol! ) ... Und seit ich meine Aussaaten in Perlite tätige, habe ich kaum noch Ausfälle (die belaufen sich dann eher darin, daß ich wieder mal nicht die optimalen Lichtbedingungen abwarten konnte oder Keimlinge zu früh pikiere - aber wie heißt's so schön? Versuch macht kluch Cool )

Und ganz ehrlich? Ich bin manchmal sogar froh, wenn die ein oder andere Pflanze nix wird Brutal_2 , weil ich - wieder einmal - nicht an die Platzprobleme gedacht hatte, als es mich in den Fingern juckte auszusäen Embarassed
avatar
Rouge
Fachmoderator - sonstige Grünpflanzen

Anzahl der Beiträge : 4349
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulente

Nach oben Nach unten

Re: Meine Agavensammlung

Beitrag  peppi am Mo 09 Jan 2012, 20:02

Hallöchen,
ich habe noch eine Agave quadricolour.
LG Steffi

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
peppi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 227
Lieblings-Gattungen : Mammilarien, Gasterien und vieles mehr.

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten