Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ist mein Kaktus krank?

+7
Kaktusfreund81
Spickerer
mikesch
Knufo
Shamrock
adtgawert324
Spreeschnepfe
11 verfasser

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Ist mein Kaktus krank? - Seite 2 Empty Hilfe,meinem Kaktus gehts nicht gut Beitrag

Beitrag  Spickerer Do 04 Feb 2021, 13:01

Hallo Spreeschnepfe,
das mit den Trauermücken kann ich mir gut vorstellen, weil der Kaktus in Rindenmulch oder sowas Ähnlichem steht. Das lockt die Viecher haufenweise an, noch dazu wenn es feucht ist. Die hellen Flecken deuten dazu auf Nährstoffmangel hin. Wenn der Rindenmulch wieder trocken ist, sofort auspflanzen und in ein "körniges, mineralisches", "schwach" lehmiges Kakteen-Substrat hinein. Die Temperatur sollte im Winter auch nicht über 15° gehen. Gegossen wird nur gelegentlich mal ein klein Wenig. Danach immer wieder durchtrocknen lassen. Ab Anfang April darf er dann wieder öfter Wasser, auch mit Dünger, bekommen. Rolling Eyes

Gruß, Spickerer
Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3591
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön blüht

Nach oben Nach unten

Ist mein Kaktus krank? - Seite 2 Empty Re: Ist mein Kaktus krank?

Beitrag  Kaktusfreund81 Do 04 Feb 2021, 14:19

Die "hellen Flecken" sind bei der Opuntia monacantha ausnahmsweise normal, wohl durch das jahrelange Einkreuzen von variegaten Formen und damit einhergehenden Chlorophylldefekten.
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2556
Lieblings-Gattungen : Notos, Gymnos & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Ist mein Kaktus krank? - Seite 2 Empty Re: Ist mein Kaktus krank?

Beitrag  Spreeschnepfe Sa 06 Feb 2021, 15:25

Vielen Dank für alle schnellen Antworten!!!

Tatsächlich dachte ich, Kakteen brauchen im Winter so gut wie kein Wasser, und aus Angst vor Staunässe habe ich immer nur ganz kleine Mengen gegossen.
Nun hat Sizilien1 mal nen ordentlichen Schluck bekommen und tatsächlich geht´s ihm seit 2 Tagen wieder viel besser.

Jetzt werde ich mich noch darum kümmern, die Erde auszutauschen. Ist momentan nicht ganz so einfach weil die Gartencenter ja zu sind, aber vielleicht find ich online eine Bezugsquelle.

Jedenfalls bin ich beruhigt, dass der Kaktus wieder die Arme streckt und freue mich auch sehr, endlich den Namen Opuntia monacantha zu kennen.

Also recht herzlichen Dank nochmal an alle!
Spreeschnepfe
Spreeschnepfe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Ist mein Kaktus krank? - Seite 2 Empty Re: Ist mein Kaktus krank?

Beitrag  Shamrock Sa 06 Feb 2021, 15:31

Prinzipiell hast du schon durchaus richtig gedacht - aber
a) hat so eine Opuntia doch deutlich mehr Verdunstungsoberfläche im Verhältnis zum Wasserspeicher als andere Kakteen
b) sind Opuntien prinzipiell hungriger und durstiger als andere Kakteen und
c) sind 20 °C auch keine kühle, wassersparende Überwinterungstemperatur

Bezüglich des Substrates werden dir wahrscheinlich auch keine geöffneten Gartencenter helfen, die verkaufen in der Regel auch nur den Torfmüll als Kakteenerde. Bevor du dein Wochenende mit Suchen verbringst: https://www.vulkatec-onlineshop.de/Dachbegruenung/Kakteenerde_Premium/236.html - dazu dann noch rund ein Drittel Humus mischen und schon dürfte sich deine Opuntia deutlich wohler fühlen, während die Trauerfliegen fluchen können.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26765
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Ist mein Kaktus krank? - Seite 2 Empty Re: Ist mein Kaktus krank?

Beitrag  Spreeschnepfe Sa 06 Feb 2021, 15:52

Danke für den link Shamrock! Super, dass erspart mir tatsächlich ne Menge Sucherei!


Ich versuchs nochmal mit Fotos hochladen, hoffentlich klappts diesmal.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dies ist Sizilien1, dem es schon viel besser geht.




[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und das ist Sizilien2, dem geht´s soweit ganz gut.

Aber da ihr mir hier schon so toll geholfen habt, vielleicht weiß einer von Euch ja auch, was Sizilien2 überhaupt ist, und habt auch für ihn noch ein paar Pflegetipps. Vermutlich auch erstmal das Substrat austauschen und kühler stellen, richtig?

Beide Kakteen hab ich übrigens ganz naiv als ganz kleine "Ohren" aus einem Sizilienurlaub mitgebracht und einfach mal in ganz normal Universalerde gepflanzt und war selbst ein bisschen überrascht, dass sie so gut gewachsen sind.

Liebe Grüße, Spreeschnepfe
Spreeschnepfe
Spreeschnepfe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Ist mein Kaktus krank? - Seite 2 Empty Re: Ist mein Kaktus krank?

Beitrag  Shamrock Sa 06 Feb 2021, 16:07

Klar wachsen die in so nahrhaften Substrat wie der Teufel - aber du hast halt auch stets das Risiko, dass die Wurzeln plötzlich zu Matsch werden, da dieses Zeugs das Wasser viel zu lange hält.

Sizilien 2 ist eine monströse Form der (Austro)Cylindropuntia subulata, welche doch deutlich unter Lichtmangel gewachsen ist. Im Sommer draußen in der vollen Sonne ist immer das gesündeste für Kakteen. Pflege und Substrat wie bei der Nummer 1.

Bei der richtigen Kultur kannst du bei der Opuntia monacantha mal mit Blüten rechnen, bei der Cylindropuntia wohl leider nie.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26765
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Ist mein Kaktus krank? - Seite 2 Empty Re: Ist mein Kaktus krank?

Beitrag  Spreeschnepfe Sa 06 Feb 2021, 16:58

Tja, die sind in einem Berliner Hinterhof auf der Fensterbank gewachsen, kein Wunder dass die zu wenig Licht hatten.
Im Oktober bin ich aber umgezogen und habe nun einen Westbalkon, der ab 14 Uhr volle Sonne abbekommt.

Ab wieviel Grad dürfen denn die Freunde mal ins Freie? Und wahrscheinlich muss man sie erst langsam an echtes Sonnenlicht gewöhnen oder?
Spreeschnepfe
Spreeschnepfe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Ist mein Kaktus krank? - Seite 2 Empty Re: Ist mein Kaktus krank?

Beitrag  Shamrock Sa 06 Feb 2021, 17:15

Richtig! *daumen* Je nachdem wie hell oder dunkel sie überwintert werden, muss man sie erstmal mehr oder weniger an die Sonne gewöhnen.

Balkon klingt schon deutlich besser! Very Happy
Sobald die Nächte frostfrei sind, können sie gerne draußen bleiben. Kalte Nächte sind da kein Problem, diese Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht kennen sie aus ihrer Heimat in deutlich extremerer Form. Nur solange sie als Zimmerpflanzen rein gar nicht abgehärtet wurden, würde ich schon darauf achten, dass sie erstmal keinesfalls Nachtfrost abbekommen - danach sind sie da auch nicht mehr sonderlich sensibel, sofern´s tagsüber wieder deutlich milder wird.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26765
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Ist mein Kaktus krank? - Seite 2 Empty Re: Ist mein Kaktus krank?

Beitrag  Spreeschnepfe Sa 06 Feb 2021, 17:35

Ich habe jetzt das Substrat von deinem link bestellt und Kakteendünger gleich dazu.
Jetzt warte ich erstmal den Schneesturm ab und schick vielleicht bald mal wieder Fotos von den beiden, wenn es dann hoffentlich etwas wärmer wird und die beiden zu Freigängern werden.

Ich überlege gerade, ob es nicht sinnvoll wäre, von Sizilien2 einen neuen Steckling ganz neu zu ziehen, der hat ja eigentlich genug. Der könnte dann von Anfang an in besserem Substrat und unter besseren Lichtbedingungen und mit besserem Wissen meinerseits in den Sommer starten.oder ist das grad die falsche Jahreszeit für Stecklinge?


Ach Corona ist soooooo langweilig. Schön, dass man dann Zeit hat, sich mehr in solche Themen einzulesen. Ich mach auch lauter lustige Experimente rund um Tomaten und Paprika.

Liebe Grüße, Spreeschnepfe
Spreeschnepfe
Spreeschnepfe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 7
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Ist mein Kaktus krank? - Seite 2 Empty Re: Ist mein Kaktus krank?

Beitrag  Shamrock Sa 06 Feb 2021, 20:35

Ableger bewurzeln einfach - aber am schnellsten und zuverlässigsten funktioniert es im Frühsommer, wenn Sizilien 2 voll im Wachstum ist. Schnittstelle eine gute Woche trocknen lassen und dann ist der Rest ein Selbstgänger.
Nutz die Zeit der Langeweile für ein Kakteen-Anfängerbüchlein bei Amazon und Co. (gibt´s dort gebraucht spottbillig) und du wirst viel Freude mit Kakteen haben. Wink
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26765
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten