Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat Cotyledon

3 verfasser

Nach unten

Aussaat Cotyledon Empty Aussaat Cotyledon

Beitrag  JM1954 Sa 25 Sep 2021, 11:45

Hallo zusammen!

Hat von euch schon mal jemand erfolgreich Cotyledon undulata aus Samen gezogen? Ich hab da so meine Probleme damit.

Letztes Jahr wollte ich Samen einer Cotyledon undulata ernten, aber da war nur Staub drin, keine Samen. Dachte ich. Als ich auch in der letzten Samenkapsel keinen Samen fand, streute ich versuchsweise mal den Staub auf etwas Erde und hielt sie feucht. Nach einer Woche waren die ersten Keimlinge da, im Winter gingen sie dann nach und nach ein, trotz pikieren, künstlichem Pflanzenlicht und feuchter Luft. Der letzte Keimling verschied im April. Heuer wollte ich es besser machen.

Die Samen sind sehr zahlreich und sehr klein. Keimen in gesiebter "Kakteenerde Standard von Uhlig" nach wenigen Tagen. Nach ca. 3 Wochen zeigte sich erster Schimmel, der mit ein paar Tropfen 0,5%iger Chinosollösung vertieben wurde. Da die Keimlinge nach etwa 6 Wochen nicht mehr größer wurden, hab ich sie gestern (wieder in gesiebte Kakteenerde Standard) pikiert. Die hatten keine Wurzeln!!!! Schau jetzt mal was weiter passiert.

Für Tipps wäre ich dankbar, Jürgen[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Shamrock am Sa 25 Sep 2021, 12:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Threadtitel gattungsspezifisch formuliert)
JM1954
JM1954
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aussaat Cotyledon Empty Re: Aussaat Cotyledon

Beitrag  Shamrock Sa 25 Sep 2021, 12:53

Wahrscheinlich haben sie sich wegen dem viel zu frühen Pikieren verabschiedet...
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28477
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Aussaat Cotyledon Empty Re: Aussaat Cotyledon

Beitrag  Trude Sa 25 Sep 2021, 16:20

Ich hatte so etwas ähnliches auch schon mit einer Herbstaussaat. Das war zwar nicht mit Cotyledon, aber auch Sukkulenten. Die Keimlinge sind auch nach und nach aus unerklärlichen Gründen umgefallen und hatten keine Wurzeln.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Es waren keine Trauermücken und auch kein sichtbarer Pilz. Zu retten war bei mir kein Sämling und woran es lag konnte ich auch nicht heraus finden. Meine Vermutung war dann so etwas wie die Umfallkrankheit.
Die nächste Aussaat Anfang des Jahres die nach der Keimung direkt ohne Abdeckhaube, alle zwei Tage gießen und mit zunehmender Sonnenbestrahlung (aber auch Zusatzbeleuchtung) zurecht kommen musste ist sehr gut gewachsen.
Trude
Trude
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 575
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aussaat Cotyledon Empty Re: Aussaat Cotyledon

Beitrag  Shamrock Sa 25 Sep 2021, 20:24

Oder es hat doch wer im Substrat gelebt, dem die frischen Würzelchen sehr gelegen kamen. scratch
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28477
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Aussaat Cotyledon Empty Aussaat Cotyledon

Beitrag  JM1954 So 26 Sep 2021, 18:23

Danke für eure Antworten. Habe von dieser Charge nur die Hälfte pikiert, werde jetzt die beiden Töpfchen (pikiert und unpikiert) ein bisschen antrocknen lassen und mehr an die frische Luft gewöhnen. Vielleich bilden sie dann doch noch Würzeln bevor sie vertrocknen. Weiterhin habe ich noch am 21.9. welche in Aussaatsubstrat gesät. Die will ich dann eine Woche nach dem Keimen aus dem Zimmergewächshaus nehmen und an frische Luft gewöhnen. Mal schauen ob das geht. Ansonsten habe ich immer noch 3/4 der Samen übrig, die säe ich dann vielleicht erst Ende Februar. Werde hier wieder berichten. Ach Trude: Was hast Du eigentlich damals gesät?
Liebe Grüße, Jürgen
JM1954
JM1954
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 24
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aussaat Cotyledon Empty Re: Aussaat Cotyledon

Beitrag  Trude So 26 Sep 2021, 18:52

Die Leichen auf dem Foto müssten Faucaria sein. Ansonsten waren da noch Fenestraria, Marlothistella, Pleiospilos und Titanopsis bei.
Trude
Trude
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 575
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Aussaat Cotyledon Empty Re: Aussaat Cotyledon

Beitrag  Shamrock Mo 27 Sep 2021, 00:10

Beim Pikieren nie vergessen, welch drastischer Einschnitt dies bei der Entwicklung so kleiner Sämlinge ist. Desto älter und kräftiger, desto besser und schneller stecken sie auch das Pikieren weg. Solange sich da keine Sämlinge gegenseitig aus dem Topf schubbsen, würde ich auch noch mit dem Pikieren warten. Zumal sagen auch viele Erfahrungswerte, dass in munterer Gesellschaft die Entwicklung der Kleinen eine bessere ist. Ansonsten Toi! Toi! Toi!
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28477
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten