Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

2022 Aussaat Matches

+2
Dropselmops
nikko
6 verfasser

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

2022 Aussaat Matches  - Seite 2 Empty Re: 2022 Aussaat Matches

Beitrag  Jens Freigang So 23 Jan 2022, 00:14

Hallo Matthias und alle anderen,

spannend, dass das Sähen auch ohne Abdeckung funktioniert. Da hätte ich bei mir die Sorge, dass die Trauermücken zuschlagen, die bei mir einfach im Haus sind, weil jede Menge Grünzeug rum steht. Ich säe daher im Volltreibhausklima (gespannter Luft) bei ca. 25°C (min. 20°C , max. 30°C), beheizt durch den darunter stehenden strombetriebenen Nachtspeicherofen. Neben etwas Tageslicht durch die Glastüre (direkte Sonne gibt es von dieser Hausseite noch nicht (erst Mitte März) habe ich eine fette LED-Leuchte mit 40 Watt und 6000 Kelvin über den Saatboxen hängen. Dieser Aufbau hatte sich vergangenes Jahr auch schon gut bewährt.
Dieses Jahr sind mal wieder ein paar winterharte Echinocereen dabei, die schon nach 4 Tagen fast vollständig gekeimt sind. Dann stecken noch jede Menge Epicactus-Hybriden in den Saat-Dosen. Diese keimen nicht alle gleichzeitig, sondern über etwa 4 Wochen hinweg. Wie man sieht, ist hier am 12. Tag nach der Saat schon eine erste Algenbildung zu erkennen, die ich in ein paar Tagen mit der Pinzette abtragen werde Haushalt. Das bremst fürs erste die Bildung von einem festen Algenfilm, der dann die Sämlinge wirklich stört.

Viel Erfolg bei euren Saaten, bin gespannt, was Quarzsand und offene Saattöpfe für Ergebnisse bringen.
Grüße, Jens

Saat-Kasten
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Saat-Dosen mit Treibhausklima
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Echinocereus coccineus (Saat 11.01.22)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Epicactus-Sämlinge mit ersten Algen unten rechts (Saat 11.01.22)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Jens Freigang
Jens Freigang
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 202
Lieblings-Gattungen : Epikaktus / Winterharte / Mexikaner

Nach oben Nach unten

2022 Aussaat Matches  - Seite 2 Empty Re: 2022 Aussaat Matches

Beitrag  Matches Mi 26 Jan 2022, 11:40

Hallo Jens,
es ist ein Versuch und ohne Abdeckung stimmt ja insofern nicht, dass der Quarzsand die Samen bedeckt.
Mein bisheriger Eindruck ist, dass die Samen ein wenig später keimen.
Ob der Geburtskampf gegen die Steinchen den Pflanzen schadet weiß ich noch nicht.
Auf jeden Fall schafft der Quarzsand eine Art Mikroklima unter bei den Samen, wo ich hoffe, dass die Feuchtigkeit ausreicht um alle willigen Samen zum Keimen zu bringen.
Hier habe ich mal zwei Bsp. nach 9 Tagen.

Copiapoa laui ssp. adriannae n. n. FK 1055  Pan de Azucar Chile
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Copiapoa grandiflora CS_23.3_30
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bis jetzt wirken die Sämlinge recht normal und ich hoffe, dass das so bleibt.
Bisher hat mich die starke Moosbildung immer wieder geärgert und ich bin gespannt, ob ich auf diese Weise dem Moos Einhaltbieten kann.
Evtl. verlagert sich das Moos auch nur unter die Kiesschicht. Mal schauen. Habe diese Methode bei Haage in einem Video gesehen und habe gedacht: probieren geht über studieren.
https://www.youtube.com/watch?v=RXMGlLcEUww

Freundliche Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5128
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

2022 Aussaat Matches  - Seite 2 Empty Re: 2022 Aussaat Matches

Beitrag  Vollsonnig Mi 26 Jan 2022, 16:01

Sieht gut aus...finde ich Wink
Fröhliches Weiterkeimen (natürlich nur für die Kakteen lol! )
Vollsonnig
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1232
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

2022 Aussaat Matches  - Seite 2 Empty Re: 2022 Aussaat Matches

Beitrag  nikko Do 03 März 2022, 10:09

Moin Matthias,
mir ist aufgefallen, dass Du mache Aussaaten mit Quarz abgedeckt hast, andere nicht. Ich habe bisher immer eine abgewandelte Fleischer Methode verwendet, so wie Du ja auch bei vielen Töpfen.
Nun habe ich auch das Video von Haage gesehen und einen Versuch mit der Quarzabdeckung gestartet (2-4mm Aquarienkies, hell);
Turbinicarpus krainzianus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Inmitten der Kiesel findet man tatsächlich schon ein paar Sämlinge. Very Happy
Ich vermute, Du hast diese Methode bei einigen Deiner Töpfe auch verwendet? Wie sind Deine Erfahrungen damit, Insbesondere nach der Keimung? Die ersten Wochen sind ja besonders kritisch...

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4745
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

2022 Aussaat Matches  - Seite 2 Empty Re: 2022 Aussaat Matches

Beitrag  Matches Do 03 März 2022, 14:53

Hallo Nils,
ich habe das Video von Haage gesehen und gedacht: vielleicht kann ich damit der Vermoosung begegnen.
Leider habe ich nicht so schönen runden Quarzkies wie du bekommen.
Meine Keimergebnisse sind in diesem Jahr nicht so optimal. Habe den Samen vorwiegend von ADBLPS und zur Hälfte waren es Eriosyce.
In manchen Töpfen ist nicht ein Korn gekeimt. In anderen recht gut.
Allerdings habe ich dieses Jahr - weil kein Chinosol vorhanden - ein anderes Pilsmittel probiert und vielleicht zu hoch dosiert.
Außerdem hat mein Substrat wahrscheinlich im ersten Bereich der Aussaat nicht genug die Feuchtigkeit gehalten.
Nachdem nur wenige gekeimt waren habe ich vier Wochen später nochmal richtig gewässert und dann sind die meisten gekeimt.
Hier mal paar Bilder von heute. Den wölfii-Samen habe ich selbst geerntet. Er keimt recht gut.

S16 Echinofossulocactus obvallatus L_1092
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

S63 Eriosyce subikii    S64 Eriosyce tenebrica ssp. riparia (fa. fankhauseri)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

S107 Mammillaria writhii v. wolfii
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Freundliche Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5128
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

2022 Aussaat Matches  - Seite 2 Empty Re: 2022 Aussaat Matches

Beitrag  nikko Do 03 März 2022, 15:23

Moin Matthias,
die keimen aber wirklich gut! Meine Sämlingspflanzen der M. wolfii sind eigentlich schon eine Weile blühfähig, aber nur ein Exemplar blüht jedes Jahr. Also noch keine Samenernte, schade.

Das ist der Kies, den ich in der Zoohandlung gekauft habe:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Jetzt stehen 8 Töpfe mit Samen und Kies im Aussaatkasten, bin gespannt, wie es weitergeht! Very Happy Ich hatte bisher selten Probleme mit Vermoosung, da die Sämlinge gut 1 Jahr oder mehr in der Tüte bleiben. Von der Kiesmethode verspreche ich mir Jungpflanzen, die besser abgehärtet sind und die sich besser im Substrat verwurzeln. Oft habe ich das Problem, dass die Wurzeln der Keimlinge einfach nicht in den Boden wollen und dann das Wachstum stockt. Mit dem Kies haben sie besseren Halt und verankern sich leichter. So die Hoffung...

LG,
Nils


_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4745
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

2022 Aussaat Matches  - Seite 2 Empty Re: 2022 Aussaat Matches

Beitrag  Matches Do 03 März 2022, 16:16

Hallo Nils,
wirkliche Fleischermethode habe ich nur mal bei Aztekium angewendet.
Meine Sämlinge werden oft schon am Anfang ihres Lebens "Strapazen" ausgesetzt. Wer das überlebt hat auch später gute Chancen meine harte Frühbeetkultur und relativ kalte Überwinterung zu überleben.
Da Haage das ja nicht zum Spaß macht, sondern davon leben muss wird es schon funktionieren. Ich hatte nur unterschätzt, dass diese kleinen Töpfchen doch zu schnell abgetrocknet sind und damit der Keimprozeß nicht zu Ende gekommen war.
Vielleicht hat Haage aber auch wasserspeicherndes Substrat. Sobald die Phase der tiefen Nachfröste (zurzeit jeden morgen bei -9°C) vorbei ist, kommen die Sämlinge raus ins Gewächshaus oder ins Frühbeet, damit sie sich gleich mit natürlichen Licht anfreunden. Sicher bekommen sie da nicht die volle Sonne. Ein Seidenpapier trennt sie vor dem Verbrennen, aber ein wenig Wind um die Ohren schadet ihnen auf keinen Fall.
Dann werden die Töpfe auch mal richtig trocken - zumindest in dem Bereich, wo die jungen Wurzeln sich noch aufhalten. Aber ich will ja dass sie schnell ihre Wurzen in die unteren Schichten des Topfen bringen.
Dann kann man sie oben sehr trocken kultivieren und von unten ein wenig Wasser und Nährstoffe geben. Der Wurzelhals trocken und die Sämlinge trotzdem mit Wasser versorgt scheint mir am Sichersten zu sein.

Freundliche Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5128
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

2022 Aussaat Matches  - Seite 2 Empty Re: 2022 Aussaat Matches

Beitrag  nikko Fr 04 März 2022, 08:18

Moin Matthias,
vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Ich werde also diesmal von der Fleischer Methode abweichen und mich mehr an dem orientieren, was Du beschrieben hast. Viele Wege führen nach Rom, mal etwas Neues ausprobieren ist spannend. Very Happy

Unser Hobby lebt halt. Very Happy Very Happy

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4745
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

2022 Aussaat Matches  - Seite 2 Empty Re: 2022 Aussaat Matches

Beitrag  Cristatahunter Fr 04 März 2022, 08:33

Gestern hielten wir eine Diskussion zum Thema Aussaat auf Zoom.
Darin sind interessante Aspekte herausgekommen. Substrat einfüllen flach machen und mit Filterkies überstreüen dann das Saatgut streuen. Die Samen können sich einkuscheln zwischen den Steinchen. Ein gutes Microklima und die Sämlinge haben Anfangs eine seitliche Stabilisierung.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22392
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

2022 Aussaat Matches  - Seite 2 Empty Re: 2022 Aussaat Matches

Beitrag  Matches Fr 04 März 2022, 12:32

Cristatahunter schrieb:Gestern hielten wir eine Diskussion zum Thema Aussaat auf Zoom.
Darin sind interessante Aspekte herausgekommen. Substrat einfüllen flach machen und mit Filterkies überstreüen dann das Saatgut streuen. Die Samen können sich einkuscheln zwischen den Steinchen. Ein gutes Microklima und die Sämlinge haben Anfangs eine seitliche Stabilisierung.

Hallo Stefan,

ich habe die Samen allerdings unter den Kies gelegt.
Licht kommt durch und irgendwie kommen auch die Sämlinge durch. Das finde ich sehr erstaunlich. Sie drücken sogar die Steinchen zur Seite.
Bin sehr gespannt wie am Ende des Versuchs mein Ergebnis und Beurteilung ist. Man lernt ja immer wieder hinzu. Als Kind habe ich Steinkohlenkrus auf das Substrat gestreut und darauf die Samen gesät.
Es gab nie Moss und kaum pilzliche Probleme. Es hat durchgehend funktioniert. Hatte da dann sogar ein Glausscheibe unmittelbar auf den Töpfen liegen.
Nur finde ich jetzt niemanden mehr, der mit Steinkohle heizt. Die Körnung war dals zwischen 1 und 3 mm.

Freundliche Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5128
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten