Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten?

4 verfasser

Nach unten

Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten? Empty Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten?

Beitrag  MaxKaktus61 Sa 29 Jan 2022, 15:04

Eure Expertise ist gefragt:
Ich fürchte bei meinen kleinsten Zöglingen (rund 9 Monate alt), dass sie vertrockenen und frage mich deshalb, ob ich nicht doch jetzt schon etwas Feuchtigkeit zuführen soll?
Sie stehen in leicht besonntem Raum bei 13 bis 18 Grad, Kunstlicht über eine 100 Watt LED Flächenleuchte ergänze ich seit einer Woche jeweils am morgen früh und am Abend. Ein paar Bilder zur Illustration, leider nur in "Telefonqualität".

Gruss aus den Bergen!
Christoph

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
MaxKaktus61
MaxKaktus61
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten? Empty Re: Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten?

Beitrag  Tapeloop Sa 29 Jan 2022, 16:07

Hallo Christoph,

ich bin kein Experte, aber habe auch junge Pflanzen, die ich im Mai ausgesät habe und mometnan an einem Südfenster in meinem unbeheiztem Schlafzimmer stehen. Manche sind auch wie bei dir geschrumpft, andere sehen normal aus. Ich hab im Dezember mal ein paar Tropfen jeweils rein und die geschrumpften haben sich sofort etwas aufgepumpt. Seitdem hab ich sie aber trocken gelassen.
Ich denke das schadet denen nicht und es ist ja bei dir und mir nicht so kalt, wie empfohlen für Kakteen im Winter (also ich meine, dass sie dadurch ein wenig Wasser brauchen könnten).
Wenn du Bedenken hast, kannst du ja versuchen ganz vorsichtig ein paar Tropfen reinzumachen. Oder bisschen das Substrat ansprühen.

Ansonsten habe ich hier schon gelesen, dass auch die kleinen schon einen Winter trocken überstehen, wenn sie nicht zu klein sind...
Vielleicht meldet sich ja noch jemand dazu.

Viele Grüße,

Johannes
Tapeloop
Tapeloop
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 252
Lieblings-Gattungen : Kleine Kakteen (Rebutien, Mediolobivien, Aylosteria, Sulcos) , Mesembs, großblütige Mammis, Lobivia (-Hybriden)

Nach oben Nach unten

Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten? Empty Re: Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten?

Beitrag  Kaktusfreund81 Sa 29 Jan 2022, 16:08

Hallo Christoph,

13-18 °C hört sich nach einem Standplatz auf einer "kühlen", ungeheizten (Zimmer-)Fensterbank an. Richtig? Wink Hinter einer doppelt verglasten Scheibe wie in den allermeisten Häusern üblich, erwärmt sich die Luft schnell, wenn die Sonne hereinscheint, selbst dann wenn das Fenster angekippt ist. Die auf dem ersten Bild gezeigten kleinen Mammillarien sehen in meinen Augen etwas arg dehydriert aus und die rötliche Epidermisfarbe bei dem am linken Rand befindlichen Exemplar lässt Trockenstress vermuten.

Ich würde Ihnen, bei solchen Temperaturen und guter Lichtverfügbarkeit, schon etwas Wasser zuführen. Und zwar so, dass nur die oberste Schicht des Substrates leicht befeuchtet wird. Das reicht aus, um die feinen Saugwurzeln der Sämlinge am Leben zu erhalten. Für eine durchgängig trockene Winterruhe müsste es jedoch deutlich kühler sein. Das leichte Befeuchten sollte ca. alle 3-4 Wochen wiederholt werden, bis zum Frühjahr.

Ist ausreichend Licht gegeben, gibt es sogar Kakteenfreunde die ihre Dreiviertel- oder Halbjährigen über die kalte Jahreszeit durchkultivieren. Aber artgerecht schaut anders aus und Sämlinge, die schon früh an längere Trockenphasen gewöhnt werden, wachsen zu härteren und robusteren Pflanzen heran, als jene die nur künstliches Treibhausklima kennen. Wink
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2300
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten? Empty Re: Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten?

Beitrag  MaxKaktus61 Sa 29 Jan 2022, 17:07

Herzlichen Dank!  Genau, unbeheiztes Zimmer gegen Süden; Fenster gekippt. Dann gebe ich mal sachte etwas Feuchtigkeit. Und die rote Verfärbung ist also kein Sonnenbrand, sondern Trockestress. Hochinteressant, ich habe noch viel zu lernen! Very Happy

@Johannes: Danke dir auch, dann sind wir etwa gleich weit und in ähnlicher Situation.

Christoph
MaxKaktus61
MaxKaktus61
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten? Empty Re: Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten?

Beitrag  MaxKaktus61 So 10 Jul 2022, 15:04

Liebe Gemeinde
Ich möchte euch hier kurz berichten, wie es meine Problemlinge doch geschafft haben. Mit regelmässigem mit der Zeit kräftigem Sprühen und ab Ende März wenig Wasser geben hat sich meine erste Aussaat ganz gut ins zweite Jahr entwickelt!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruss Christoph
MaxKaktus61
MaxKaktus61
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten? Empty Nachtrag

Beitrag  MaxKaktus61 So 04 Sep 2022, 14:37

Die Bilder oben sind ja nicht eben die Wucht: mit der richtige Kamera sieht man nun aber doch noch was!

Grüsse Christoph
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
MaxKaktus61
MaxKaktus61
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten? Empty Re: Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten?

Beitrag  WaizeBear So 04 Sep 2022, 17:18

Hallo

Schaut doch jetzt wirklich klasse aus. Da freut man sich doch, wenn die Sämlinge sich so toll entwickeln.
WaizeBear
WaizeBear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 582
Lieblings-Gattungen : Liebe kleinbleibende Kakteen mit schöner Bedornung, möglichst nicht gruppenbildend

Nach oben Nach unten

Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten? Empty Re: Dreivierteljährlinge im Januar: Trocken lassen oder doch etwas anfeuchten?

Beitrag  MaxKaktus61 So 04 Sep 2022, 20:50

Very Happy Danke dir, du sagt es!
MaxKaktus61
MaxKaktus61
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten