Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Hybriden von Gymnocalycium baldianum

+18
Adrian22
AngelaSG
Knufo
Tarias
Gymnocalycium
Christine Heymann
Akka von Kebnekajse
WaizeBear
obesum
shirina
Andreas75
Cristatahunter
Jens Freigang
sensei66
Antonia99
Phoenixfeder
Wühlmaus
Tapeloop
22 verfasser

Seite 24 von 24 Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24

Nach unten

Hybriden von Gymnocalycium baldianum - Seite 24 Empty Re: Hybriden von Gymnocalycium baldianum

Beitrag  gerwag Fr 22 Jul 2022, 21:48

Spickerer schrieb:

Hier jetzt mal ein als G. andreae angeschafftes Exemplar. Es soll angeblich aus Standortsamen ausgesät worden sein und auch der Einzige von Hunderten mit abweichender Blüte gewesen sein.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Tja, das mit dem Standortsamen ist so eine Sache. Man kann das Wort als "am natürlichen Standort gesammelt" (kommt sehr selten vor) oder "Mutter und Vater haben die selbe Feldnummer" deuten. Und manchen Leuten mit größeren Lücken im Fachwissen reicht es, wenn die Mutter eine Feldnummer hat und zufällig durch Insekten mit irgend welchen Pollen bestäubt wurde...
Bei der Samenproduktion braucht man erst mal mindestens 2 Pflanzen mit der selben Feldnummer, die möglichst auch noch gleichzeitig blühen und vor einer zufälligen Bestäubung durch Insekten o.ä. geschützt werden. Meistens, indem man sie in einem Gewächshaus, das mit Fliegengitter an jeder Öffnung versehen ist und regelmässig mit Insektiziden vergiftet, äh behandelt wird unterbringt, oder ein extra besonders gesichertes Kleingewächshaus im eigentlichen Gewächshaus hat in das die Pflanzen kurz vor öffnen der Knospen kommen oder man als Verhüterli ein Papiersäckchen o.ä. über die Blüte stülpt. Wenn dann doch mal ein Insekt rein kommt, hat man dann plötzlich Samen aus denn viele unterschiedlich aussehende Pflanzen aufgehen.
Beim künstlichen Bestäuben kann man dann entweder eine Blüte abschneiden, die Staubbeutel freileigen und diese in die andere Blüte drücken (was bedeutet, dass es eine Frucht weniger geben wird, aber sehr viele Pollen in die ander Blüte gelangen) oder man kann mit einer Pinzette jeweils ein paar Staubbeutel aus der Blüte rupfen und diese direkt auf den Stempel der jeweils anderen drücken (was durch die Verletzung zum Abstoßen der Blüte führen kann) oder man kann z:b. mit einem (statisch aufgeladenen) Pinsel Pollen aus der einen Blüte auf den Stempel der jeweils andere auftragen. Da man nicht für jede Pflanze eine neue Pinzette oder einen neuen Pinsel kaufen will, werden die Gerätschaften gut gereinigt und desinfiziert und dann wieder verwendet. Nun sind Pollen aber sehr stabil und hartnäckig, so dann manchmal eben doch noch einzelne lebensfähige Pollen an den Gerätschaften (oder u.u an den Fingern) hängen. Dann kann es passeiren, dass plötzlich mal unter 100 oder 1000 Sämlingen ein einzelnes anders aussehendes Exemplar auftaucht. Das ist normal und nicht weiter schlimm, so lange der Aufzüchter der Sämlinge diese weder zur Weiterzucht unter der Feldnummer der Eltern benutzt noch mit der Feldnummer verkauft, sondern sie als Hybriden weiterpflegt oder anbietet.
Ich selbst verwende zum Bestäuben Zellstoffschnüre. ich reiße dünne streifen von einem Taschentuch ab und verdrille sie dann. Auf die Art kann ich sie jeweils nur einmalig verwenden und dann entsorgen. Der Nachteil ist, dass ich diese leicht anfeuchten muss damit genügend Pollen haften bleiben. Wobei ich gar nichtw eiss, warum ich mir so viel Mühe gebe. Bei meinen Pflanzen gibt es ohnehin viele zufällige Bestäubungen, da ich sie mangels Ausrüstung nicht vor Insekten schützen kann. Ist aber nicht so wichtig, wenn man ohnehin Hybriden züchten will...

Bei deinem Gelb-roten "andreae" vermute ich eine Rückkreuzung (vermuten heisst, ich glaube es könnte so sein). D.h., dass der Vater möglicherweise ein anbald-Hybrid und die Mutter ein reiner G. andreae gewesen sein könnte. Er hat ein relativ starkes Gelb mit relativ wenig rot.
Der hier ist ein F2 Anbald (also F1 Hybrid x F1 Hybrid). Er zeigt war wesentlich mehr rot als deiner, aber die Farbverteilung ist auch nicht gleichmäßig.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Und jede Blüte hat eine etwas andere Farbverteilung
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
gerwag
gerwag
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 501
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Hybriden von Gymnocalycium baldianum - Seite 24 Empty Hybriden von Gymnocalycium baldianum

Beitrag  Spickerer Sa 23 Jul 2022, 21:49

Hallo gerwag,
du hast sicherlich Recht, denn irgendwo muss ja der Auslöser für diese Farbnuance liegen. Das du dir selber beim Bestäuben so viel Mühe gibst, ist das ja berechtigt und sehr korrekt. Nur so kann man sicher sein wirklich artenreine Nachkommen zu erhalten. Und so genau nimmt es vermutlich halt nicht jeder. Was mein Exemplar angeht, so hieß es nur G. andreae. Eine Feldnummer und die genaue Herkunft habe ich nicht erhalten. Es ist halt so wie auch bei den meisten G. baldianum, die man überall erhält. Es sind fast alles Mischlinge und man kann nicht sicher sein, was in deren Genen schlummert. Das Namensschild wurde ja auch nur in den Topf gesteckt. In diesem Sinne . . . Wink

Gruß, Spickerer
Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4490
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Echinospis.

Nach oben Nach unten

Seite 24 von 24 Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten