Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Epikakteen 2022

+19
Thot
Krabbel
Lexi
JürgenKS
WaizeBear
TobyasQ
Henning
Wüstenwolli
Christine Heymann
NorbertK
Epi-Anzucht-Fan
Shamrock
chrisg
Torlor
orchidee
Spickerer
Jens Freigang
shirina
Die Dicke
23 verfasser

Seite 3 von 21 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 12 ... 21  Weiter

Nach unten

Epikakteen 2022 - Seite 3 Empty Re: Epikakteen 2022

Beitrag  Jens Freigang So 27 März 2022, 23:13

Hallo Dieter,
immer wieder bin ich davon beeindruckt, dass die Vitalität der alten Sorten nicht nachlässt. "Harald Knebel" hat immerhin schon 85 Jahre auf dem Buckel. Gibt es bei Pflanzen keine Alterung der DNA?
Die "Doppelknospen" kenne ich vom Frühlingstraum, hier wahrscheinlich auch das Erbe von Disocactus macranthus. Auch, dass die Epikakteen über ein paar Jahre hinweg an den selben Areolen mehrfach blühen, scheint ja auf Disocactus macranthus zurück zu gehen. Bei D. eichlamii weiß ich das nicht, ebenso wenig bei D. x ackermannii und D. phyllanthoides...

"Gitti Paetz" nutzt ihre Areolen über mehrere Jahre zur Blütenbildung, hier sogar zusammen mit einer Frucht der vorjährigen Blüte.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Und für Johannes ein Foto eines blühenden Stecklings vom "Frühlingstraum" und zweier unbewurzelter Stecklinge je mit Knospe. Auch kleine Pflanzen blühen schon. Topf Länge Oberkante 7cm.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße, Jens
Jens Freigang
Jens Freigang
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 188
Lieblings-Gattungen : Epikaktus / Winterharte / Mexikaner

Nach oben Nach unten

Epikakteen 2022 - Seite 3 Empty Re: Epikakteen 2022

Beitrag  Jens Freigang Sa 02 Apr 2022, 23:57

Hallo liebe Epikaktus-Freunde,
auch wenn mir scheint, dass der Anteil der aktiv gestaltenden Personen dieses Threads im Verlauf der letzten Jahre immer kleiner geworden ist (an was das auch immer liegt), so hoffe ich, dass wenigstens noch ein paar Interessierte mitverfolgen, was hier so passiert.
Mich würde es auf jeden Fall freuen, wenn auch andere ihre blühenden Epikakteen posten. Oder sind alle Interessierten in ein Hybridenforum abgewandert Neutral Question

Wer mehrere Epikakteen pflegt, kennt das: Mehrere Pflanzen blühen gleichzeitig, schnell ist der Pinsel geschwungen und im Herbst reifen die ersten Früchte, prall gefüllt mit Samen und einem geschmacklich mal fad bis fruchtig schmeckendem Fruchtfleisch. Irgendwann an einem warmen Tag im Spätsommer 2018 hatte ich eine liebe Freundin zu Besuch und wir machten eine Degustation der Früchte von verschiedenen Epikakteen. Farblich und geschmacklich waren sie recht unterschiedlich, weder haben wir darauf geachtet, von welcher Pflanze sie geerntet wurden und schon beim Bestäuben war ja der Pinsel wild von einer zur nächsten Pflanze gegangen. Also unter züchterischen Idealen ein völlig dilettantisches Vorgehen affraid
Egal, ein paar der nicht mitverzehrten Samen von einer der Früchte sind im Mai 2019 in die Saatschale gewandert, versehen mit dem provisorischen Namen "Eistraum", an den erfrischenden Geschmack dieser Frucht angelehnt. Aus dem guten Dutzend "Eistraum"-Sämlingen hat "Eistraum Nr.4" seine ersten Knospen entwickelt. Und natürlich ist schlägt das Herz höher, wenn die allererste Eigenzüchtung ihre Ouvertüre ankündigt.

Die gerade ihre Kindheit entwachsene Pflanze (noch sind die Jugendtriebe vorhanden) zeigt zwei Knospen an einem 45cm langen Trieb. Die Knospen verraten noch nicht, welchen Farbton die Blüten mal annehmen werden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Eine Woche später, heute die Blüte im Tageslicht, Durchmesser 18cm.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Die Blüten mit Blitzlicht fotografiert.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


und hier "Eistraum Nr.4" mit "Fluid Orange", oben links im Bild.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG, Jens
Jens Freigang
Jens Freigang
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 188
Lieblings-Gattungen : Epikaktus / Winterharte / Mexikaner

Nach oben Nach unten

Epikakteen 2022 - Seite 3 Empty Re: Epikakteen 2022

Beitrag  orchidee So 03 Apr 2022, 14:47

Hallo,
die Tel Star, im Winterquartier aufgeblüht.
Lg Isabella
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
orchidee
orchidee
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 391
Lieblings-Gattungen : Tricho-und Echinopsis Hybriden, Hildewintera

Nach oben Nach unten

Epikakteen 2022 - Seite 3 Empty Re: Epikakteen 2022

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan So 03 Apr 2022, 16:07

Hallo Isabella,
einfach taumhaft schön, diese Farbenpracht!
Hallo Jens,
auch Deine Blütenbilder gefallen mir gut, Du hast ein grünes Händchen.
Gestatte mir ein paar Anmerkungen:
1. Die Anzahl der Epi-Liebhaber
da unterscheide ich : einmal die stillen Leser und die stillen Liebhaber.Beispiel: in der Samenverteilung werden viele Hybridensamen angeboten von "ernsthaften" Epifreunden, die sich sonst aber nicht zu Wort melden
und die Liebhaber, die ihre Blüten präsentieren, das sind doch einige mit sehr schönen Blüherfolgen und die
ernsthaften 'Fachleute, die leider deutlich älter geworden sind und damit nur nochwenige Fachbeiträge liefern.bzw. aus Krankeits- und anderen Gründen nicht mehr publizieren können.
Wir als Laien hätten gern eine "eierlegende Wollmilchsau" oder ianders gesagt: blühwillige, unempfindliche Pflanzen, die überall gedeihen, Fehler verzeihen usw.

Auch ich habe am Anfang viele Fehler gemacht, hatte wenig Zielvorstellungen und schöne Zufallsergebnisse erzielt, aber verglichen mit Züchtern aus den letzten Jahrzehnten war das zu wenig
Nur zwei Beispiele meiner Pflanzen:
Pflanen mit Stammbaum Disoc. macranthus, stark wüchsig und reich blühend, brauchen viel Platz
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
und
KIWI-Epis bzw. Kreuzungen damit: wachsen gut und blühen bald und schön,
hier nur ein schlechtes Foto
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wenn die Blüten offen sind, ein besseres Foto
MfG
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1274
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Epikakteen 2022 - Seite 3 Empty Re: Epikakteen 2022

Beitrag  Jens Freigang So 03 Apr 2022, 23:26

Hallo Isabella,
ich bin beeindruckt von der Farbenpracht deiner Blüte. Sie scheint ja gute 30cm Durchmesser zu haben. Entstammt sie der großen Pflanze im Hintergrund?

Hallo Dieter,
Vielen Dank für deine Erläuterungen. Ja ich hatte schon gesehen, dass dieses Thread von 600 plus Personen angeschaut wurde. Das sind ja eine ganze Menge Leser und das freut mich auch. Auch ich schaue immer wieder in einige Threads rein, freue mich über die Beiträge und hinterlasse dennoch kein Kommentar.
Zu den Züchtern, stillen und aktiven Liebhabern und Experten: Deine Erklärungen sind völlig nachvollziehbar und zutreffend. Und meine "Zucht" ist von einer größeren Ernsthaftigkeit weit entfernt, verdient wohl nicht einmal den Namen "Zucht". Dennoch freue ich mich über dieses erste Ergebnis, weil diese Pflanze nach knapp 3 Jahren ihre ersten Blüten zeigt, zufällig auch noch in meiner Lieblingsfarbe Orange, eine recht zart aufgebaute Blüte mit schmalen Petalen aufweist (was ich besonders mag) und auch noch duftet.
LG, Jens
Jens Freigang
Jens Freigang
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 188
Lieblings-Gattungen : Epikaktus / Winterharte / Mexikaner

Nach oben Nach unten

Epikakteen 2022 - Seite 3 Empty Re: Epikakteen 2022

Beitrag  orchidee Mo 04 Apr 2022, 16:07

Hallo Jens,
die Blüte ist ca. 15 cm breit. Die Pflanze allgemein ist schon recht groß. Ich muss sie heuer auf jeden Fall schneiden, weil sie zu groß geworden ist.
Falls du einen Steckling haben möchtest, dann sag mir bescheid.
LG Isabella
orchidee
orchidee
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 391
Lieblings-Gattungen : Tricho-und Echinopsis Hybriden, Hildewintera

Nach oben Nach unten

Epikakteen 2022 - Seite 3 Empty Re: Epikakteen 2022

Beitrag  chrisg Mo 04 Apr 2022, 17:34

Jens Freigang schrieb:Hallo Dieter,
immer wieder bin ich davon beeindruckt, dass die Vitalität der alten Sorten nicht nachlässt. "Harald Knebel" hat immerhin schon 85 Jahre auf dem Buckel. Gibt es bei Pflanzen keine Alterung der DNA?
Grüße, Jens

Ja gibt es. Die vegetative Vermehrung mit vielen Wiederholungen kann das noch dazu verstärken. Hinzu kommen die Einwirkungen der mit der Zeit sich anhäufenden, multiplen Infektionen mit Bakteriosen, Virosen und vieles mehr. Leider sehen wir bereits Spuren dieser Gefahrenansammlung in der Tatsache, das einige ältere Kultursorten altbekannter Gewächse bis zu 100% vollständig infiziert sind und keine Gesunde Pflanze sich finden lässt. Die Industrie interessiert sich allerdings auch für ältere Kultursorten von Topfpflanzen und versucht mit Meristemkulturen dagegenzustemmen, leider mit wenig Erfolg. Die Sorteneigenschaften, bekannte wie sowie unerkannte, lassen sich nicht immer auf die Nachkommenschaft übertragen. Die alten Sorten sterben so allmählich aus. Degeneration des genetischen Materials der biologisch gesehen, mehrere hundert Jahre alten Pflanzen, ist da nur eine der Gefahren. Viele Eigenschaften gehen auf dieser Weise mit der Zeit verloren von denen wir, und vor Allem die Pflanzen selbst profitieren könnten. Wir sollten hier schon besser aufpassen und zumindest versuchen Insektenfrei (Vektoren) und sauber (verunreinigte Gerätschaften) arbeiten, und verseuchte Pflanzen wegen Ansteckungsgefahr entsorgen. Leider sind Viren (!) heute ein beliebtes Instrument um attraktive Sorten mit tollen Blüten- und Blattmustern zu kreieren. Manche Leute sind völlig ahnungslos was sie da zuhause haben.

Aber noch gibt es Hoffnung. Ältere Sorten können etwa weniger von Wurzelfäule betroffen sein oder erhöhte Abwehr gegen Schädlinge aufweisen. Die vitalste Pflanze wäre also (ohne besondere Rangordnung):

1.) Die älteste Pflanze am selben Standort, (noch) nicht vegetativ vermehrt oder in Zirkulation gebracht (Infektionsgefahr ausgesetzt)
2.) die F1-generation einer Sämlingsvermehrung (noch keiner Infektionsgefahr ausgesetzt) sowie
3.) Eine mit Hilfe von Meristemkultur aufbewahrte/restaurierte ältere Sorte mit möglichst viele der orginalen Eigenschaften im Gepäck

Jens Freigang schrieb:Hallo liebe Epikaktus-Freunde,
auch wenn mir scheint, dass der Anteil der aktiv gestaltenden Personen dieses Threads im Verlauf der letzten Jahre immer kleiner geworden ist (an was das auch immer liegt), so hoffe ich, dass wenigstens noch ein paar Interessierte mitverfolgen, was hier so passiert.  Neutral  Question
LG, Jens
Ich auf jeden Fall. Ich bin schwer beeindruckt von den wunderschönen Blüten und stattlichen Pflanzen der Paetz-typen. Da ich seit den letzten Umzügen kaum Platz für Solche habe, geschweige denn passende Winterquartiere, musste ich leider mit den grösseren Epis vollständig aufhören. Es zuckt aber oft der Daumen wenn was irgendwo angeboten wird. Seit einiger Zeit stehen bei mir deshalb nunmehr die Epiphyten die pro Pflanze weniger Platzansprüche stellen, zB ein paar hundert Schlumbis, Gasterien usw. Die einzelnen Pflanzen sind noch vertretbar in ihrer Grösse, zumindest bis sie ein paar Jahrzehnte auf den Buckel haben. Machen übrigends auch Spass zu pollinieren, bis man dann irgendwann entdeckt das die Winzlinge auch ihren Platz zum Austoben brauchen Very Happy
Ich muss noch eine gute Ausrede herausfinden, damit ich meine Hoyas behalten kann. Die sind mit der Zeit enorm sehr gross geworden

/ CG
chrisg
chrisg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 734
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Lobivia, Echinopsis, Selenicereus, Sansevieria ( =Dracaena)

Nach oben Nach unten

Epikakteen 2022 - Seite 3 Empty Blüten unserer Epikakteen 2022

Beitrag  Spickerer Mo 04 Apr 2022, 19:02

Hallo zusammen,
da sich der Titel es Jahres-Threads in Richtung "Blüten" verändert hat, weiß ich sonst nicht wohin mit den Knospen der Epis. Neben denen hier, haben inzwischen weitere fünf Epicacteen Knospen angesetzt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Deutsche Kaiserin ist noch etwas zaghaft zugange.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Deutsche Karotte dagegen ist schon weiter.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Diese Pflanze habe ich im Herbst schnell noch vom Kompost runtergezogen. Mal sehen was das wird. Bin noch am rätseln.

Gruß, Spickerer
Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4680
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Echinospis.

Nach oben Nach unten

Epikakteen 2022 - Seite 3 Empty Re: Epikakteen 2022

Beitrag  Jens Freigang Mo 04 Apr 2022, 21:39

Hallo Spickerer,

oh, natürlich können wir den Titel des Threads öffnen in "Epikakteen 2022", das lässt dann alle Beiträge zu Epis zu. Ich hatte bei der Thread-Namenvergabe wohl nur an Blüten gedacht. Wintersehnsucht Very Happy

Die "Deutsche Karotte" hat ja eine interessante Farbverteilung auf ihrer Knospe. Freue mich auf das Bild der Blüte.
LG, Jens
Jens Freigang
Jens Freigang
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 188
Lieblings-Gattungen : Epikaktus / Winterharte / Mexikaner

Nach oben Nach unten

Epikakteen 2022 - Seite 3 Empty Re: Epikakteen 2022

Beitrag  Jens Freigang Mo 04 Apr 2022, 21:55

Hallo Isabella,

die Blüte von "Tel Star" wirkt auf deinem Foto viel größer, aber 15 cm sind ja auch nicht zu übersehen. Danke für dein Stecklingsangebot, doch möchte ich gerade meinen Bestand an rosa-magenta farbigen Blüten nicht weiter erhöhen, und ringe gerade um eine gute Strategie confused , die von einer Kakteengärtnerei eingeschleppten Wollläuse wieder los zu werden, so lange mein Bestand noch nicht komplett durchseucht ist. Ich hatte 20 Jahre keine Blödläuse mehr.

Grüße, Jens
Jens Freigang
Jens Freigang
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 188
Lieblings-Gattungen : Epikaktus / Winterharte / Mexikaner

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 21 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 12 ... 21  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten