Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Montane Eriosyce HUGE seeds advice

2 verfasser

Nach unten

Montane Eriosyce HUGE seeds advice Empty Montane Eriosyce HUGE seeds advice

Beitrag  CactusVinnie Fr 22 Apr 2022, 09:00

Hello!
I have chosen a few mountain Chileans that I would consider at least a bit tolerant to frost, although not Winterhart. Some of them were Neoporteria curvispina locations  from Metropolitan area, over 2000 m, with small seeds- those I sowed in the past, treated like most seeds with good results.

The new ones were Eriosyce: aurata, combarbalensis, sandillon, zorillaensis, all of wich have really gigantic seeds compared to Neoporteria. They came from 1500-1800m, Coquimbo area. I never sowed such seeds, neither belonging to related species, so I think it is better to ask first:
- can I just sow them, or should I treat them like Sclero/Pedio/Austro/Maihuenia etc. seeds, giving them a cold-moist stratification in the fridge?
- are these known as notoriously difficult to germinate, in wich case...
- should I apply other treatment, like H2SO4, scarification etc.?

Any hint on these seeds would be appreciated!

Thank you!

Hallo!
Ich habe ein paar Bergchilenen ausgesucht, die ich zumindest für etwas frosttolerant halten würde, wenn auch nicht winterhart. Einige von ihnen waren Neoporteria curvispina Standorte aus der Metropolregion, über 2000 m, mit kleinen Samen- die ich in der Vergangenheit ausgesät habe, behandelt wie die meisten Samen mit guten Ergebnissen.

Die neuen waren Eriosyce: aurata, combarbalensis, sandillon, zorillaensis, die alle im Vergleich zu Neoporteria wirklich riesige Samen haben. Sie stammen aus 1500-1800 m Höhe, aus der Gegend von Coquimbo. Ich habe noch nie solche Samen ausgesät, auch nicht von verwandten Arten, also denke ich, es ist besser, zuerst zu fragen:
- Kann ich sie einfach aussäen, oder sollte ich sie wie die Samen von Sclero/Pedio/Austro/Maihuenia usw. behandeln, indem ich sie im Kühlschrank kalt und feucht stratifiziere?
- Sind diese als notorisch schwer keimend bekannt, in welchem Fall...
- Sollte ich eine andere Behandlung anwenden, wie H2SO4, Vertikutieren usw.?

Für jeden Hinweis zu diesen Samen wäre ich dankbar!

Danke

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
CactusVinnie
CactusVinnie
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19
Lieblings-Gattungen : Hardy cacti

Nach oben Nach unten

Montane Eriosyce HUGE seeds advice Empty Re: Montane Eriosyce HUGE seeds advice

Beitrag  jupp999 Fr 22 Apr 2022, 14:26

Hello Vinnie,
I have doubts, whether these plants are really frost hardy, but try it ... .
Forms of Eriosyce strausiana are frosthardy, at least here in the western part of Germany.

If the seeds are o.k., Eriosyce aurata / sandillon don't need any special treatment for germinating (even after 10 years after harvesting).
But - keep in mind, that these seedlings become veeeery sensitiv after the first year!

Hallo Vinnie,
ich habe Zweifel, ob diese Pflanzen wirklich frosthart sind, aber versuche es mal ... .
Formen von Eriosyce strausiana sind frosthart, zumindest hier im westlichen Teil Deutschlands.

Wenn die Samen in Ordnung sind, brauchen Eriosyce aurata / sandillon keine besondere Behandlung, um zu keimen (auch nicht nach 10 Jahren nach der Ernte).
Aber - bedenke, dass diese Sämlinge nach dem ersten Jahr gaaanz empfindlich werden!

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4550
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Montane Eriosyce HUGE seeds advice Empty Re: Montane Eriosyce HUGE seeds advice

Beitrag  CactusVinnie Fr 22 Apr 2022, 17:14

Thank you, Manfred!
Sounds encouraging! Especially after this French guy scared me even more than I was Razz . A good reading indeed, but it was about how difficult those high-altitude, big-seeded Eriosyce are when it's about to break dormancy.

=But - keep in mind, that these seedlings become veeeery sensitive after the first year!"

I usually had good results with sowing, but by testing and/or neglect, I lost even tougher, predictable plants. Yes, what you said sounds scary. Losing plants without making the usual mistakes is annoying...

Vielen Dank, Manfred!
Klingt ermutigend! Vor allem, nachdem mich dieser Franzose noch mehr erschreckt hat, als ich schon war Razz . Das war in der Tat eine gute Lektüre, aber es ging darum, wie schwierig diese hochgelegenen, großsamigen Eriosyce sind, wenn sie kurz vor dem Ausbruch der Keimruhe stehen.

=Aber - man darf nicht vergessen, dass diese Sämlinge nach dem ersten Jahr gaaanz empfindlich werden!"

Ich hatte in der Regel gute Ergebnisse mit der Aussaat, aber durch Versuche und/oder Vernachlässigung verlor ich noch zähere, berechenbare Pflanzen. Ja, was Sie sagen, klingt beängstigend. Pflanzen zu verlieren, ohne die üblichen Fehler zu machen, ist ärgerlich...


Zuletzt von TobyasQ am Mi 01 Feb 2023, 11:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Übersetzung eingefügt)
CactusVinnie
CactusVinnie
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19
Lieblings-Gattungen : Hardy cacti

Nach oben Nach unten

Montane Eriosyce HUGE seeds advice Empty Re: Montane Eriosyce HUGE seeds advice

Beitrag  CactusVinnie Fr 22 Apr 2022, 17:15

CactusVinnie
CactusVinnie
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19
Lieblings-Gattungen : Hardy cacti

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten