Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

+11
kaktussnake
Shamrock
Msenilis
Cristatahunter
jupp999
Kakteenfreek
Gymnocalycium-Fan
Henning
Tapeloop
Wühlmaus
Franz Dankwart
15 verfasser

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 2 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  Franz Dankwart Di 09 Aug 2022, 17:21

Hallo Henning,

ich kann nur spekulieren, was mit den Samen vor Ort wirklich passiert. Warum die Natur das so eingerichtet hat, ist mir nicht ganz klar. Sicherlich sind die Samen im Pflanzenkörper vor gefräßigen Zeitgenossen gut geschützt. Deshalb vermute ich, dass die Verbreitung durch Tiere von der Natur nicht vorgesehen ist. Was aber ist dann der Grund für das "Verstecken" der Samen? Hast du eine Idee?

Z.Zt. habe ich weitere Samen ausgesät. Sobald ich weitere Ergebnisse habe, werde ich sie weitergeben.

Heute Abend fange ich an, meinen "Ofen" zu zeichnen und zu beschreiben. Weß jemand, ob ich die Beschreibung dann hier als pdf anhängen kann? Das wäre für mich das Einfachste.

Viele Grüße
Franz
Franz Dankwart
Franz Dankwart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17
Lieblings-Gattungen : Mammillaria

Nach oben Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 2 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  Henning Di 09 Aug 2022, 18:29

Wieso sind die Samen denn im Pflanzenkörper drin? Sind die nicht in wie auch immer gearteten Samenkapseln oder -schoten, die "außen" an der Pflanzen baumeln?
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4237
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 2 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  abax Di 09 Aug 2022, 20:54

Hallo Hennning,

da baumelt nix.

Die Früchte bleiben im Pflanzenkörper eingeschlossen, irgendwann geraten sie mit dem schrumpfenden Körper in den Boden.
Diese Arten haben nur wenige aber große Samen. Das unregelmäßige Keimen soll eine Überlebensstrategie sein, um die Keimung über einen langen Zeitraum zu ermöglichen, Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit,  das wenigstens ein Sämling  gute Bedingungen erwischt und überlebt.

geschlossene Frucht, schon einige Jahre alt
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

geöffnete Frucht. Der Samen keimt da allerdings unter normalen Aussaatbedingungen immer noch nicht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1041
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 2 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  Franz Dankwart Di 09 Aug 2022, 21:37

Hallo Stefan,

das sind ja die Samen von der luethyi. Hast du sie schon mal ausgesät?
Franz Dankwart
Franz Dankwart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17
Lieblings-Gattungen : Mammillaria

Nach oben Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 2 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  Henning Di 09 Aug 2022, 21:52

Moin Stefan,
Du meinst, die Samenkapseln sitzen tatsächlich "unter Putz"? Also nicht nur zwischen den Areolen eingeklemmt und versteckt, sondern wirklich unter der Haut? Einerseits schwer vorzustellen, andererseits hat Mutter Natur schon immer die besten Ideen gehabt.
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4237
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 2 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  jupp999 Di 09 Aug 2022, 21:56

Hallo zusammen,

es gibt auch die Theorie, dass die Samen so lange bei Muttern verbleiben, bis selbige "abnippelt". Erst dann werden die Samen freigegeben ... .
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4562
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 2 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  Cristatahunter Di 09 Aug 2022, 21:58

Ich habe gehört dass es eine Methode gibt die früher in Tschechien angewandt wurde.

Die Samen einen Tag im Mund behalten. Unter der Zunge oder in der Wange behalten. Vielleicht in einem kleinen Stoffsäckchen oder lose.

Der Speichel soll die Keimhemmung unwirksam machen.

Vielleicht würde etwas Spucke in einem kleinen Plastiksäckchen bei Körperwärme auch funktionieren.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22457
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 2 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  Franz Dankwart Di 09 Aug 2022, 22:13

Das kenne ich nur von Tomatensamen. Sie sollen dann genau zur richtigen Zeit Früchte tragen, also nicht wenn ich in Urlaub fahre, sondern erst danach. So ist es einer Bekannten von mir gegangen. Ich weiss nicht so recht, was ich davon halten soll, aber wer Lust hat, kann es ja ausprobieren.

Von einem Kakteenhändler habe ich gehört, dass er die Samen in einen Kaktus steckt, der gerade das Zeitliche gesegnet hat. Dann würde die Keimhemmung aufgehoben.

Ist auch ne Idee.
Franz Dankwart
Franz Dankwart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17
Lieblings-Gattungen : Mammillaria

Nach oben Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 2 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  Franz Dankwart Di 09 Aug 2022, 23:15

Das mit der Spucke ist wahrscheinlich nur erfolgreich, wenn man die Samen längere Zeit im Mund behält. Dann können die Enzyme, die eigentlich für die Vorverdauung der Nahrung dienen, effektiv arbeiten. Mit Enzymen habe ich vor einigen Jahren Versuche gemacht. Für mein Steckenpferd, die theresae zum Keimen zu bringen, hat es aber nichts gebracht. Vielleicht sollte ich es doch noch mal für andere Arten probieren. Mammillaria goldii und haudeana wollen einfach nicht keimen. Das ist mir nur einmal vor 20 Jahren gelungen. Ich habe aber keine Ahnung warum. Die Samen waren damals wie heute von Köhres. Hat jemand damit Erfahrung?
Franz Dankwart
Franz Dankwart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17
Lieblings-Gattungen : Mammillaria

Nach oben Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 2 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  Msenilis Di 09 Aug 2022, 23:23

Hallo ,
auch die Aufhebung der Keimsperre mit konz. Schwefelsäure wird von einigen empfohlen.
Ich habe es nur einmal probiert, mit Erfolg, aber es war nur eine Portion.
Msenilis
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1873
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten