Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

+11
kaktussnake
Shamrock
Msenilis
Cristatahunter
jupp999
Kakteenfreek
Gymnocalycium-Fan
Henning
Tapeloop
Wühlmaus
Franz Dankwart
15 verfasser

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  Bär2106 Di 06 Sep 2022, 10:26

Hallo Franz,

kennst du diese Methode schon:
https://youtu.be/MGG2-YpGDWA

Viele Grüße
Stefan
Bär2106
Bär2106
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 87
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  Franz Dankwart Di 06 Sep 2022, 11:29

Die Methode kenne ich noch nicht. Auch die Desinfektion mit Bleiche (Chlorbleiche?) kenne ich nicht. Ich desinfiziere mit Isopropanol. Bei großen Samen kann ich das mal ausprobieren. Ich habe zwar ein Mikroskop, aber bei kleinen Samen stelle ich mir das schwierig vor.
Franz Dankwart
Franz Dankwart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17
Lieblings-Gattungen : Mammillaria

Nach oben Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  Holunder Mo 07 Nov 2022, 13:29

Ich habe meine Luethyi Samen unter einem Binokular angekratzt und angeknackt. Hab sie mit H2O2 desinfiziert und in einem Weckglas ausgesät. Irgendwo hatte ich gelesen, sie brauchen eine saure Umgebung zum Keimen. Dafür habe ich etwas Moorschlamm zum Substrat gegeben (hat unser Hund mal gegen Durchfall bekommen). Leider wurde das Substrat dadurch ziemlich wasserundurchlässig. Ich muss sie wohl nun relativ schnell umpflanzen. Aber so verkehrt kann es nicht sein, Ich sehe schon erste kleine grüne Blobbies...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Holunder
Holunder
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 36
Lieblings-Gattungen : alles was klein ist

Nach oben Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  abax Mo 07 Nov 2022, 22:17

Hallo Holunder,
tolles Ergebnis, und vielen Dank für's Teilen. Das mir der sauren Keimumgebung wundert mich etwas, aber Hauptsache, es funktioniert. Schwefelsäurebehandlung konnte meine luethyis jedenfalls nicht zum keimen bewegen, aber das ist ja auch etwas anderes.
Vielleicht könnte ja auch angießen mit Torfwasser oder einer anderen saueren Lösung funktionieren, um das undurchlässig werden des Substrates zu vermeiden?
Bin gespannt , wie es mit der Keimung weiter geht.

Viele Grüße
Stefan/abax
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1034
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien - Seite 4 Empty Re: Aussaat schwer keimender Kakteen, insbesondere Mammillarien

Beitrag  Holunder Mo 07 Nov 2022, 23:47

Ich bin auch gespannt. Das ist mein erster Versuch mit schwierigen Kakteen Samen.
Holunder
Holunder
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 36
Lieblings-Gattungen : alles was klein ist

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten