Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi)

+5
Manfrid
Riccardo574896
feldwiesel
Christine Heymann
Jens Freigang
9 verfasser

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi) - Seite 2 Empty Re: Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi)

Beitrag  Gast Mo 23 Jan 2023, 23:38

Die Weiterentwicklung der Leuchtis interessiert mich auch am meisten. Ich kann mir gar nicht so recht vorstellen, wie das dann aussehen mag und ab wann sie in etwa wie eine klassische Leuchtenbergia aussehen. Vor allem aber interessiert mich aber auch, ob sie dann irgendwann die arttypische Rübenwurzeln bilden. Das wird dann aber alles eher ein Langzeitprojekt. Ich hoffe mal, du hältst uns weiter munter auf dem Laufenden.
Gutes Gelingen!
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi) - Seite 2 Empty Re: Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi)

Beitrag  Riccardo574896 Sa 25 Feb 2023, 18:50

Hallo Leute,
Hier Mal wieder ein kleines Update! Erst eine schlechte Nachricht: Eine Leuchtenbergia-Warze hat es leider nicht geschafft, eine der Mammillaria-Warzen leider auch nicht. Die Leuchtis wurzeln fröhlich weiter, ich gieße sie jetzt auch. Die Agave wird sich auch bald voll entfalten, noch sind die Blätter alle eng aneinander gedrubbelt und noch Recht kurz.

Aber nun zum eigentlichen Grund meines Schreibens: Die erste Mammillaria-Warze platzt auf! Ich bin gespannt wie sich das die nächsten Tage entwickelt, es sieht aber sehr gesund aus, man kann die kleinen Warzen mit winzigen Stacheln gut erkennen, obwohl sie noch ziemlich zusammengequetscht sind:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich werde euch auf dem Laufenden halten!

Liebe Grüße
Richard
Riccardo574896
Riccardo574896
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : Tephrocactus, Rebutia, Leuchtenbergia, etc.

Nach oben Nach unten

Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi) - Seite 2 Empty Re: Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi)

Beitrag  Riccardo574896 Sa 11 März 2023, 08:35

Nochmal ein Update: Die andere Mammillaria-Warze treibt einfach unten aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die andere Warze entwickelt sich sehr schön:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich bin gespannt wie sich die zweite entwickelt und wie wohl die Leuchtenbergia-Warzen austreiben.

Liebe Grüße
Richard
Riccardo574896
Riccardo574896
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : Tephrocactus, Rebutia, Leuchtenbergia, etc.

Nach oben Nach unten

Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi) - Seite 2 Empty Re: Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi)

Beitrag  feldwiesel Sa 11 März 2023, 08:46

Interessanter Bericht - danke!
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1984
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi) - Seite 2 Empty Re: Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi)

Beitrag  Riccardo574896 Mi 20 Sep 2023, 11:55

Nochmal ein Update der Pflanzen:

Die Mammilaria-Warzen sind leider alle eingegangen, habe sie zu feucht gehalten denke ich.

Die Agave parryi entwickelt sich prächtig, sowohl der Stumpf, als auch die Spitze haben viel Wurzeln und Blätter.

Das Interessanteste sind noch die Leuchtenbergia-Warzen. Zwei von ihnen haben ein sehr gutes Wurzelwerk gebildet, die eine hat sogar an mehreren Stellen Wurzeln geschlagen. Die dritte Warze besitzt kaum Wurzeln und scheint von der Spitze her einzutrocknen, der restliche Warzenteil ist allerdings wie die anderen noch sehr prall. Ich bin gespannt ob sie durchkommt und wann sich die erste Warze entscheidet nicht mehr nur Warze zu sein, sondern von Größerem träumt. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Liebe Grüße,
Richard
Riccardo574896
Riccardo574896
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : Tephrocactus, Rebutia, Leuchtenbergia, etc.

Nach oben Nach unten

Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi) - Seite 2 Empty Re: Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi)

Beitrag  Riccardo574896 Mi 20 Sep 2023, 11:59

Shamrock schrieb:Die Weiterentwicklung der Leuchtis interessiert mich auch am meisten. Ich kann mir gar nicht so recht vorstellen, wie das dann aussehen mag und ab wann sie in etwa wie eine klassische Leuchtenbergia aussehen. Vor allem aber interessiert mich aber auch, ob sie dann irgendwann die arttypische Rübenwurzeln bilden. Das wird dann aber alles eher ein Langzeitprojekt. Ich hoffe mal, du hältst uns weiter munter auf dem Laufenden.
Gutes Gelingen!
Was die Rübenwurzel betrifft bin ich Recht zuversichtlich, ich habe vor einem Jahr zu der Zeit auch einige Pterocacti megliolii bewurzelt, die haben dieses Jahr schon schöne Minikartoffeln gebildet. Kann aber auch sein, dass das bei Opuntioideae besser funktioniert, mal sehen. Bei einem diesen Sommer bewurzelten Cintia knizei steht die Bildung einer Rübe auch noch aus, mal sehen.
Riccardo574896
Riccardo574896
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 48
Lieblings-Gattungen : Tephrocactus, Rebutia, Leuchtenbergia, etc.

Nach oben Nach unten

Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi) - Seite 2 Empty Re: Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi)

Beitrag  Gast Mi 20 Sep 2023, 12:12

Es ist halt seltsam manchmal und man weiß vorher nicht, ob die Rübe bei solchen Bewurzelungen noch folgt oder nicht. Bei Kakteen hab ich da null Erfahrung und ich wüsste auch nicht, diesbezüglich jemals in der Literatur was gelesen zu haben. Am Ende betrittst du damit vielleicht sogar Neuland? Wink
Ich weiß es nur von manchen Caudexgewächsen. Da kann man mitunter die eine Art in der Gattung spielend leicht über Ableger bewurzeln, aber es wird nie ein Caudex gebildet, während eine andere Art aus der gleichen Gattung bereitwillig einen Caudex nach Stecklingsbewurzelung bildet. Pauschalisieren geht da mal rein gar nicht. Eben, seltsam! Insofern bin ich dankbar, wenn jemand diese Erfahrungen sammelt und weitergibt.
Viel Erfolg! Und schade um die Mammis, aber wenn alles glatt läuft, ist´s ja fast langweilig. Wink
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi) - Seite 2 Empty Re: Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi)

Beitrag  Manfrid Mi 20 Sep 2023, 17:58

Shamrock schrieb:...von manchen Caudexgewächsen. Da kann man mitunter die eine Art in der Gattung spielend leicht über Ableger bewurzeln, aber es wird nie ein Caudex gebildet, während eine andere Art aus der gleichen Gattung bereitwillig einen Caudex nach Stecklingsbewurzelung bildet.
Was hast Du da für Beispiele im Sinn? Interessante Sache.
Manfrid
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 853

Nach oben Nach unten

Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi) - Seite 2 Empty Re: Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi)

Beitrag  Gast Do 21 Sep 2023, 00:10

Adenia beispielsweise. Manche Arten machen bereitwillig Wurzeln, aber keinen Caudex und andere Arten machen auch einen Caudex. Aber wirklich nur als Beispiel.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi) - Seite 2 Empty Re: Vegetative Vermehrung: Warzen- und Blattstecklinge (Mammillaria longimamma, Leuchtenbergia principis, Agave mapisaga und Agave parryi)

Beitrag  Manfrid Do 21 Sep 2023, 20:47

Ja, Beispiele gibt es natürlich. Mir fällt da etwa Euphorbia echinulata ein, von der man Stecklinge aus dem Blütenstandsbereich machen kann, die dann keinen Caudex bilden. Auch bei Brachychiton rupestris habe ich mit Sämlingen mehr Stammdicke erreicht als mit Stecklingen. Es kommt sicher auch darauf an, von wo (von welchem Teil der Mutterpflanze) der Steckling stammt. Das kennt man auch von Nicht-Caudexpflanzen; z. B. Koniferen, die keinen ordentlichen Stamm bilden, wenn man Seitenzweige als Stecklinge verwendet hat. Das Phänomen nennt sich "Topophysis". Wie sind denn diesbezüglich Deine Erfahrungen mit Adenia konkret? Welche Art und welcher Teil macht was? Ich vermute ja, dass man mit Stecklingen aus dem Caudexbereich auch eher wieder eine Caudexpflanze heranziehen kann. Und Pflanzen, die von Natur aus Knollen an ihren dünnen Langsprossen bilden (wie manche Dioscoreen oder Ceropegien) sind möglicherweise auch unkompliziertere Caudexbildner bei dünnen Stecklingen. Vielleicht kommt man ja doch auf die eine oder andere Regelhaftigkeit, wenn man mal zusammenträgt, was in dieser Hinsicht verschiedene Leute konkret an Erfahrungen gemacht haben.
Manfrid
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 853

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten