Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Parodia lenninghausii umtopfen?

5 verfasser

Nach unten

Parodia lenninghausii umtopfen? Empty Parodia lenninghausii umtopfen?

Beitrag  Niklash Sa 05 Nov 2022, 13:16

Hallo, ich bin neu im Forum und möchte hier einen schönen Notocactus teilen, welcher mir von einem älteren Herrn abgegeben wurde, da er zu schwer wurde.
Er wurde 2001 abgelegt und wurde seitdem einige Male umgetopft, leider konnte mir nicht sicher gesagt werden, wie lange das letzte Mal her ist.
Nun zu meiner Frage.
Ich habe bisher nur kleinere Kakteen gehalten und bin relativ unerfahren, deshalb will ich bei diesem nichts überstürzen.
Haltet ihr es für sinnvoll ihn zeitnah umzutopfen oder ihn erstmal an die neue Umgebung gewöhnen zu lassen?
Niklash
Niklash
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3
Lieblings-Gattungen : parodia leninghausii

Nach oben Nach unten

Parodia lenninghausii umtopfen? Empty Fotos

Beitrag  Niklash Sa 05 Nov 2022, 13:25

.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Niklash
Niklash
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3
Lieblings-Gattungen : parodia leninghausii

Nach oben Nach unten

Parodia lenninghausii umtopfen? Empty Re: Parodia lenninghausii umtopfen?

Beitrag  konrad_fitz Sa 05 Nov 2022, 14:10

Niklash schrieb:Hallo, ich bin neu im Forum und möchte hier einen schönen Notocactus teilen, welcher mir von einem älteren Herrn abgegeben wurde, da er zu schwer wurde.
Er wurde 2001 abgelegt und wurde seitdem einige Male umgetopft, leider konnte mir nicht sicher gesagt werden, wie lange das letzte Mal her ist.
Nun zu meiner Frage.
Ich habe bisher nur kleinere Kakteen gehalten und bin relativ unerfahren, deshalb will ich bei diesem nichts überstürzen.
Haltet ihr es für sinnvoll ihn zeitnah umzutopfen oder ihn erstmal an die neue Umgebung gewöhnenzu lassen?

Tachchen Niklash!

So hoch war meiner auch mal - bis der begann erst zu stocken, dann von oben herab einzufallen, also irgend eine Fäule (keine Ahnung, welche). Nur "so viele Kinner" - O-Ton meiner Frau - hatt der nicht gehabt, mein anderer schon.

Umtopfen? Ich denke mal ja, da irgendwo stand, daß Eriocereus lenninghausii reichlich Platz für seine Wurzeln braucht, also hatte ich dem meinen Umgetopft in einen Riesentopf mit Durchmesser von deiner Schale - 20er Topf oder so. Da hat er dann geblüht nach Ausbildung des Cephaliums - erst eine, dann zwei, danach 13! schwefelgelbe Blüten im Scheitel, und eine jede 7-11 cm Durchmesser. DAS sah schön aus!

Ich würd den umtopfen, aber nicht jetzt in dieser Zeit.

Hier mal mein kläglicher Rest meiner beiden Pflanzen - einer ist noch als 5cm hohe Pflanze im Trockenraum. Den irgendwie heilem Rest setzte ich unter einen Kastanienbaum ins Laub (da ich mal sah, daß der am Standort im Wald wächst als Foto, Gestanmden hat er eh immer im Goroßteil des Jahres auf dem Außenfensterbrett, und reingenommen werden meine Pflanzen eh erst im Dezember, wenn Frost sicher bis minus 3 Grad droht . Wenn mein Sensor so 0 bis -2° anzeigt als Nachttemperatur frühmorgens, mach ich mir auch noch nicht in die Hose, nur Sorgen etwas um meine Crassula 'Horntree' und ovata. (*So, nun Bild hol*)

Ach so, kann einer opuntisch? Wink

Eriocereus lenninghausii
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nun die Erläuterungen. Den  E. lenninghausii brauch ich nicht zu bezeichnen, der ist sichtbar bekannt.
Was noch zu sehen ist; Li u8 ist ein Stengel der Crassula ovata im Topf mit meinem "Prachtexemplar" der "Genfer Konvention ...", naja, Shamrock kennt sich da aus Gestört  - darum ja hier schon mal kurz angerissen, ob einer opuntisch kann (frei nach Otto: "Was will uns diese Opuntia microdasys albispinus sagen?").
Weiters sieht man meinen Aussaatversuch von Opuntien vom 28.08.2022: der große Abschnitt beherbergt Opuntia ficus-indica? (jedenfalls Samen von Kaufhallen-Kaktusfeigen), und der kleine abgetrennte Teil ist ein Versuch von O. humifusa 5 Korn-Versuch (die restlichen 5 Korn sind als Reserve aufgehoben worden)

Aber siehe O. microdasys, ist die nicht wirklich ein herrliches Prunkstück, findet hr nicht auch?? Und dennoch, alle Jahre wieder wird ausgetrieben, um so wie die große Allgemeinheit zu werden. Keine Auhnung, warum. Question

Gruß Konrad
konrad_fitz
konrad_fitz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 236
Lieblings-Gattungen : Opuntien

Nach oben Nach unten

Parodia lenninghausii umtopfen? Empty Re: Parodia lenninghausii umtopfen?

Beitrag  Palmbach Sa 05 Nov 2022, 15:02

Ähh Konrad? Teufel

Hallo Niklash,

da hast du eine schöne Pflanze geerbt. Also ich würde sie jetzt erstmal gut über den Winter bringen (Kühl und trocken). Im Frühjahr dann in einem größere (n) Schale Topf umpflanzen.
Dann wirst du noch viele Freude an deinen Neuzugang haben.
Palmbach
Palmbach
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 415
Lieblings-Gattungen : Mexikaner; Echinopsis

Nach oben Nach unten

Parodia lenninghausii umtopfen? Empty Re: Parodia lenninghausii umtopfen?

Beitrag  Cristatahunter Sa 05 Nov 2022, 15:11

Ich würde den N. leninghausii erst mal an einem Kühlen platz überwintern. Ein helles Treppenhaus oder ein ungeheiztes Gästezimmer oder Schlafzimmer. Jetzt wo alle Energie sparen sind, sind ja reichlich ungeheizte Zimmer vorhanden. Im Frühling würde ich dann das Projekt umtopfen in Angriff nehmen. Besorge dir eine Schale 10cm grösser und beschaffe artgerechte Kakteenerde.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22457
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Parodia lenninghausii umtopfen? Empty Re: Parodia lenninghausii umtopfen?

Beitrag  Henning Sa 05 Nov 2022, 15:26

Und den Hinweis auf Standort unter dem Kastanienbaum vergisst Du bitte auch ganz schnell wieder. Heller Standort ist wichtig! Wie donst schon beschrieben, jetzt erstmal in Ruhe hell und kühl ind trocken überwintern. Und dann in eine gefühlt viel zu große Schale setzen in "vernünftiges Substrat". Im Sommer wird er Dich auch ohne ein Cephalium (sowas kriegen die nämlich gar nicht) mit großen gelben Blüten erfreuen.
Ach ja, da, wo er auf dem Bild jetzt steht, wird es ihm auf Dauer zu dunkel sein. Im Sommer kann er ruhig nach draußen in die volle Sonne!
Viel Spaß und Erfolg mit dem schönen Stück!
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4237
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Parodia lenninghausii umtopfen? Empty Re: Parodia lenninghausii umtopfen?

Beitrag  konrad_fitz Mo 07 Nov 2022, 14:40

Henning schrieb:Und den Hinweis auf Standort unter dem Kastanienbaum vergisst Du bitte auch ganz schnell wieder. Heller Standort ist wichtig! Wie donst schon beschrieben, jetzt erstmal in Ruhe hell und kühl ind trocken überwintern. Und dann in eine gefühlt viel zu große Schale setzen in "vernünftiges Substrat". Im Sommer wird er Dich auch ohne ein Cephalium (sowas kriegen die nämlich gar nicht) mit großen gelben Blüten erfreuen.
Ach ja, da, wo er auf dem Bild jetzt steht, wird es ihm auf Dauer zu dunkel sein. Im Sommer kann er ruhig nach draußen in die volle Sonne!
Viel Spaß und Erfolg mit dem schönen Stück!
Gruß Henning

Du - danke erst mal für alle Antworten - die Reste (nicht dieses Exemplar auf dem Foto, die anderen restlichen Seitentriebe) unterm Kastanienbaum im Laub, wohin ich die entsorgt habe, denn Mülltonne ist irgendwie würdelos - irgenwie sind wir ja alle Kakteen Gestört - sehen besser aus nun wi der auf der Fensterbank.

Warum ich den Rest nicht gemommen habe, liegt darin begründet, daß ich nicht weiß, inwieweit die Pflanze wodurch hops gegangen ist, und ich wollte nicht, daß evtl. andere durch die Fäulnis abgesteckt werden. Und da ich nicht alle aufschneiden wollte, hab ich mich für den unbeschädigtesten Teil entschschieden und den Rest in den Laub gesetzt. Vielleicht geschieht ein Wunder und der wird winterhart. "8 Grad Überwinterungstemperatur sollte der schon haben und darf nicht unterschritten werden." lol! der hatte bei mir wie alles oben besagte Temperaturen. Und da isser so großw wast wie des Eingangsposters Größe gewesen und geblüht und Samen angesetzt,
Ich vermute einfach mal zu alt. Dornenkleid ist ja schon fellartig und dunkel gewesen. Sehr schade. Ich hatte den seit 1999 als kleine Pflanze von 4cm Höhe.

Gruß Konrad
konrad_fitz
konrad_fitz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 236
Lieblings-Gattungen : Opuntien

Nach oben Nach unten

Parodia lenninghausii umtopfen? Empty Re: Parodia lenninghausii umtopfen?

Beitrag  Cristatahunter Mo 07 Nov 2022, 15:16

http://www.cactusinhabitat.org/index.php?p=specie&id=149&l=en

Wenn man sieht wie diese Kakteenart am Standort leben so wundert es nicht das unsere N. leninghausii in den grossen Töpfen und Übertöpfen eingehen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22457
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Parodia lenninghausii umtopfen? Empty Umtopfen?

Beitrag  Niklash Di 08 Nov 2022, 11:51

Vielen Dank, an euch alle, für die Antworten.
Ich habe ein Zimmer das hell ist und um die 15 Grad hat, ich hoffe das verträgt er gut.
Dann werde ich ihn nächstes Jahr im Sommer in einen größeren Topf setzten.
Niklash
Niklash
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3
Lieblings-Gattungen : parodia leninghausii

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten