Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Zeit rennt - Heft 4 der Avonia ist auf der Zielgeraden

Nach unten

Zeit rennt - Heft 4 der Avonia ist auf der Zielgeraden Empty Zeit rennt - Heft 4 der Avonia ist auf der Zielgeraden

Beitrag  JE Fr 18 Nov 2022, 10:21

Hatten wir nicht gerade erst Neujahr?

Aber Heft 4 steht in den Startlöchern! Letzte Arbeiten (Inhaltsverzeichnis, Schön machen, Bilder optimieren...) stehen an. Und schon tun sich Probleme auf: Es werden mehr Seiten, als die üblichen 84. Naja, es gibt schlimmeres. Wir werden bei 88 oder gar 92 landen. Diesen "Fehler" werden unsere Leser uns nicht ankreiden.

Aber was ist drin?

Sechs Beiträge - teilweise wieder etwas ausführlichere - sei es durch viele Daten, sei es durch viele Bilder - werden das Heflt füllen. Dazu kommt der Bericht von unserer Jahreshauptversammlung, eine Korrktur zu einem früheren Beitrag, sowie das Inhaltsverzeichnis der vier Hefte des Jahres.

Einer der "Leitbeiträge" mit 43 (!) Abbildungen ist ein nett und sehr persönlich geschriebener Artikel zu Pelargonien in Südafrika. Erica Häderli breitet ihr großes Wissen um diese Arten aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Pelargonium fasciculaceum, ein Geophyt auf dem Gifberg Pass, Fotos von E. Häderli.

Immer wieder zieht es die Autorin und ihren Mann in den europäischen Wintern in den warmen Süden. Und wenn man begeistert für Storchschnabelgewächse (Geraniaceae) ist, dann geht man doch gleich am besten nach Südafrika. Die Ausbeute mehrere Reisen werden in diesem Beitrag vorgestellt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Pelargonium adriaanii

Der Beitrag führt an viele Standorte - und mitunter hatte ich beim Lesen ein eigenwilliges Gefühl: viele Standorte sind auch für tolle andere Sukkulenten bekannt. Nun gut, diese auch noch zu erwähnen, dann wäre der Beitrag natürlich noch viel umfangreicher geworden. Gut, man muss sich auch konzentrieren können. So sind es schon 24 Seiten geworden....

Später mehr zu weiteren Inhalten. Ich freue mich schon auf diese Ausgabe - bekomme auch gerade das Titelbild vorgestellt....
JE
JE
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 215
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Zeit rennt - Heft 4 der Avonia ist auf der Zielgeraden Empty Avonia 4 2021 - zweite Vorschau

Beitrag  JE Sa 19 Nov 2022, 13:50

Eine erst vor 15 Jahren beschriebene Agave hat damals für viel Aufmerksamkeit gesorgt ob ihrer schmalen Blätter und dem Püschel am Blattende. Und noch heute ist diese relativ klein bleibende Agave albopilosa ein begehrtes Juwel.
Was mir aber noch viel aufregender erscheint ist die Region, aus der diese Art stammt. Die sich steil in den Himmel erhebenden Felsen, in deren Längsrippen unsere Art gemeinsam mit weiteren attraktiven Sukkulenten vorkommt, sind mindestens genau so wunderschön wie die Art selbst.
Unser Autor Aldo Delladdio entführt uns in diese einzigartige Region Mexikos und zeigt uns deren Schönheit sowie die Sukkulenten. Agave victoriae-reginae, Epithelantha spec., Mammillaria prolifera und Acharagma huastecana (!) sind die besonderen Begleiter.
Ein Hinweis: Um die Pflanzen vor Ort zu sehen, muss man wohl Schwindelfrei sein....

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Agave albopilosa, Agave victoriae-reginae und Hectia texensis auf demselben Felsen. Foto Delladdio.

Der Beitrag nimmt acht Seiten unserer vierten Ausgabe des Jahres ein und wird sicherlich viele Freunde begeistern.
JE
JE
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 215
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Zeit rennt - Heft 4 der Avonia ist auf der Zielgeraden Empty Was ist noch in der Avonia Heft 2 des Jahres 2022?

Beitrag  JE Mi 30 Nov 2022, 08:24

Zahnseidenbäume - der bekannte Sedum-Experte Ray Stephenson ist hier erneut auf Abwegen und berichtet über die südamerikanische, flaschenförmig wachsende und stark bestachelte Ceiba speciosa, früher Chorisia speciosa, Mitglied der Familie der Malvaceae (früher Bombacaceae). Der Baum kann auch in Europa in wärmeren Gebieten gezogen werden.
Die Bilder zeigen dann auch die ganze Variationsbreite der ansehnlichen Blüten. Von Weiß über Gelb-Rot bis dunkles Rosa. Die Früchte, die geöffnet an kugelige Seidenballen erinnern, gaben der Art ihren volkstümlichen Namen und haben diveres Anwendungen gefunden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Foto von R. Stephenson

Es ist ein kürzerer Beitrag, der aber dank seiner farbenfrohen Bilder ein Glanzpunkt sein wird.
JE
JE
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 215
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten