Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii Empty Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii

Beitrag  Arzberger am So 09 Aug 2009, 18:36

Hallo Zusammen,

am letzten Freitag hatte ich für den späten Nachmittag einen Kundenbesuch in Caacupé, das ist ein
Städtchen in der Cordillera de los Altos in Ostparaguay. So fuhr ich ein paar Stunden früher weg, um
die übrige Zeit zur Kakteensuche in dieser interessanten Gegend zu nutzen. Das schöne Wetter unter-
stützte dieses Vorhaben erheblich.

Einige Abstecher in mehrere Seitenwege mit Versuchen zu einigen Felsmassiven zu gelangen erwiesen
sich als unmöglich, denn alle endeten nach einigen Kilometern in Vorhöfen der verstreut liegenden Häuschen.
Also fuhr ich weiter nach Süden in Richtung Paraguari mit dem Vorhaben, auf der anderen Seite des kleinen
Flusses Yhacá nach dem extrem seltenen Gymnocalycium paraguayense zu suchen, das an den
mir bekannten Standorten inzwischen ausgerottet zu sein scheint.
Der schmale Weg ging durch ein kleines Wäldchen und verzweigte sich immer wieder erneut in ein wahres
Labyrinth aus Sandwegen. Ich fuhr immer meinem Riecher nach in Richtung Tal, um an den Fluss zu
gelangen und prompt endete der Weg an einem kleinen Sandstrand. Es waren nur wenige Felsen vorhanden,
nicht genug um den kleineren Kakteen ein Habitat zu ermöglichen. Es gab zwar die üblichen Cereus stenogonus
und Monvillea euchlora, aber nichts weiter Interessantes.
Der Weg war aüsserst schlecht und sandig, ohne eine Umkehrmöglichkeit, also fuhr ich im Rückwärtsgang
200 Meter zurück und zweigte wieder ab in Richtung Hauptstrasse. Hier ging es über Wege, die anscheinend
für eine Urbanisierung für Häuserblocks vorbereitet waren. Man könnte meinen: "Baugrundstücke - total uninteressant!",
aber auf einmal bemerkte ich einige flache, mit kleinen Steinchen durchsetzte Felsblöcke. Also stoppte ich zum
Suchen. Nach einer Minute fand ich die erste Frailea cataphracta var. duchii und es wurden immer mehr!
Man konnte kaum laufen, ohne auf sie zu treten und ich sah auf nur einigen hundert Quadratmetern
bestimmt über 1000 Stück in allen Grössen. So streifte ich also die ganze Umgebung ab, immer unter
den Sträuchern suchend, aber von Gymnos keine Spur.
Das Substrat war dort lehmig/sandig und recht feucht. 4 Fraileen wurden ausgegraben und zeigten mächtige
Rübenwurzeln. Diese Art wächst stets in Gruppen zusammen, aber ohne zu sprossen. Die Samen werden
von den häufigen Ameisen verschleppt, welche aber nur das Fruchtfleisch suchen. Die Samen bleiben
dann auf der Strecke liegen und keimen bei den entsprechenden Bedingungen. Kräuter, Gräser und kleine
Sträucher bilden einen leichten Schatten, dennoch ist diese Frailea im vollen Schatten nicht zu finden.

Aus diesen Bedingungen ergeben sich folgende Kulturratschläge:
Sandiges, nahrhaftes Substrat, immer leichte Feuchtigkeit, auch im Winter, leichte Schattierung und
vor allem tiefe Töpfe. Früh abends oder morgens nebeln (Taufall!).

Hier einige Fotos:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Meine Frau half beim Suchen...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Am Rande eines Ameisenbaus der Blattschneiderameise

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Am Fuss einer Acrocomia totai - Palme

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier sieht man die lange Rübenwurzel

Allen noch einen schönen Sonntag!
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1273

Nach oben Nach unten

Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii Empty Re: Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii

Beitrag  kaktussnake am So 09 Aug 2009, 21:32

danke schön für die vielen informationen und die bilder.
fraileas sind wunderbare pflanzen, die man trotz platzmangel - auch zwischen ein paar grösseren töpfen - leicht noch unterbringen kann.leider sind sie noch nicht sehr verbreitet und die sa´men die man bekommt keimen oft schlecht!
diese cataphracta v. ducci stehlt schon lange auf meiner will -ham - liste - leider haben die wenigen samen die ich bekommen konnte nicht gekeimt.

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2784
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii Empty Re: Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii

Beitrag  Arzberger am So 09 Aug 2009, 22:27

Hallo Edith,
danke für die Antwort. Gerne kannst Du bei der nächsten Ernte frischen Samen von mir bekommen.
Das ist die Voraussetztung für eine gute Keimrate, die weitere Aufzucht ist problemlos, wenn auch
die Cataphracta-Typen etwas schwieriger sind. Da es nach dem Pikieren oft viele Ausfälle gibt, habe
ich bessere Ergebnisse, wenn die Aussaaten direkt in den Topf der Mutterpflanze gemacht werden.

Beste Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1273

Nach oben Nach unten

Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii Empty Re: Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii

Beitrag  Echinopsis am So 09 Aug 2009, 22:45

Sehr interessanter Bericht, vielen Dank Alex!
Was mich interessieren würde, die eine Pflanze, an der du die Wurzeln zeigst, hast du die ausgegraben? Darf man das überhaupt? Ich dachte immer die stehen unter Schutz am Standort? Das irritiert mich jetzt.

Grüße!
ornatum

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15369
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii Empty Re: Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii

Beitrag  Arzberger am So 09 Aug 2009, 23:23

Hallo Daniel,

in Paraguay stehen Wildpflanzen nur in den Nationalparks unter Schutz, obwohl leider auch dort sehr viel zerstört wird!
Wie oben erwähnt, handelt es sich bei diesem Standort um Bauplätze, die wohl demnächst einmal "gesäubert" werden.. Neutral
Bei mir in Kultur werden sie vermehrt und können evtl. irgendwann mal wieder an einem "Standort" angesiedelt werden.
Offiziell besitze ich übrigens eine Sammelerlaubnis für Kakteen, darf aber nicht mit Wildpflanzen handeln.

Den G. paraguayense hätte ich schon gerne auch gesammelt, denn die 3 bei mir in Kultur befindlichen Exemplare
konnte ich bis jetzt noch nicht zu einem Samenansatz bewegen.

Beste Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1273

Nach oben Nach unten

Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii Empty Re: Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii

Beitrag  Echinopsis am So 09 Aug 2009, 23:27

Achso, verstehe. Schade, sonst hätteste mir mal was rüberschicken können. Laughing Laughing
Haste den Kleinen mit in deine Sammlung aufgenommen? Da wird ers gut haben

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15369
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii Empty Re: Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii

Beitrag  Arzberger am So 09 Aug 2009, 23:36

Wie oben erwähnt, habe ich 4 Stück meiner Sammlung einverleibt. Die müssen aber noch ein paar Tage
abtrocknen, bevor sie eingetopft werden, da ja immer ein paar Wurzeln abgerissen werden.
Solche Fraileen stehen bei mir übrigens im Garten ohne Regenschutz.

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1273

Nach oben Nach unten

Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii Empty Re: Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii

Beitrag  kaktussnake am Mo 10 Aug 2009, 10:21

hallo alex
würde mich sehr freun, frische samen von dieser standortpflanze zu bekommen. vielleicht wollen noch mehr welche???

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2784
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii Empty Re: Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii

Beitrag  Santarello am Mo 10 Aug 2009, 11:03

Hallo Alex !

Das sind wirklich tolle Fotos ! Vielen Dank für´s zeigen !
Es ist schon interessant die Kakteen so am Naturstandort zu sehen.
An den verschiedensten Samen hätte ich auch großes Interesse ! Laughing Da stünde einem Tausch wirklich nichts im Wege Very Happy
Santarello
Santarello
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 678

Nach oben Nach unten

Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii Empty Re: Am Standort von Frailea cataphracta var. duchii

Beitrag  Gast am Mo 10 Aug 2009, 16:13

Hallo Alex,
ich lesen sowas von gerne Deine Berichte, das ich mich immer schon auf die
nächsten freue...
ich kannte diese Fraileen zuvor noch nicht und frage mich wie groß die wohl
sind? scheinen ja nicht sehr groß zu werden?
vielen lieben Dank für Deinen echt tollen Bericht und danke, das Du Dir die
Zeit nimmst uns davon zu schildern...
lg Inge
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten