Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Beaucarnea recurvata = Elefantenfuß

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Beaucarnea recurvata = Elefantenfuß

Beitrag  heinrich am Do 20 Okt 2011, 20:46

Hallo zusammen,

ich habe vor einiger Zeit die im Titel benannte Pflanze aus dem Baumarkt mitgenommen (nicht falsch verstehen - natürlich gekauft) und stehe jetzt vor der Frage, wie ich die überwintere. Bisher habe ich die wie meine Kakteen gehalten und nur gelegentlich gegossen.

Welche Temperatur ist im Winter angemessen? 5 oder 10 oder 15 Grad?

ganz trocken oder ab und an ein paar Tropfen (alle 4 oder 6 oder 8 Wochen)?

hell oder im Keller?

Vielleicht kann mir ja jemand einen Rat geben....

Merci vielmal

Heinrich
avatar
heinrich
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 185

Nach oben Nach unten

Re: Beaucarnea recurvata = Elefantenfuß

Beitrag  Micha am Do 20 Okt 2011, 21:27

Hallo Heinrich
nur damit wir uns richtig verstehen meinst du sowas: http://de.wikipedia.org/wiki/Elefantenfu%C3%9F_%28Pflanze%29
nich das wir aneinander vorbei schreiben

Solche hab ich vor einigen Jahren mal aus Samen gezogen. einen hab ich selbst noch. Im Winter wenig bis kaum gießen. Licht sollte er aber bekommen. Temperaturen so ähnlich wie bei den Kakteen im Winter. Etwa 10°C sinds bei mir immer. Tipp: Niemals im Winter in der warmen Stube stehen lassen, trockene Heizungsluft und zu hohe Temperaturen lassen dann die Blattspitzen vertrocknen. Sieht dann unschön aus. Und falls du mal umtopfen solltest, wähle den Topf nicht zu groß. Manchmal ist weniger mehr. Topf nur ein bis 2 Nummern größer wählen.
avatar
Micha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 278
Lieblings-Gattungen : Hybriden, Arios, Astros, Ecc.

Nach oben Nach unten

Re: Beaucarnea recurvata = Elefantenfuß

Beitrag  Satana am Do 20 Okt 2011, 21:35

die muss man überwintern?!....ich hab auch so eine pflanze. die steht das ganze jahr über warm, wird regelmäßig gegossen und gedeiht prächtig....
avatar
Satana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 171
Lieblings-Gattungen : Opuntien, Mammillarien und Feros

Nach oben Nach unten

Re: Beaucarnea recurvata = Elefantenfuß

Beitrag  heinrich am Do 20 Okt 2011, 22:09

Hallo,

@Micha: so groß ist meine natürlich nicht.....
der Name steht auf dem Schildchen, das dabei war. Im deutschen Prospekt stand halt "Elefantenfuß" aber auf dem Steckschild steht der botanische Name und zusätzlich in Klammern (Nouna).

Stand bisher überwiegend halbschattig im Wohnzimmer. Zur Zeit nahe am Fenster (SO) so dass sie Licht bekommt. Heizen tue ich nur wenig. Meist sind so 16-18 Grad, selten mehr. Und am Fenster natürlich entsprechend kühler.

Außer im Keller überwintere ich einige Kakteen in meinem Gästezimmer. Das wird nur bei Besuch geheizt und hat deshalb im Winter etwa 10-12 Grad. Dann werde ich Pflanze mal dahin stellen und alle paar Wochen mit ein paar Tropfen versorgen.

Meine Kakteen bleiben bis auf ganz wenige Ausnahmen (Melo) knochentrocken entweder im Keller (kalt) oder im Gästezimmer.

@Satana: offenbar sind die "Füße" flexibel, soll mir auch recht sein

Danke schon mal für die Hinweise

Gruß
Heinrich

avatar
heinrich
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 185

Nach oben Nach unten

Re: Beaucarnea recurvata = Elefantenfuß

Beitrag  Micha am Fr 21 Okt 2011, 16:59

die steht das ganze jahr über warm, wird regelmäßig gegossen und gedeiht prächtig.
kommt drauf an was man unter regelmäßig versteht. Zwischen dem Gießen ruhig mal austrocknen lassen. sollten nicht dauerhaft im feuchten Substrat stehen
avatar
Micha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 278
Lieblings-Gattungen : Hybriden, Arios, Astros, Ecc.

Nach oben Nach unten

Re: Beaucarnea recurvata = Elefantenfuß

Beitrag  Satana am Fr 21 Okt 2011, 18:16

naja, so ein- zweimal die woche. je nachdem. scheinen aber sehr genügsam zu sein Laughing
avatar
Satana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 171
Lieblings-Gattungen : Opuntien, Mammillarien und Feros

Nach oben Nach unten

Beaucarnea recurvata kühl überwintern?

Beitrag  Aless am Do 06 Feb 2014, 09:57

Hallo zusammen,

wusste nicht so Recht wohin mit meiner Frage, dachte aber, dass die B. am ehesten zur Pflanzenfamilie der Agaven passen...ihr könnt mich gerne verschieben, wenns irgendwo besser passen sollte. Cool 

Ich habe von Bekannten einen größere Elefantenfuss bekommen (leider im ziemlich angeschlagenem Zustand) und überlege nun, diesen in mein Grundbeet vom GWH auszupflanzen.
Habe vor einigen Jahren frei ausgepflanzte B. bei einem Besuch eines GWH von einem Kateen-/Sukkulentenliebhaber gesehen, was wohl problemlos funktioniert hat.
Leider habe ich zu ihm keinen Kontakt mehr um genauer nachzufragen.

Hat jemand hier Erfahrung damit bzw. gibt es jemanden, der seine B. auch kühl (um die 5°C) überwintert und nicht, wie sonst meist üblich, warm in der Wohnung?

Anbei noch Bilder vom guten Stück.
Er ist ca. 1,50 hoch und wurde bisher in einem großen Plastiktopf ohne Abzugslöcher in Seramis gehalten.  Shocked
Im Winter stand die B. bisher um die 12 °C im sonnigen Wintergarten.
Denke sie wurde viel zu viel gegossen, da die Triebe oben schon braun/schwarz geworden sind und das Seramis im unteren Bereich ziemlich feucht war.
Nachdem sie aber wieder neue Austriebe hat, habe ich Hoffnung dass sie sich wieder erholt.
Inzwischen ist sie aus dem Topf raus, ich habe das Seramis entfernt sowie alle kaputten Wurzeln und sie liegt nun seit 2-3 Wochen zum abtrocknen so da:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Neue Triebe

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wurzeln

Viele Grüße,
Alessandra
avatar
Aless
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 684
Lieblings-Gattungen : Sulcos, Echinocereus, Eriosyce, Hybriden, Echeveria...

Nach oben Nach unten

Re: Beaucarnea recurvata = Elefantenfuß

Beitrag  plejadengucker am Do 06 Feb 2014, 11:26

Hallo Alessandra,

ich überwintere zwei, nun 30-jährige Pflanzen (selbst aus Samen gezogen) bei Temperaturen um 5 Grad in meinem GWH und hatte damit noch nie Probleme.
Die Pflanzen stehen wie die Kakteen auch trocken, und kommen ab April wieder raus an ihren halbschattigen Platz.
Auch wird deine Pflanze in spätestens zwei Jahren wieder ein Prachtstück werden!!

Gruß vom plejadengucker
avatar
plejadengucker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 310

Nach oben Nach unten

Beacarnea recurvata

Beitrag  kahey am Do 06 Feb 2014, 14:15

Hallo,
ich habe auch 2 Pflanzen davon sind auch schon älter 15 Jahre, ich überwintere meine ganz trocken bei 5 Grad haben bis jetzt keinen Schaden genommen. Nach den Eisheiligen stehen sie im Garten.
LG
Dieter
avatar
kahey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 582
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Beaucarnea recurvata = Elefantenfuß

Beitrag  Thorsten T. am Do 06 Feb 2014, 14:40

Hallo Allessandra,

all zu schlecht sieht er doch gar nicht aus. Hat vielleicht nicht genügend Licht gehabt in letzter Zeit. Die neuen Triebe sehen etwas blass aus. Sieht mir auch so aus, dass er gerade geblüht hat. Dann brauchen die Füße gut ein Jahr, bis sie wieder schick aussehen. Kühle Überwinterung sollte sogar günstig sein. Dann wird auch das schwächere Licht im Winter besser vertragen und führt nicht zu schlappen Trieben.

Viel Erfolg mit Deinem neuen Fuß
Thorsten
avatar
Thorsten T.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 232

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten