Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Vielfalt asterias

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Vielfalt asterias - Seite 2 Empty Re: Vielfalt asterias

Beitrag  Torro am Fr 23 Dez 2011, 08:40

Schönheit liegt im Auge des Betrachters...

und da gibt es Leute, die freuen sich, wenn das Chlorophyll fehlt lol!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6721
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Vielfalt asterias - Seite 2 Empty Re: Vielfalt asterias

Beitrag  Maxwell am Fr 23 Dez 2011, 14:24

Hallo Dieter,
die abgebildeten A.-Asterias schauen toll aus. Ich bin ja wie erwähnt auch ein großer Asterias-Freund, auch wenn diese - insbesondere nach dem Pikieren - immer wieder vorschnell den "Geist aufgeben", weil sie doch (im Gegensatz zu den übrigen Astrophyten) etwas heikel sind. Welches Substrat verwendest Du für diese Pflanzen? Gem. der Literatur sollen diese Pflanzen etwas mehr Lehm/Sand benötigen, als die übrigen Arten. Am Standort wachsen diese Pflanzen ja teilweise in Schwemmland (Sand-Lehm-Gemisch) lt. div. Abbildungen Was mir bei diesen Fotos aufgefallen ist: Asterias sind doch etwas rübenbildende Pflanzen; sind da diese Töpfe (wenn ich mich nicht täusche, sind dies 8cm-Töpfe) die richtigen oder sollte man etwas tiefere Gefäße (wie für Lobivien oder andere rübenbildende Pflanzen) verwenden? Wie sind da Deine bzw. Eure Erfahrungen?
Gruß
Max
Maxwell
Maxwell
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 69

Nach oben Nach unten

Vielfalt asterias - Seite 2 Empty Re: Vielfalt asterias

Beitrag  DieterR am Fr 23 Dez 2011, 15:28

Hallo Max,

so groß sind die asterias, die ich da gezeigt habe noch nicht, daß die nen 8er Topf brauchen. Wink
Die stehen noch in normal hohen Töpfchen.

Ich mach mir da die Mischung selber. Die besteht aus Seramis, Aquarienkies, Bims, Lava und Granitsplitt und ganz wenig Humus.

Das sind aber nicht alle, die ich habe.

Hier sind noch andere zu sehen: https://www.kakteenforum.com/f56-astrophytum
DieterR
DieterR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2269
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia, Rebutia, Echinocereus, Mesembs

Nach oben Nach unten

Vielfalt asterias - Seite 2 Empty Re: Vielfalt asterias

Beitrag  davissi am Fr 23 Dez 2011, 15:37

Hallo Max,

ich entscheide das den Umständen entsprechend, d.h., habe ich einen Rübenwurzler mit einer kleiner Rübe im Vergleich zum tiefen Topf, dann kommt der Rübenwurzler in einen flachen Topf, wenn der Rübenwurzler eine "normalgroße" Wurzel im Vergleich zum Topf hat kommt er in einen tiefen Topf usw.. Als Substrat verwende ich folgende Mischung:
Ich kaufe mir die Substratmischung des Kakteenland Steinfeld's (bestehend aus 50% scharfem Sand, 30% Bims und 20% Torf) und mische dann noch Basaltspliit, Perlite, Quarzkies (5-8mm) und Blähton dazu bis mir die Mischung "gefällt", mein Basaltsplitt enthält Muttererde (und dadurch auch Lehm/Löss) da er fast direkt aus dem Steinbruch kommt. Eventuell mische ich manchmal noch ein wenig Torf dazu.
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Vielfalt asterias - Seite 2 Empty Re: Vielfalt asterias

Beitrag  Maxwell am Fr 23 Dez 2011, 20:27

Hallo David,
und was ist mit Ziegelsplit (für die Kalkversorgung)? Verwendest Du dieses Material? Bei mir stellt dies mit mind. 50% das Grundsubstrat dar (ab ca. 4 mm - 8 mm Korngröße). Ich hol mir immer wieder mal einen Sack in der Ziegelei in Rohr bei Landshut, wenn ich in der Gegend bin. Die haben das in dieser Größe vorrätig. Des weiteren mische ich Sand, Lehm, Bims und etwas verwitterten Granit sowie noch etwa 10% gekaufte Kakteenerde bei. Damit habe ich bisher ganz gute Erfahrungen gemacht (heisser Tipp von H. Hoock/Landshut).
Im übrigen Danke für die Antwort.
Gruß
Max
Maxwell
Maxwell
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 69

Nach oben Nach unten

Vielfalt asterias - Seite 2 Empty Re: Vielfalt asterias

Beitrag  davissi am Fr 23 Dez 2011, 21:08

Hallo Max,

da, bedingt durch den Basaltsplitt, in meinem Substrat lehmiger und "kalkiger" Mutterboden enthalten ist, habe ich "Kalk" im Substrat enthalten. Allerdings würde ich nicht extra Düngegips, Gips, Ziegelsplitt etc. hinzufügen, weil das m.E. nicht zwingend notwendig ist, die asterien haben sich ja an den "Kalk" gewöhnt, zwingend notwendig ist er m.E. NICHT. Ich habe hier auch was zu Substraten geschrieben:
https://www.kakteenforum.com/t3386-kurze-ubersicht-uber-die-verschiedenen-zuschlagstoffe-substrate
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Vielfalt asterias - Seite 2 Empty Re: Vielfalt asterias

Beitrag  Maxwell am Sa 24 Dez 2011, 17:09

Hallo David,
danke für die Antwort; ich werde mir das mit Deinem Link bzgl. Zusatzstoffe noch nach den Feiertagen anschauen. Very Happy Very Happy
Viele Grüße
Max
Maxwell
Maxwell
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 69

Nach oben Nach unten

Vielfalt asterias - Seite 2 Empty Re: Vielfalt asterias

Beitrag  davissi am Sa 11 Aug 2012, 22:43

Hallo zusammen,


vor einiger Zeit hat bei mir dieser Super Kabuto geblüht:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ob es sinnvoll wäre, mit dieser Pflanze weiter zu züchten…
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Vielfalt asterias - Seite 2 Empty Re: Vielfalt asterias

Beitrag  roli am Sa 11 Aug 2012, 22:53

Hallo David,
die sieht doch toll aus! Ich würd auf alle fälle Züchten! *Sabber*
roli
roli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1156
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Rebutia, Lobivia

Nach oben Nach unten

Vielfalt asterias - Seite 2 Empty Re: Vielfalt asterias

Beitrag  Isabel S. am Sa 11 Aug 2012, 22:54

Ich mach morgen mal ein paar Fotos von meinen asterias & Hybriden. Vielleicht finde ich ja auch noch ein paar Blütenfotos.

@David: Ja! Die Blüte ist zwar nicht der Hammer, aber dafür find ich die Pflanze (also die schneeweiße Farbe der Flocken) sehr schön. Ich würde sie mit einem anderen stark weißen super kabuto kreuzen, vlt. kriegst du ja eine Art "snow" - Typ. Wink
Isabel S.
Isabel S.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1194
Lieblings-Gattungen : Mexikaner & Chilenen :)

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten