Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

"Ungewöhnliche" Frostharte - Wer hat bereits Erfahrungen gemacht?

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

"Ungewöhnliche" Frostharte - Wer hat bereits Erfahrungen gemacht?

Beitrag  Escobar am Di 20 Dez 2011, 17:10

Hallo zusammen,

ich habe einige frostharte/frosttolerante Mammilarien wie M. meiacantha, heyderi, viridiflora, wrightii, senilis usw. im Gwh stehen, die bisher kaum Probleme bereitet haben. Gibt es von Eurer Seite bereits Erfahrungen mit weiteren Arten.

Es grüßt Escobar

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von davissi am Mo 13 Feb 2012, 19:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Titel angepasst)
avatar
Escobar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347

Nach oben Nach unten

Re: "Ungewöhnliche" Frostharte - Wer hat bereits Erfahrungen gemacht?

Beitrag  volker am Di 20 Dez 2011, 17:39

Hallo Escobar

bis auf Mammillaria senilis habe ich die anderen Arten auch bei mir im GH ausgepflanzt. Alle wachsen und blühen sehr gut. Habe M. gracillis Snow Cape bei mir getestet aber die Pflanze hat nur vor sich hin gekümmert. Muss aber dazu sagen sie hat schon von Anfang an nicht den besten Eindruck gemacht. Werde aber wenn ich eine kräftige Pflanze bekomme den Test nochmal wagen.

Mammillaria lasiacantha SB233 habe ich auch im Beet mit drin. Auch diese bereitet keinerlei Probleme bei mir.

LG Volker

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mammillaria viridiflora[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1897
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: "Ungewöhnliche" Frostharte - Wer hat bereits Erfahrungen gemacht?

Beitrag  Escobar am Do 22 Dez 2011, 17:58

Hallo Volker,


die lasiacantha habe ich mir dieses Jahr auch organisiert, bin gespannt. Die anderen Arten habe ich soweit auch.
Meine M. gracillis Snow Cape hat sich nach zwei harten Wintern in diesem Jahr wieder ganz gut entwickelt. Ich denke sie mögen es im Frühjahr einfach etwas wärmer, um aus dem Winterschlaf zu kommen. Hohe Temperaturen hatten wir ja im April.

Anbei noch aktuelle Fotos. Es ist immer wieder interessant zu sehen wie sich manche Pflanzen regelrecht im Boden verkriechen.

Es grüßt Escobar

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]








Zuletzt von Escobar am Do 22 Dez 2011, 19:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Escobar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347

Nach oben Nach unten

Re: "Ungewöhnliche" Frostharte - Wer hat bereits Erfahrungen gemacht?

Beitrag  volker am Do 22 Dez 2011, 18:12

Hallo Escobar

die schrumpfung der frostharten im Winter ist teilweise immer noch beängstigent für mich. Mammillaria heyderii Estland zB. zieht sich soweit in den Boden zurück das vielleicht nur noch 3-5 mm aus dem Erdreich herausragt (inklusive Stacheln) Auch viele Echinocereus schrumpfen auf die Hälfte zurück. Im Frühjahr dann sind die meisten innerhalb weniger Tage wieder prall wenn ich die erste Flutung mit Wasser vorgenommen habe. Es ist jedes Jahr aufs neue ein schönes Erlebniss.

LG Volker
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1897
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: "Ungewöhnliche" Frostharte - Wer hat bereits Erfahrungen gemacht?

Beitrag  Escobar am Do 22 Dez 2011, 18:18

@ Volker,

wie geht es Deiner Grahamii, habe seit letztem Jahr auch zwei, allerdings sind die nun den ersten Winter draußen und bislang hat eigentlich nur der eine Klon an Volumen verloren. Mach mir da etwas Sorgen, ob sie tatsächlich stärkere Föste gut wegstecken können. Wäre schade wenn es nicht so wäre, sind sehr schöne Pflanzen.

Gruß Escobar
avatar
Escobar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347

Nach oben Nach unten

Re: "Ungewöhnliche" Frostharte - Wer hat bereits Erfahrungen gemacht?

Beitrag  volker am Do 22 Dez 2011, 18:23

@Escobar

die hat leider den letzten Winter nicht überlebt. Sie sah im März noch recht gut aus und hat sich dann schlagartig verabschiedet. Sad

LG Volker
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1897
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: "Ungewöhnliche" Frostharte - Wer hat bereits Erfahrungen gemacht?

Beitrag  Escobar am Do 22 Dez 2011, 18:27

@ Volker,

tja kann ich mir gut vorstellen. Mal sehen, vielleicht lass ich nur eine draußen, insofern es irgendwann einmal kälter werden sollte.

Danke

Escobar
avatar
Escobar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347

Nach oben Nach unten

Re: "Ungewöhnliche" Frostharte - Wer hat bereits Erfahrungen gemacht?

Beitrag  Wühlmaus am Do 22 Dez 2011, 19:02

volker schrieb:Hallo Escobar

Habe M. gracillis Snow Cape bei mir getestet aber die Pflanze hat nur vor sich hin gekümmert.

Volker, so ist es mir mit meiner letzten Winter auch ergangen. Und die war vom Michi und sollte - 15 °C aushalten. Ich habe im Frühjahr noch eine Weile gehofft, sie wieder erwecken zu können, aber es tat sich nichts. Evil or Very Mad

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5553
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: "Ungewöhnliche" Frostharte - Wer hat bereits Erfahrungen gemacht?

Beitrag  volker am Do 22 Dez 2011, 20:01

Hallo Elke und Escobar

es ist schon manchmal seltsam , da wo man denkt es funtioniert mit der frostharten überwinterung klappt es nicht und dann erlebt man mit anderen Arten die nicht frostfest sein dürften das genaue Gegenteil.

So habe ich seit 3 Jahren Gymnocalysium andreae und baldianum frosthart ohne Schäden im GH stehen. Auch ein Chamacereus silvestrii steht schon ein paar Jahre ohne Heizung im GH. Mein neuster Testkandidat ist ein Ferocactus der schon einen Winter hinter sich hat. Mal sehen wie ersich so weiterentwickelt.

LG Volker

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1897
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: "Ungewöhnliche" Frostharte - Wer hat bereits Erfahrungen gemacht?

Beitrag  Shamrock am Do 22 Dez 2011, 20:30

volker schrieb:So habe ich seit 3 Jahren Gymnocalysium andreae und baldianum frosthart ohne Schäden im GH stehen. Auch ein Chamacereus silvestrii steht schon ein paar Jahre ohne Heizung im GH. Mein neuster Testkandidat ist ein Ferocactus der schon einen Winter hinter sich hat. Mal sehen wie ersich so weiterentwickelt.
Ich vermute sowieso, dass hier Kakteen noch deutlich mehr Potential haben als bisher angenommen. Aber letztendlich hängt es halt immer an vielen Faktoren ob es nun gutgeht oder nicht. Den einen Winter kann es klappen und im nächsten (vielleicht auch milderen Winter) plötzlich nicht mehr.

Sehr wichtig ist das Wetter im Herbst und Frühwinter! Die Pflanzen müssen ihre Frosthärte alljährlich "neu lernen", da diese nur bedingt genetisch veranlagt ist. Erste leichte Nachtfröste sind wichtig damit der Zellsaft eingedickt, ausgelagert und chemisch auf die Fröste vorbereitet werden kann! Ein plötzlicher Dauerfrost würde die allermeisten Kakteen dahinraffen.

Zudem sollte man immer bedenken, dass viele Kakteen Winter so zwar überstehen können aber dies auch mit einem extremen Stress für die Pflanzen verbunden ist. Ich persönlich bin auch jedes mal froh, wenn ich nach längerer Zeit draußen wieder rein ins Warme darf.

Geniale Fotos übrigens die ihr hier zeigt. Vor allem sehr schöne Mammillarien...!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13035
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten