Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Leuchtenbergia principis

Seite 22 von 25 Zurück  1 ... 12 ... 21, 22, 23, 24, 25  Weiter

Nach unten

Re: Leuchtenbergia principis

Beitrag  Franz Dankwart am Mo 07 Aug 2017, 10:09

Danke für die Tipps. Das erklärt auch, warum die Leuchtenbergia sich im Tontopf nicht so wohl fühlt - trocknet schneller aus als im Kunststofftopf. Da ich viel unterwegs bin, kommt das Gießen oft zu kurz.
avatar
Franz Dankwart
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5
Lieblings-Gattungen : Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia principis

Beitrag  TobyasQ am Mo 07 Aug 2017, 10:23

Moinsen,
hat schon mal jemand Hydrokultur probiert?
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1585
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia principis

Beitrag  romily am Mo 07 Aug 2017, 10:52

Soweit würde ich gar nicht gehen, aber ein Selbstbewässerungstopf wäre mal eine Überlegung.

Ich habe meine Pflanzen in der Schale mit den Euphorbien stehen und gieße und dünge die immer gemeinsam. Scheint den Leuchtenbergien zu gefallen, da eine jetzt ein Knospe hat.
avatar
romily
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1615
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Mammillaria, Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia principis

Beitrag  vogelmamapetra am Mo 07 Aug 2017, 11:50

Vielen lieben Dank allen, die ihre Meinung gesagt haben. Ich werde nun auch mal das Substrat ändern und Blumenerde etwas beigeben und mal mehr giessen.

Eine schöne Zeit wünscht
Petra
avatar
vogelmamapetra
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 477
Lieblings-Gattungen : Thelocacteen

Nach oben Nach unten

leuchtenbergia principis wächst keinen millimeter

Beitrag  dunsbachii am Di 08 Aug 2017, 15:49

es gehört wohl dazu, dass jeder von ganz anderen Erfahrungen berichten kann! erst einmal finde ich, dass die leuchtenbergias bis auf die fehlenden wachstumszonen hervorragend aussehen. in der natur sehen sie wahrlich gestresst aus, und stress gehört zu ihrer natur, dort wo sie leben!
bedenklich finde ich schon, dass in dem einen topf unkraut keimen kann; meine leuchte...war noch nie so lange so naß, dass das einem anderen grünzeug gelungen ist. ich würde also den hier gemachten gießmengen komplett widersprechen. ich sag einfach mal, wie ich es mache: so trocken und so vollsonnig wie möglich! meine leuchte wächst derzeit noch in einer flachen bonsaischale(ist auch noch jung, 6jahre). erst wenn der wurzelhals nicht mehr aus der erde ragt, wässere ich durchdringend. der wurzelhals hebt dann die pflanze drei zentimeter aus dem boden und ist gut sichtbar. erst wenn der wasserspeicher wieder leer ist, gibt's wieder was. die flache schale ist bei wärme nach spätestens drei tagen wieder komplett ausgetrocknet und bleibt es dann unter umständen wochenlang.

wenn trotz bodennässe die leuchte nicht reagiert, stimmt natürlich in der tat etwas mit den wurzeln nicht. meine leuchte hat sich bei wassergaben innerhalb von 12 stunden vollgesogen, sodass ich von gesunden wurzeln ausgehen kann. wenn die saugorgane kränkeln, geht eben kein wasser rein, da kann der boden so lange so feucht sein wie er will!. auf jeden fall würde ich die leuchten aus den töpfen nehmen und erst einmal auf wurzelschädlinge untersuchen.

viel glück
avatar
dunsbachii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : pelecyphora, aztekium, gymno,

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia principis

Beitrag  nikko am Mi 09 Aug 2017, 08:07

Moin,
in der Tat, Patentrezepte gibt es wohl nicht. Dazu sind die individuellen Pflegebedingungen doch zu unterschiedlich. Zum Glück sind Kakteen erstaunlich anpassungsfähig. Wer z.B. einmal die Kraft der Sonne in den Herkunftsländern erlebt hat, der wundert sich, wie die Kakteen in unseren Breiten überhaupt klar kommen! Very Happy

Hier mal die von mir gepflegten Leuchti's  Very Happy
Dies ist meine blühwilligste Pflanze:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Ich habe einen Einkaufschip an die Dornen gehängt, so als Größenvergleich)

Näher dran sieht man die Knospen, die sie gerade hat:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die andere große Pflanze, habe ich erst seit 2 Jahren und hat noch nicht geblüht:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier eine, vor 6 Jahren als Winzling aus dem Baumarkt bekommen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und noch eine aus dem Baumarkt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Man sieht auch einen Topf mit Sämlingen, die Samen habe ich mal als Ferobergia Hybride bekommen, sehen aber 1:1 wie Leuchtenbergia aus.
Vermutlich würde ich mehr Blüten bekommen, wenn ich die Pflanzen wieder in die volle Sonne stelle, zur Zeit stehen sie etwas tiefer im GWH. Werde ich im kommenden Jahr probieren.  Very Happy

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia principis

Beitrag  Timm Willem am Mi 09 Aug 2017, 09:43

Abgesehen von den allgemeinen Pflegebedingungen haben Leuchtenbergia die Angewohnheit stark auf einzelne Stressereignisse zu reagieren. Hagel bei Freiland-Übersommerung oder leicht überhöhte Temperatur kann schon zu verhältnismäßig sehr langen Wachstumspausen führen. Eigentlich eine einfach zu kultivierende Art. Wenn man aus „Zeitgründen“ gezwungen ist die „harte“ Kulturvariante zu betreiben und trotzdem Blüten haben möchte, sind Leuchtenbergia langfristig gesehen eine echte Herausforderung.

Meine Erfahrung: volle Sonne bei hohen Temperaturen besser nicht. Austrocknen lassen während der Vegetationsperiode besser nicht. Große Töpfe, feines, mineralisches Substrat, regelmäßig leichte Flüssigdüngung.(wenn man regelmäßig mit Dünger sprüht, bilden sich bei beschriebenen Bedingungen Algen, die Pflanzen wachsen aber deutlich unproblematischer.)
avatar
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 228

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia principis

Beitrag  Shamrock am Di 15 Aug 2017, 21:14

Meine bescheidene Erfahrung sagt: Bei Knospenansatz einmal Gießen vergessen, schon sind die Knospen wieder vertrocknet. Leider passiert mir das regelmäßig. Offenbar bieten diese langen Warzen soviel Verdunstungsfläche, zumindest komm ich mit dem Gießen oft nicht hinterher. Wahrscheinlich wäre es sinnvoll endlich mal auf ein Substrat umzusteigen, welches das Wasser etwas länger halten kann.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12760
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia principis

Beitrag  Echinopsis am Fr 15 Sep 2017, 21:59

Das selbe Phänomen (Sprossen) konnte ich an meiner ganz großen Leuchtenbergia dieses Jahr auch beobachten.
Seit diesem Jahr steht die Pflanze im neuen Gewächshaus, viel sonniger als früher.
Sonst hatte die Pflanze nie geblüht, jetzt schiebt die Pflanze mehr Knospen als Sie durchbekommt.
Das Interessante: Unter den Knospen befinden sich Sprosse.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15095
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Leuchtenbergia principis

Beitrag  abax am Fr 15 Sep 2017, 22:27

Knospen so weit "unten"? - normalerweise werden die doch im Scheitel gebildet. Vielleicht teilt sich der Kopf ja auch mehrfach. macht eine alte Mickerpflanze aus einer Sammlungsauflösung bei mir gerade auch.
avatar
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 805
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Seite 22 von 25 Zurück  1 ... 12 ... 21, 22, 23, 24, 25  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten