Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L.

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L. Empty Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L.

Beitrag  turbini1 am Sa 31 Dez 2011, 09:41


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L.
turbini1
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3475
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L. Empty Re: Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L.

Beitrag  zipfelkaktus am Sa 31 Dez 2011, 09:52

die sieht ja gigantisch aus,so eine grosse confususgruppe hab ich noch nie gesehen, ach wie wäre Mexico schön,lg. Martin
zipfelkaktus
zipfelkaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3473
Lieblings-Gattungen : Arios, Astros,Turbinis, Copiapoen,Discos

Nach oben Nach unten

Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L. Empty Re: Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L.

Beitrag  Hendrik am So 01 Jan 2012, 00:54

Wunderschön!! Das dürften doch gute 50cm Durchmesser sein? Oder täuscht der Maßstab? Die Pflanze weilte wahrscheinlich schon auf diesem Planeten als noch keiner von uns hier Forum existent war.
Hendrik
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 535
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L. Empty Re: Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L.

Beitrag  turbini1 am So 01 Jan 2012, 09:38

Hendrik schrieb:Wunderschön!! Das dürften doch gute 50cm Durchmesser sein? Oder täuscht der Maßstab? Die Pflanze weilte wahrscheinlich schon auf diesem Planeten als noch keiner von uns hier Forum existent war.

Hi Hendrik,
ich habe die Pflanze nicht genau vermessen aber mit deiner Schätzung dürftest du richtig liegen. Was das Alter solcher Pflanzen angeht bin ich mit nicht ganz im klaren ob die Pflanzen an den Standorten wirklich so langsam wachsen wie wir uns das vorstellen. Aus dem Bauch raus würde ich diese Pflanze auf ein damaliges Alter von 30-50 Jahren schätzen.
LG
Stefan
turbini1
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3475
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L. Empty Re: Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L.

Beitrag  Gast am So 01 Jan 2012, 10:39

Hallo Stefan,

ich denke auch, daß die Pflanzen am heimatlichen Standort viel schneller wachsen, als wir uns das vorstellen. Bei Marmolejo, NL, war ich auch schon. Mir fiel auf, daß die Pflanzen hier anders gefärbt sind, nicht so grau wie zwischen Escondida und Aramberri, sondern mehr ins bräunliche, wie die Aufnahme von Stefan zeigt. Die Blütenfarbe ist nicht so kräftig rot. Zum Wachstum kann ich noch sagen, daß wir unsere Arios wohl meistens viel zu trocken halten. Ich habe beispielsweise erlebt, daß die A. confusus an der Straße nach Aramberri so prall mit Wasser gefüllt sind, daß sie regelrecht spritzen, wenn man sie (aus Versehen) mal verletzt. Und wenn das Erdreich, wo sie drin wachsen, so richtig vom Regen durchnäßt ist sieht man erst mal, wieviele Jungpflanzen hochkommen und wie toll das aussieht, wenn sie am Standort blühen. Zweimal durfte ich das erleben.

An einem anderen Standort, wo A. retusus wachsen, haben wir, meine Frau und ich, schon Pflanzen im Eisregen erlebt und auf den Bergen lag ein ganz dünner Schleier aus Schnee. Die Pflanzen wachsen hier auf einem dicht mit Gras und anderen Kräutern bewachsenen flachen Hang in einem schwarzen, mit Steinen durchsetzten Boden.

Wieder an einem anderen Standort habe ich erlebt, daß A. kotschoubeyanus, die meistens in flachen Schwemmlandflächen wachsen, vollkommen von Wasser überflutet waren. Auf unseren Reisen haben wir das immer vermutet, aber da habe ich es mal erlebt. Auch hier war die Population voll mit kleinen und kleinsten Jungpflanzen.

Also auch ich glaube, daß diese Kakteen und auch andere in der Heimat viel schneller wachsen als wir denken.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L. Empty Re: Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L.

Beitrag  Mexikofan am So 01 Jan 2012, 11:11

Sehr schöne Bilder Stefan.
In meinem heutigen Standortbericht geht es auch um confusus.
Siehe hier.
Mexikofan
Mexikofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 344
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Echinocactus, mexikanische Kleingattungen

Nach oben Nach unten

Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L. Empty Re: Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L.

Beitrag  turbini1 am So 01 Jan 2012, 11:14

Mexikofan schrieb:Sehr schöne Bilder Stefan.
In meinem heutigen Standortbericht geht es auch um confusus.
Siehe hier.

Hallo Günter schreib doch auch mal deine Meinung zum Wachstum am Standort ev. entwikelt sich ja eine schöne Diskusion daraus.
turbini1
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3475
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L. Empty Re: Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L.

Beitrag  Mexikofan am So 01 Jan 2012, 11:30

Hallo,

Mexiko ist so groß (auch von der Höhenlage gesehen) dass man dies nicht so einfach verallgemeinern kann bei Ariocarpen weil es gibt Gebiete die ich besuchte, an denen es bereits seit vier Jahren nichtmehr geregnet hatte.
In anderen großen Gebieten hatte es zwei Jahre nichtmehr geregnet, dort ist die ganze Jungpopulation kaputt.
Vor zwei Jahren hatte ich selbst in einem Vortrag gesagt dass es viele Sämlinge gibt, diese sind jetzt alle wieder vertrocknet!

Darum bin ich der Meinung heute dass die Pflanzen dort wesentlich langsamer wachsen wie bei uns.
Es ist wie gesagt von Gegend zu Gegend extrem anders!
Mexikofan
Mexikofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 344
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Echinocactus, mexikanische Kleingattungen

Nach oben Nach unten

Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L. Empty Ariocarpus confusus

Beitrag  Gast am So 01 Jan 2012, 14:30

Wer Ariocarpen hat,der weiß wie langsam das Wachen geht.
Zu Stefans Aufnahme 30-50 Jahre.
Man sollte erst mal Wissen ob es sich um ein Pflanze handelt,die durch eine Verletzung sprosste,dann hat sie auch die
100 Jahre und mehr auf dem Buckel.
Sind es einzelne Pflanzen so würde ich so 50-60 Jahre schätzen.
Das Ariocarpen bei uns langsamer wachsen wie in der Natur kann ich mir nicht Vorstellen!
Was nützt es übers Jahr,wenn sie 1-2 mal unter Wasser stehen und sich voll saugen können,dass dürfen
sich meine Pflanzen mehrmals im Jahr und diese schießen auch nicht wie ein Pilz in die Höhe.
Denkt mal daran warum die Ariocarpen so hart sind,wahrscheinlich um das was drinnen ist fest zu halten.

So,nun zerpflückt mich.

Grüßli Horst
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L. Empty Re: Ariocarpus confusus nahe Marmolejos N.L.

Beitrag  Echinopsis am So 01 Jan 2012, 14:34

Ich muss sagen dass ich mich in diesem Punkt Horst vollkommen anschließe.

Zwar bekommen die Pflanzen mal richtig Regen - ja stehen sogar ganz unter Wasser, aber das wars dann ja auch schon wieder für ein ganzes Jahr oder länger (siehe Mexikofans Post).

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15522
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten