Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pikieren

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Pikieren

Beitrag  rezzomann am Sa 07 Jan 2012, 15:25


Es ist ein rein mineralisches Gemisch .
Also meint Ihr keine Kakteenerde aus dem Baumarkt dazumischen .
Was soll ich dann nehmen ? danke
avatar
rezzomann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 660
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Pikieren

Beitrag  Hardy_whv am Sa 07 Jan 2012, 15:39

rezzomann schrieb:Also meint Ihr keine Kakteenerde aus dem Baumarkt dazumischen .
Was soll ich dann nehmen?

Irgendeine humose Erde. Die "Kakteenerde" aus dem Baumarkt ist auch humusreich, also kannst du sie als Beimischung verwenden. Ich nehme meist sogenannte "Graberde". (Die Kakteenerde ist halt nur als reine Kakteenerde nicht geeignet.)


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Pikieren

Beitrag  Jens am Sa 07 Jan 2012, 18:01

Hallo Ralf, letztendlich sehen die Sählinge auf dem Photo ganz gesund und munter aus. Sollten es wirklich Echniopsis sein, werden sie auch nicht allzu heikel auf die verschiedenen Sorten von Kakteenerde (inklusive Friedhoferde) reagieren.
Falls das rein mineralische Gemisch was Du zur Verfügung hast, keinen Humus oder Torf enthält sollte es geeignet sein um etwas bessere Drainage und Luftspeicher in die Erdemischung zu bringen.
Am bestern mischt Du mal eien kleine Menge in Zusammensetztung A und eine etwas andere und läßt die Sämlinge darin wachsen, dann zeigt sich irgendwann welche für diese Pflanzen besser geeignet ist.

Ich selbst habe festgestellt, das alle Sämlinge(egal wie heikel die Gattung/Art als erwachsene Pflanze ist) eine gewisse Menge düngerhaltige Kakteen oder Friedhoferde brauchen um gut weiter zu wachsen.
Grüße , Jens
avatar
Jens
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 343

Nach oben Nach unten

Re: Pikieren

Beitrag  Hardy_whv am Sa 07 Jan 2012, 18:15

Jens schrieb:Ich selbst habe festgestellt, das alle Sämlinge(egal wie heikel die Gattung/Art als erwachsene Pflanze ist) eine gewisse Menge düngerhaltige Kakteen oder Friedhoferde brauchen um gut weiter zu wachsen.

Meine Erfahrung ist eigentlich anders: Im Grunde lassen sich alle Kakteen ohne Humus erfolgreich kultivieren. Das macht bei vielen Arten zwar keinen Sinn, aber es geht. Ich habe selbst Schlumbergera-Sämlinge zunächst in reinem Bims groß gezogen. Sie blühten schon nach 1 1/5 Jahren. Es ist einfach eine Frage der Düngung. Und wer meine Sämlinge kennt, weiß, dass die nicht klein sind ...

Aber nochmal zur Sicherheit: Ich will hiermit nicht empfehlen, humusliebende Arten rein mineralisch zu halten.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Pikieren

Beitrag  rezzomann am So 08 Jan 2012, 12:46

[b]
Also ich habe heute morgen die Kleinen pikiert.
Habe 60% rein mineralisches Substrat und 40% Kakteenerde genommen.
Jetzt also bis Ende März-je nach Wetterlage trocken halten ?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
danke
avatar
rezzomann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 660
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Pikieren

Beitrag  Wühlmaus am So 08 Jan 2012, 13:55

Das sieht doch gut aus. Ja, bis etwa Mitte März kannst (besser: mußt) du sie trocken halten. Spätestens dann wirst du hier bestimmt auch wieder viele Fragen "Soll ich schon gießen oder besser noch warten?" finden. Es ist immer ein wenig Fingerspitzengefühl beim Angießen gefragt. Fakt ist, wenn sie Wasser bekommen und die Sonne scheint, explodieren sie förmlich. Gerade bei den Echinopsissämlingen ist mir das im ersten Frühjahr aufgefallen. Zwei Tage nach dem Angießen waren sie fast doppelt so groß. Da habe ich mir schon verwundert die Augen gerieben - und mich gefreut.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5553
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Pikieren

Beitrag  Hardy_whv am So 08 Jan 2012, 14:01

Am besten wäre, die Sämlinge stünden nicht zu warm. 8-10°C wären optimal. Wenn sie zu warm stehen (Zimmertemperatur), verlieren sie mehr Feuchtigkeit.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Pikieren

Beitrag  lautaro am So 08 Jan 2012, 16:51

... Fakt ist, wenn sie Wasser bekommen und die Sonne scheint, explodieren sie förmlich. Gerade bei den Echinopsissämlingen ist mir das im ersten Frühjahr aufgefallen. Zwei Tage nach dem Angießen waren sie fast doppelt so groß. Da habe ich mir schon verwundert die Augen gerieben - und mich gefreut.

Ds ist wohl am ehesten drauf zurück zu führen, dass die Sämlinge durch die Winterpause reichlich dehydriert waren.

Mit transatlantischen Grüssen
Lautaro
avatar
lautaro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 111
Lieblings-Gattungen : Eriosyce, Copiapoa, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Pikieren

Beitrag  Kaktus-Freund-1988 am So 12 Feb 2012, 17:48

Gut, dass ich nach dem pikieren sofort gestaut habe Embarassed Mad
Wollen wir hoffen , dass die guten das überleben!

Immerhin war das neue Substrat sterilisiert.

Gibt es Soforthilfemaßnahmen (außer nocheinmal pikieren) oder kann ich nur beten?


Zuletzt von Kaktus-Freund-1988 am So 12 Feb 2012, 18:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Nachtrag)
avatar
Kaktus-Freund-1988
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 126

Nach oben Nach unten

Re: Pikieren

Beitrag  Torro am So 12 Feb 2012, 20:41

Stell sie warm, damit sie abtrocknen können.
Möglichst auch hell. Wird schon nicht so schlimm sein.
Ich hab schon den Frühling ausgerufen - mit sachtem gießen.
Kommt halt auch auf den Standort an.

Substrat sterilisiert? Upps - wozu das? Macht man nur beim säen,
wenn die Monatelang abgeschlossen und warm und feucht stehen sollen.
(Ich nicht)

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6661
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten