Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung

Nach unten

Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung Empty Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung

Beitrag  Denis am Mi 11 Jan 2012, 00:08

Hi @ll!

Nachdem ich kürzlich bei IKEA gepropfte Blossfeldia auf Hylocereus (fälschlicherweise als Gymnocalycium ausgezeichnnet) für 3,99 € gesichert. Er steht in Kokoshumus (nicht Torf!). Die gepropften Exemplare sehen auch nicht getrieben aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da ich allerdings überhaupt kein Freund von gepropften Exemplaren bin, möchte ich versuchen, die Blossfeldia-Pröpflinge zu bewurzeln. Da sie nicht getrieben sind, denke ich, ist das abgebildete Exemplar für dieses Unterfangen gut geeignet.

Eine solche Bewurzelung ist jedoch kein einfaches Unterfangen, daher würde ich gerne eure Meinung zum Projekt und/oder Tipps für die Erweiterung des Projektes hören.

Mein Plan sieht aus wie folgt:

3 verschiedene Substrate:
a) Vogelsand
b) mineralisch mit überwiegendem Lehmanteil (Akadama)
c) mineralisch mit überwiegendem Steinanteil (Blähschiefer, Bimskies, Zeolith)

unter 2 verschiedenen Bedingungen:
1. an der Luft, täglich 1-2 mal leicht besprüht
2. unter gespannter Luft (Gefriertüte a la Fleischer-Methode)

Das ergibt 6 verschiedene Ansatztypen, einer von diesen sollte eine Blossfeldia zum Bewurzeln anregen können.

Diese Ansätze werde ich unter Kunstlicht (ca 5 cm unter 2x 865er Leuchtstoffröhren) und bei ca. 26 °C unterbringen. Nach ein paar Monaten habe ich vor, die Wurzeln zu überprüfen und ihre Länge zu protokollieren (wenn möglich).

Ich würde gerne je 2 Köpfe pro Ansatz unterbringen, um individuelle Schwankungen auszugleichen. Das ergibt 12 Köpfe insgesamt. Diese Löpfe möchte ich vom unteren Rand der Propfung entfernen, so dass ich bei Misserfolg aller Versuche ein tiefgepropftes Exemplar anfertigen kann (knapp 1 cm Hylocereus inkl. kleiner Blossfeldiakolonie wiederbewurzeln).

Was denkt ihr über dieses Projekt? Möchte wer mitmachen (bei IKEA sollte es noch genug Exemplare geben und das Investment ist auch nicht allzu groß). Habt ihr Verbesserungsvorschläge?

Gruss
Denis
Denis
Denis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 53

Nach oben Nach unten

Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung Empty Re: Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung

Beitrag  Wühlmaus am Mi 11 Jan 2012, 07:36

Hallo Denis,

ich kenne mich mit Blossfeldia zwar nicht aus, habe aber gelesen/gehört, dass sie wurzelecht ziemlich heikel sein sollen, was du natürlich weisst. Ich wollte Dir eigentlich nur die zusätzliche Anregung geben, eventuell Heinz (astrophytum) mal wegen seines Bewurzelungspulvers anzusprechen. Vielleicht verhilft das zu einer schnelleren und sichereren Wurzelbildung.

Ansonsten finde ich die Pflanze auf dem hohen Hylo auch nicht besonders ansprechend. Da sollte man vielleicht schon etwas anderes mit machen, vielleicht auch eine kürzere Unterlage nehmen? Die Proportionen stimmen nicht besonders gut.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Experiment.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: www.kaktus-fieber.de
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5791
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium u. a.

Nach oben Nach unten

Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung Empty Re: Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung

Beitrag  davissi am Mi 11 Jan 2012, 07:57

Hallo Denis,

getrieben ist die m.M.n. sehr stark! Oder hast Du schon nen wurzelechten Blossfeldia-Rasen gesehen? Wink

Mitmachen würde ich auch gerne, allerdings gibt's hier keine IK*A in unmittelbahrer Nähe... ( im Baumarkt habe ich die auch nicht gesehen) Sad Sad Sad Crying or Very sad

Wünsche Dir jedenfalls viel Glück! Wink
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4036
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung Empty Re: Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung

Beitrag  kaktusgerd am Mi 11 Jan 2012, 09:32


Hallo Denis,
es mag zwar verlockend sein, einige Triebe bewurzeln zu wollen, aber ich glaube, dass du damit wenig oder keinen Erfolg haben wirst. Soll aber nicht heißen, dass Du den Versuch abbrichst. Probiere es aus, viellicht klappts es ja trotzdem.Und du gehst ja kein großes Risiko ein, denn der Rest der Pflanze bleibt dir ja erhalten.
Habe derartige Versuche selbst schon mal gestartet, jedoch ging alles in die Hose.
Also pflege ich meine gepfropften Sachen weiter. Nur den Hylo als Unterlage würde ich nicht behalten, der taugt als "Langzeitunterlage" nicht! Ich rate ein Umpfropen im Frühjahr auf stabile Unterlage wie Trichocereus o.ä.
Substratmäßig würde ich feine mineralische Bestandteile wählen (nicht zu grob und nicht zu fein) und etwas gespannte Luft ist einer raschen Bewurzelung bekanntlich immer zuträglich.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, heißt es so schön.
Also auf zu neuen Taten, Denis
und hoffentlich auch viel Erfolg

Gruß aus dem oberfränkischen Bergland





kaktusgerd
kaktusgerd
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1184
Lieblings-Gattungen : Echinocereus,Echinomastus, Sclerocactus, Pediocactus, Navajoa

Nach oben Nach unten

Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung Empty Re: Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung

Beitrag  sclerofeldiacarpus am Mi 11 Jan 2012, 09:39

Hallo

Mit Blossfeldia habe ich es noch nicht versucht. Aber mir Astrophytum und andere. Jedes mal nehme ich reinen Bims und lege die abgetropfte Pflanze einfach drauf (nicht rein drücken). Wasser wenn's Substrat ganz trocken ist. Und nach einiger Zeiten hast du normaleweise Wurzeln die sich bilden.
Wenn's dann soweit ist, drücke ich die angewurzelte Pflanze mehr ins Substrat rein und mache weiter so bis dass sich gute starke Wurzeln gebildet haben.
sclerofeldiacarpus
sclerofeldiacarpus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 550
Lieblings-Gattungen : Aloe, Haworthia, Sempervivum, Echinocatus horizonthlonius, Blossfeldia

Nach oben Nach unten

Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung Empty Re: Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung

Beitrag  Astrophytum am Mi 11 Jan 2012, 17:07

Zum Rückbewurzeln würde ich bis zum Frühling warten bis die Pflanzen gut in schwung sind, so gehts am besten. Ob die Blossfeldias Wurzeln kann ich nicht sagen. Solche Kleinode würde ich aber auf Echinopsen Trichos oder Feros pfropfen, evtl ist der Fero hier die beste Wahl den kann man einsenken und dann siehts fast aus wie WE. Pulver kann hier natürlich helfen aber auch da muss alles stimmen sprich Pflanzen im Trieb sein Temperatur solte stimmen LF und natürlich Licht. Eine Faustregel bei meinen Rückbewurzlungsversuchen je besser die Pflanzen im Wachstum und fitter sind desto leichter ist die Rückbewurzelung.
Mfg.Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2640

Nach oben Nach unten

Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung Empty Re: Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung

Beitrag  Echinopsis am Mi 11 Jan 2012, 17:14

Hi Denis,

mit Blossfeldia sieht es genauso aus wie mit Aztekium ritteri.
Schwierig bis unmöglich mit der Bewurzelung, weil die Pflanzen vorher vertrocknen bevor sie es schaffen Wurzeln zu bekommen. Es fehlt einfach die Pflanzenmasse.
So ein kleines Kügelchen ist schnell vertrocknet, lange bevor es auch nur ans Wurzeln bilden denken kann.
Die einzigste Möglichkeit besteht die Pflanze weiterhin gepfropft zu halten und eine Einkerbung unterhalb der Pfropfung zu schneiden, um so an die Leitbündel zu gelangen, aus denen später die Wurzelanlagen enstehen. Danach kannst du in die Schnittstelle Bewurzelungspulver von Heinz streichen.

Da bin ich gerade etwas am experimentieren - es wäre eine der wenigen Methoden die funktionieren könnte, bisher hatte ich damit aber auch noch keinen Erfolg, probiere es aber noch nicht sehr lange!

lG,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15371
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung Empty Re: Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung

Beitrag  liesgorter am So 26 Feb 2012, 08:34

Hallo,
Gestern, bei mein versuchen um an torffreie erde zu gelangen waren wir in eine kleine Gärtnerei in Eschweiler.Da standen o.a. gepropfte blossfeldia's für 2,49,ich habe mir 2 mitgenommen.Mir fiel nämlich wieder dieser Thread ein und wollte jetzt fragen an der Starter,Denis,wie sieht es aus mit deine versuchen.Ich mag nämlich auch die gepropfte dingen überhaupt nicht und wollte mit eine auch der Versuch starten.
Was sind deine Resultate.
Grüsse Lies.
liesgorter
liesgorter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 114

Nach oben Nach unten

Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung Empty Re: Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung

Beitrag  Shamrock am So 26 Feb 2012, 19:55

Echinopsis schrieb:Schwierig bis unmöglich mit der Bewurzelung, weil die Pflanzen vorher vertrocknen bevor sie es schaffen Wurzeln zu bekommen. Es fehlt einfach die Pflanzenmasse.
So ein kleines Kügelchen ist schnell vertrocknet, lange bevor es auch nur ans Wurzeln bilden denken kann.
Ob dies wirklich der Grund ist warum es bei Blossfeldia so schwierig ist, diese auf eigene Füsse zu stellen? Letztendlich sind Blossfeldien ja die einzigen poikilohydren Kakteen. Im Ruhezustand kann die Blossfeldia mehr als 90% ihres Wassergehaltes verlieren (!) ohne das Zeitliche zu segnen - und bis ein Kaktus 90% seines Wassers verloren hat, vergeht so einiges an Zeit. Zeit, in der eigentlich auch Wurzeln gebildet werden könnten.
Ich befürchte eher, der Hormonhaushalt von Blossfeldien ist nicht so wirklich zum Bewurzeln geeignet, wie der von den allermeisten anderen Kakteen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22705
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung Empty Re: Projekt: IKEA-Blossfeldiabewurzelung

Beitrag  karlchen am So 26 Feb 2012, 22:37

Hallo,

habe den Thread auch erst jetzt entdeckt. Ich hatte mir im Winter auch so ein Ding gekauft, mit dem selben Ziel. Wollte damit aber noch bis März warten. Also ich mache jedenfalls mit. Ich berichte wenns läuft.
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 623

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten