Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Wer hat Erfahrung in der Anwendung mit Vertimec?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wer hat Erfahrung in der Anwendung mit Vertimec?

Beitrag  Echinopsis am So 15 Jan 2012, 19:16

Hallo zusammen,

bekam an unserem Ortsgruppenabend am Freitag eine Portion Vertimec von einem Kakteenfreund.

Angeblich soll es ziemlich gut sein gegen Spinnmilben.

Hat jemand von euch Erfahrungen damit, bzw es selbst schonmal ausprobiert?

lG,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14507
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Re: Wer hat Erfahrung in der Anwendung mit Vertimec?

Beitrag  Gast am So 15 Jan 2012, 20:05

Hallo Daniel,
ich kenne das Mittel natürlich.
Allerdings würde ich dir das Mittel nicht empfehlen. Laughing Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du eine "Privatperson" bist? Warum?
Das Mittel ist nicht (wie so viele gute Mittel) für den HuG - Bereich zugelassen. Wenn du es von einer Person hast die den Sachkundnachweis Pflanzenschutz hat,oder berufl.Gärtner,Landwirt oder Forstwirt ist und es dir weiter gegeben hat, begeht derjenige eine Ordnungswidrigkeit die mit Geldstrafen in 5-stelliger Höhe geandet werden können.
Ich will mich hier nicht als Oberlehrer aufspielen, aber es gibt für den Profianwender viele gesetzl.Bestimmungen die einzuhalten sind. Aber wie heißt es so schön:" Wo kein Kläger-da kein Richter."
Leider ist es nun einmal so, dass für den "Normalanwender" die Mittel extrem verdünnt verkauft werden und ev.dann auch andere Namen haben. Man sollte deshalb lieber nach den Wirkstoff schauen,statt auf den Handelsnamen.
Für bzw.gegen Spinnmilben gibt es auch frei im Handel gute Mittel.
Aber wenn du das Zeug nun schon einmal hast, guckst du:
"...VERTIMEC®️
Das Akarizid und Insektizid für den Profi-Anwender
Emulsionskonzentrat mit Abamectin 18 g/l (1,9 % g/g)

Kultur(en): Aubergine unter Glas, Birne, Buschbohne, Chicoree, Erbse, Erdbeere, Erdbeere unter Glas, Feldsalat (Freiland und unter Glas), Gemüsepaprika unter Glas, Gurke unter Glas, Hopfen, Kernobst, Kürbis-Hybriden unter Glas, Patisson unter Glas, Porree, Stangenbohne (Freiland und unter Glas), Tomate unter Glas, Weinrebe, Zierpflanzen unter Glas, Zucchini unter Glas

Wirkungsweise: VERTIMEC zeichnet sich durch eine besondere Wirkungsstärke und Sicherheit gegen Spinnmilben aus. Der Wirkstoff Abamectin hat Kontakt- und Fraßwirkung und eine sehr gute Tiefenwirkung.

nähere Infos siehe "Datenblatt"

Gemäß Pflanzenschutzgesetz dürfen Pflanzenschutzmittel nur entsprechend ihrer Gebrauchsanleitung und nur in den zugelassenen Anwendungsgebieten und unter Beachtung der festgesetzten Anwendungsbestimmungen angewendet werden. Verstöße gegen die Bestimmungen des Pflanzenschutzgesetzes können Ordnungswidrigkeiten darstellen, die mit einem Bußgeld geahndet werden können.

PSM dürfen auf Freilandflächen nur angewandt werden, wenn diese landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden.

Das Produkt ist für die Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich nicht zugelassen. Die Anwendung ist nur in den zugelassenen oder genehmigten Anwendungsgebieten, insbesondere in Betrieben der Landwirtschaft oder des Gartenbaus, erlaubt. Bei Anwendung des Produktes in Betrieben der Landwirtschaft, der Forstwirtschaft oder des Gartenbaus sowie der Anwendung für andere wird verlangt, dass die Anwender über einen Sachkundenachweis für die Anwendung von PSM verfügen.
Das Produkt ist bienengefährlich und darf nicht an blühenden oder von Bienen beflogenen Pflanzen angewandt werden!"
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wer hat Erfahrung in der Anwendung mit Vertimec?

Beitrag  Escobar am So 15 Jan 2012, 20:27

Hallo zusammen,

zunächst ert einmal hat Uwe natürlich vollkommen Recht.

Was die Wirkung des Mittels angeht, so funktioniert es bisher noch sehr zuverlässig gegen Rote Spinne, Weichhautmilben und Thrips!. Es ist allgemein gut pflanzenverträglich. Testspritzungen sollten bei teuren Pflanzen jedoch stets gemacht werden bevor ganze Bestände behandelt werden. Üblicherweise wird es im Gartenbau in Konzentrationen von 0,035% - 0,075% gespritzt. Es sollte darauf geachtet werden, dass der Einsatz nicht bei hohen Temperaturen (im Sommer tagsüber GWH) sowie auf unschattierte Pflanzen (knalliger Sonnenschein)erfolgt. Das Mittel muss fein verteilt aufgetragen werden, damit es auf der Pflanze gut haftet und seine Wirkung entfalten kann. Zwei Anwendungen im Abstand von 7-10 Tagen (temperaturabhängig) sollten genügen um die Milben auszuschalten. Bei Thrips ist es ratsam eventuell eine dritte Behandlung durchzuführen.
Bei zu häufiger Behandlung mit dem Mittel kann es schnell zu Resistenzen bei den Schädlingen kommen. Daher sollte man das Mittel nicht aus Lust und Laune versprühen!

Als Alternative lassen sich auch Mittel auf Öl bzw. Neembasis verwenden. Die gibt es dann auch frei zu kaufen und sind anwenderfreundlich.
Ich habe gute Erfahrungen mit einem Raubmilbenmix gemacht. Nach einigen Tagen waren die Schädlinge restlos weggeputzt.

Es grüßt Escobar
avatar
Escobar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 347

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten