Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaaterfahrung Ariocarpen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Aussaaterfahrung Ariocarpen - Seite 2 Empty Re: Aussaaterfahrung Ariocarpen

Beitrag  Gast am Do 05 Nov 2009, 22:14

Kaktusjo schrieb:Hallo Leute,

was Düngegips angeht, rate ich zur Vorsicht. Das Zeug macht Substrate sehr schnell steinhart. Das ist sicher eher schädlich bei der Aussaat. Ich lasse es aus diesem Grund hier weg. Man sollte bei Arios auch keine zu grobe Erde nehmen. Besser fein und sandig. Dann bilden sich viel besser die Wurzeln aus. Man muss dann halt etwas aufpassen, dass einem die Töpfe auch ausreichend abtrocknen. Ein paar Tage am Stück gute Feuchtigkeit ist aber eher förderlich für das Wachstum. Zu wenig Wasser am Anfang ist nicht gut. Damit meine ich natürlich keine Dauerfeuchtigkeit.

Gruss Johannes

Hallo Johannes,

Ja Selbstverständlich muss man gerade hierbei sehr genau auf die richtigen Mengenverhältnisse achten, sonst tritt wirklich ein völlig Verhärtung des Substrates auf.
Auch ist eine direkte Ausfällung in den Pflanzen, hierbei nicht außer acht zulassen, was Schlussendlich zum Verlust der Pflanze führen kann!
Am natürlichen Standort, wird so was nicht passieren, weil hier ganz andere Mircoklimatische Bedingungen vorherrschen.
Aber in der enge des doch sehr kleinen Topfes, kommt es schnell zu einer Übersalzung durch Dünger usw.

Gruss Olaf
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aussaaterfahrung Ariocarpen - Seite 2 Empty Re: Aussaaterfahrung Ariocarpen

Beitrag  kaktussnake am Do 05 Nov 2009, 23:44

das ist doch eigentlich gar nicht so kompliziert!!!
ich säh in kieselgur mit sand und kies aus - und ab in den beutel. ende april hänge ich dann die ario -aussaat halbsonnig ins gw - im juli/august wird ausgepakt!
... und - auch wenn ich mal im februar aussähe steht das ganze auf ner heizmatte im gw die nachts so für 5 stunden ausgeschaltet wird. aber auch dann halte ich die ca 8 - 10 wochen durchgehend feucht - genau wie alle anderen.

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2830
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Aussaaterfahrung Ariocarpen - Seite 2 Empty Re: Aussaaterfahrung Ariocarpen

Beitrag  Egger am Fr 06 Nov 2009, 18:24

Okay Danke euch schonmal für die zahlreichen Antworten. Smile
An den Temperaturen werde ich noch etwas basteln müssen.
Wenn die Heizmatte im Dauerbetrieb läuft wirds zu warm im Gewächshäuschen.
Bisher habe ich das immer mit der Zeitschaltuhr versucht zu regeln.
Ein Thermostat mit Temperaturfühler ist mir einfach zu teuer.

@kaktusnake,

Kieselgur habe ich noch nie probiert, das hat nur Kakteen-Schwarz und billig ist es auch nicht gerade.
Aber ben Mengen die Du brauchst lässt Du Dir da immer Big Packs kommen ? Laughing

viele Grüße Egger!
Egger
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 969

Nach oben Nach unten

Aussaaterfahrung Ariocarpen - Seite 2 Empty Re: Aussaaterfahrung Ariocarpen

Beitrag  Gast am Fr 06 Nov 2009, 19:09

Egger schrieb:Okay Danke euch schonmal für die zahlreichen Antworten. Smile
An den Temperaturen werde ich noch etwas basteln müssen.
Wenn die Heizmatte im Dauerbetrieb läuft wirds zu warm im Gewächshäuschen.
Bisher habe ich das immer mit der Zeitschaltuhr versucht zu regeln.
Ein Thermostat mit Temperaturfühler ist mir einfach zu teuer.

@kaktusnake,

Kieselgur habe ich noch nie probiert, das hat nur Kakteen-Schwarz und billig ist es auch nicht gerade.
Aber ben Mengen die Du brauchst lässt Du Dir da immer Big Packs kommen ? Laughing

viele Grüße Egger!

Hallo Egger,

Zu deinem Problem mit der Temperatur, kann ich dir nur für die Zukunft raten, dir einmal etwas vernünftiges anzuschaffen. Dazu kann ich dir den Anzuchtkasten von Kakteen-Schwarz nur wärmstes empfehlen!

KeimFix
elektrisch beheizte Anzuchtschale.
31 x 21,5 x 15 cm.
230 V, 4 Watt.
Doppelwandig mit
eingegossenen Flächenheizleiter und aufsetzbarer Klimahaube.
Aus wärmedämmenden Kunststoff.
Zur Anzucht von Küchenkräutern, Blumen, Gemüse und exotischen Pflanzen.
Bei ca. 22 bis 25 °C und hoher Luftfeuchtigkeit geht der Samen ohne Austrocknungsgefahr in kürzester Zeit auf.
Zimmertreibhaus KeimFix - Preis: 47,95 €


PS: glaube mir es lohnt sich auf Dauer!

Nochmal schnell etwas zu bzw. über Kieselgur:
Besonders in der Kakteen- und Sukkulentenzucht wird großer Wert auf mineralische Substrate gelegt.
Die Anforderung an diese Stoffe ist hoch und beinhaltet Forderungen wie z.B.
• niederer bis neutraler pH-Wert (4 - 7)
• geringes Gewicht
• stabile und luftdurchlässige Struktur
• Speicherfähigkeit für Wasser u. Nährstoffe
• Zersetzungsbeständigkeit
• Keimfreiheit


Bei Ariocarpen kann ich dir nur raten, sie nur bis nach der Keimung dort drin zu belassen, da der geringe PH-Wert von 4-7° doch sehr niedrig ist!
Für alle anderen nicht so sehr Kalk liebenden Kakteen, ist das Zeugs echt Gold wert!
Ich nutzte dies zur Abdeckung der obersten Substratsicht, bei der Aussaat.


Gruss Reviger
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aussaaterfahrung Ariocarpen - Seite 2 Empty Re: Aussaaterfahrung Ariocarpen

Beitrag  Egger am Fr 06 Nov 2009, 19:24

Hallo Reviger,

Den Keimfix kenne ich bereits. Leider ist das Teil viel zu klein, teuer und auch ohne Thermostat.
Aber trotzdem Danke für den Tip. Smile

viele Grüße Egger!
Egger
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 969

Nach oben Nach unten

Aussaaterfahrung Ariocarpen - Seite 2 Empty Re: Aussaaterfahrung Ariocarpen

Beitrag  Gast am Fr 06 Nov 2009, 19:33

Hallo Egger,

Sorry wusste ich ja nicht... Very Happy

Aber ich habe mir solch ein Komplettteil (35x25x6,5), mal für knapp 30,00 € hier bei uns im Nord-Harz Gartencenter gekauft. Hier stimmt die Temperatur, selbst mit Zusatzlicht (Kunstlicht) bekomme ich nur direkt unter dem Deckel knapp 30 ° hin!
Sonst schau doch einmal nach größeren Anzuchtschalen im Baumarkt z.B toom-Baumarkt hierfür bekonmmst du dann auch die passenden Wärmematten.

Gruss Olaf
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aussaaterfahrung Ariocarpen - Seite 2 Empty Re: Aussaaterfahrung Ariocarpen

Beitrag  kaktussnake am Sa 07 Nov 2009, 00:05

ein kleingewächshaus mit einer heizmatte fürs bett und einer zeitschaltuhr tuns auch. die heizmatte muss gut gegen wasser geschützt werden - aber was für uns angenehm ist, passt auch den kleinen.
dass arios kein saures substrat vertragen halte ich für ein gerücht - die wachsen bei mir seit jahren da drin. ok, wenn die älter werden, bekommen die leicht basischen lavalit dazu - aber irgendwer muss das zeugs auch aufbrauchen. ich schau mehr darauf, dass sie viel schotter ins substrat kriegen, damit es schnell wieder austrockent.
bei der aussaat hab ich die erfahrung gemacht, dass rebutien, lobivien u.ä eher mit zuviel wärme probleme haben, astros, arios, sowie die ganzen mexikaner eher mit kälte.

den kieselgur vom schwarz lass ich mir in säcken vom söhnchen mitbringen.

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2830
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten