Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Die Winterhärte

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Re: Die Winterhärte

Beitrag  volker am Mi 03 Feb 2010, 16:53

Hallo

ich meine der bisherige Winter war gar nicht so schlecht für die Winterharten. Dauerfrost und wenig Sonne so das die Pflanzen nicht ständig auftauen und wieder einfrieren. Das ist nach meiner Erfahrung nicht so gut als wenn sie in einer Froststarre bleiben. Das Frühjahr wirds zeigen ob ich da richtig liege.

LG Volker
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1896
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: Die Winterhärte

Beitrag  Gast am Mo 08 Feb 2010, 19:25

Hi. Volker sowie auch andere Intressierte.

Der Meinung bin ich auch. Dauerfrost sind für unsere Winterharten Gesellen genau das richtige.
Da wissen sie wo es langgeht. In ihren Heimatgebieten ist es ja genau so.
Denn so ein Schmuddelwetter wie 2008 auf 2009 mögen sie garnicht.
Da weiß ja die Pflanze garnicht was sie machen soll und das fördert auch auf die Blütenbildung nicht.
Nach diesen so Kalten sowie Schneereichen Winter sollte man dann kräftig angießen und erst mal
3-4 Wochen ins Land ziehen lassen. Bei Tauwetter am Standort ist es auch nicht anders. Dann sollten sich die PF. wieder aufgepumt haben und bald die langersehnten Knospen zeigen. Sind diese dann gut durchgebrochen
sollte zum 1 X mit Düngerzusatz gegossen werden.

PS : Hatte ich glaube schon mal geschrieben.

Meine Pectinaten aus Coahuila, Chihuahua und wo sie alle herkommen haben auf dem ,,isolierten,,
Boden bei MINUS 12° alle überlebt. Sogar einige Lobivien stehen da oben mit dabei,denen hat das
auch nicht geschadet. Die Themperaturen lagen da im Freien bei -15-18°(nachts) 5 Tage lang.
Sind aber gut in Luftpolsterfolie nochmals eingepackt. Vielleicht liegt es auch daran,das meine zum
letzten mal im September Wasser bekommen wo ich die Abschlußdüngung vornehme.
Jetzt freue ich mich aufs baldige Frühjahr und Ihr wahrscheinlich auch Brutal das war der Winter und weg.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Winterhärte

Beitrag  volker am Mo 08 Feb 2010, 20:39

Hallo Achim

solltest du von den Lobivien die du mit auf deinen Boden kalt überwinterst mal einen Ableger über haben so wäre ich sehr daran interessiert. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Würde sie gern mal in meinen Beet im GH testen.

LG Volker
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1896
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: Die Winterhärte

Beitrag  Gast am Mo 08 Feb 2010, 20:55

Hi Volker
So soll es Sein mit deinen anderen die du von mir noch bekommst ist auch eine solche Lobivie dabei.( Steckl.)
Viel Glück damit dann. Sage dir aber noch Bescheid wenn es losgeht mit Paket.
Addi habe ich ja.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten