Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Beizen mit Aatiram oder alternativen Mitteln

Seite 5 von 16 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 16  Weiter

Nach unten

Re: Beizen mit Aatiram oder alternativen Mitteln

Beitrag  BernhardA am Mo 30 Jan 2012, 20:41

soufian870 schrieb:Jetzt bin ich total verunsichert Shocked
Ich möchte März/April meine erste Aussaat machen. Welches Beizmittel soll ich nehmen ? (es ist alles so verwirrend)
Was haltet Ihr von dem http://www.kakteen-haage.de/shop/zubehoer/pflanzenschutzmittel/seedpro-tb-r-biologisches-trockenbeizmittel-10-g.html ??
Wenn ich das http://www.kakteen-haage.de/shop/zubehoer/pflanzenschutzmittel/seedpro-soil-fbz24r-saatgutschuetzender-zuschlagstoff-foerdert-die-saemlinge.html mit in die Anzuchterde tue, reicht das ?? Oder lieber das http://www.kakteen-haage.de/shop/zubehoer/pflanzenschutzmittel/seedpro-fluid-r-biologisches-nassbeizmittel-10-ml.html ??
Oder soll ich Chinosol verwenden ?? Chinosol kommt ins Giesswasser, richtig ?? (Apotheke)
Ich hab grad das Gefühl nen Black out zu haben Laughing (alles vergessen !! omg ich werde aaaaalt Crying or Very sad )


LG Katrin

(Oh man, wieder zig Fragen Rolling Eyes Ich komm mir vor wie nen Doofi Sad )


Seedpro hat bei mir nicht geholfen...

Grundsätzlich: du musst dich letztendlich entscheiden wie wichtig dir das ist, dass alle Sämlinge durch kommen. Wenn du damit leben kannst, dass dir möglicherweise 20-50% eingehen und du jeden Tag kontrollieren kannst, dann kannst du mineralisches Substrat in den Backofen stecken und später mit Chonosol arbeiten.
Wenn du allerdings viel Geld ausgibst für das Saatgut oder das Saatgut einen sonstigen besonderen Wert für dich hat, dann würde ich andere Wege gehen. Mein Weg lautet: Spezial-Pilzfrei Aliette - und zwar päventiv direkt mit der Aussaat und dann 2 Wöchen später nochmal und wenn es sein muss akute Direktanwendung (erkennbare Pilzfäden). Meine Ausfallquoten durch Pilze liegen dieses Jahr bei fast null Prozent - und das bei weit über 100 Töpfchen.

Vorteile meiner Methode: du sparst dir den ganzen anderen Kram: kein beizen, kein erhitzen, kein stinkendes Chinosol... Ja streng genommen muss du noch nicht mal die Samen ordentlich reiningen...

Nachteile: es ist eine chemische Keule!

Gruß Bernhard
avatar
BernhardA
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 257

Nach oben Nach unten

Re: Beizen mit Aatiram oder alternativen Mitteln

Beitrag  soufian870 am Mo 30 Jan 2012, 23:16

Hallo Bernhard
Das ist doch das von Bayer. Welches nimmst Du da und wie dosierst Du das ??

LG Katrin
avatar
soufian870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3659

Nach oben Nach unten

Re: Beizen mit Aatiram oder alternativen Mitteln

Beitrag  BernhardA am Mo 30 Jan 2012, 23:48

soufian870 schrieb:Hallo Bernhard
Das ist doch das von Bayer. Welches nimmst Du da und wie dosierst Du das ??

LG Katrin

Hersteller ist egal. Ich hab das von Bayer. Dossierung: eine Packung Pulver auf 2 Liter Wasser.
Vorsicht mit der Anwendung wenn du sprühst: besser im Freien und nicht gegen den Wind...

Gruß Bernhard
avatar
BernhardA
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 257

Nach oben Nach unten

Re: Beizen mit Aatiram oder alternativen Mitteln

Beitrag  soufian870 am Mo 30 Jan 2012, 23:54

Präventiv heißt, direkt aufs Substrat ?oder auf die Samen ?
Und später dann beim Anstauen ins Giesswasser oder oben drauf sprühen ?
Ich bin bissel Begriffsstutzig, sry lol!

LG Katrin
avatar
soufian870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3659

Nach oben Nach unten

Re: Beizen mit Aatiram oder alternativen Mitteln

Beitrag  BernhardA am Di 31 Jan 2012, 00:01

soufian870 schrieb:Präventiv heißt, direkt aufs Substrat ?oder auf die Samen ?
Und später dann beim Anstauen ins Giesswasser oder oben drauf sprühen ?
Ich bin bissel Begriffsstutzig, sry lol!

LG Katrin

Kein Problem:

hier mal meine Anleitung:
1. Erde in den Topf
2. Töpfe im Wasser anstauen
3. Töpfe abtropfen lassen
4. Samen oben drauf
5. Etikett reinstecken
6. super kräftig einsprühen mit Aliette - also ne Mischung aus gießen und Sprühen
7. Deckel auf die Kiste
8. Licht an
...warten bis was keimt...
9. in den folgenden Tagen immer kontrollieren ob einzelne Pilzhäufchen entstehen - falls ja punktuell besprühen
10. nach 2-3 Wochen nochmal komplett alles besprühen

So hab ich das dieses Jahre gemacht und ..... tata! fast keine Ausfälle und das obwohl die Samen teilweise böse verunreiningt waren.

Gruß Bernhard




avatar
BernhardA
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 257

Nach oben Nach unten

Re: Beizen mit Aatiram oder alternativen Mitteln

Beitrag  soufian870 am Di 31 Jan 2012, 00:03

Oh supi Bernhard, jetzt hab sogar ich´s kapiert Very Happy Very Happy Very Happy
Dankeschöööööööööööön Smile
avatar
soufian870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3659

Nach oben Nach unten

Beizen

Beitrag  Kaktus-Freund-1988 am Di 07 Feb 2012, 17:27

Ich lese überall von Beize, wenn es um Aussaat geht.

Wofür macht man das eigentlich und welche Beize nehme ich da am besten und wie wende ich sie im einzelnen an?


Zuletzt von nordlicht am Do 23 Nov 2017, 10:45 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Richtigstellung auf Wunsch von Autor)
avatar
Kaktus-Freund-1988
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 126

Nach oben Nach unten

Beizen

Beitrag  davissi am Di 07 Feb 2012, 17:42

Hi,


Gebeizt wird z.B. mit Wasserstoffperoxid, dadurch werden eventuell am Saatgut haftende Pilze bzw. Pilzsporen im Idealfall vernichtet bzw. unschädlich gemacht.


Zuletzt von nordlicht am Do 23 Nov 2017, 10:45 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Richtigstellung)
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Beizen mit Aatiram oder alternativen Mitteln

Beitrag  Kaktus-Freund-1988 am Di 07 Feb 2012, 18:17

Ja Sorry es ist Beizen gemeint.

Wie gehe ich da vor?
Also wo bekomme ich das Zeug und wie ist die genaue Bezeichnung.
Wie Lange tu ich meine Samen darein und was mache ich danach mit den Samen?

Naja ein kurzes Tut wäre sehr hilfreich Smile


Kann leider die Überschrift nicht editieren deshalb so groß Wink
avatar
Kaktus-Freund-1988
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 126

Nach oben Nach unten

Re: Beizen mit Aatiram oder alternativen Mitteln

Beitrag  karlchen am Di 07 Feb 2012, 18:23

siehe hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Beizen_%28Pflanzenschutz%29

Man könnte auch mit Bleiche Beizen;)
avatar
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 16 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 16  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten