Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine Yavia-Fabrik

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Meine Yavia-Fabrik - Seite 2 Empty Re: Meine Yavia-Fabrik

Beitrag  Echinopsis am Di 15 Dez 2009, 19:29

Hi Peter,

ich hab die Teile erst heute bekommen. Very Happy
Der Scheitel sieht jedenfalls top aus.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15368
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Meine Yavia-Fabrik - Seite 2 Empty Re: Meine Yavia-Fabrik

Beitrag  Pahi am Di 15 Dez 2009, 19:35

Hey Peter,

das liegt daran, dass ich im sommer keine Lust habe denen Kunstlicht zu geben wenn sie sowieso schon aufm Balkon stehen.
Da müsste ich ja mehrere 100 Euro im Jahr Stromkosten bezahlen. Die bekommen nur im Winter Kunstlicht.

Gruß
Patrick
Pahi
Pahi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 451
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Pediocactus

Nach oben Nach unten

Meine Yavia-Fabrik - Seite 2 Empty Re: Meine Yavia-Fabrik

Beitrag  Gysmo am Di 15 Dez 2009, 19:38

Hallo Peter,

Hast du mal ein Foto von einer nicht-vergeilten Yavia? Würde mich echt wunder nehmen, wie die aussehen sollte.
Ich dachte, die sei so schön kugelig und als sei dann in die Höhe schoss (ist gepfropft) gefiel sie mir nicht mehr und reiste dann in ein Packerl nach Deutschland.
Aber ich würde gerne mal eine schöne schöne sehen, hast du irgendein Foto?

Liebe Grüsse
Judith
Gysmo
Gysmo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 224

Nach oben Nach unten

Meine Yavia-Fabrik - Seite 2 Empty Re: Meine Yavia-Fabrik

Beitrag  Echinopsis am Di 15 Dez 2009, 19:56

@Judith: Normalerweiße sollten sie kugelrund sein, aber das ist nicht so einfach hinzubekommen. Es soll auch an der Unterlage liegen (schnell bzw langsamwachsende).

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15368
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Meine Yavia-Fabrik - Seite 2 Empty Re: Meine Yavia-Fabrik

Beitrag  Travelbear am Di 15 Dez 2009, 21:00

Hallo Leute,

daß estwas mastig wird und vergeilt, hängt nicht alleine vom wenigen Licht ab. Sondern da müßen viele Faktoren zusammenkommen, damit ein untypisches Wachstum entsteht:

Zuwenig Licht zum falschen Zeitpunkt,
zuviel Wasser zum falschen Zeitpunkt,
zuviel Nährsalze zum falschen Zeitpunkt,

bei gepfropften Exemplaren eine falsche Unterlage, die viel zu stark treibt.

@ Patrick, sollte das Sonnenlicht auf einem Balkon auch im Hochsommer nicht ausreichen, dann könnte man sich eigentlich jedliche zusätzliche Beleuchtung schenken. Die Sonne strahlt ca. 1000 mal stärker als eine Leuchtstoffröhre selbst in 10 cm Abstand. Da kann man sich wirklich auch das klein bischen Licht das eine solche Lampe abstrahlt schenken. Bei künstlicher Beleuchtung kommt es zudem sehr stark auf die spektrale Zusammensetzung des Lichtes an. Gewöhnliche LSR ist äußerst ineffektiv was Pflanzenwachstum angeht. Und bei hochandinen Pflanzen, die zusätzlich noch an einen hohen UV-Anteil des Lichtes angepaßt sind, ist das Licht einer gewöhnlichen Leutstoffröhre noch ungeeigneter. Da müßtest Du Spezialröhren einsetzen, die diesen Mangel an UV-Licht wenigstens ein klein wenig ausgleichen... zb. die Marine Blue von JBL oder die Reptile Sun, die knapp 40% ihrer Gesamtlichtenergie im unsichtbaren UV-Bereich abstrahlt. Aber wie gesagt Ihr experimentiert dann in den unteren 10% des Lichtbedürfnisses der Pflanze... wo bleibt aber der Lövenanteil von 90%?

Das Licht im großen Höhenlagen ist übrigens grundsätzlich wesentlich reicher and blauem Spektrallicht und UV-Licht. Das hängt damit zusammen, daß kurzwelliges Licht in der Atmosphäre stärker gestreut wird als langwelliges Licht. Im Tiefland kommt allso fast alles Rotlicht an, aber weniger von dem kurzwelligen Blaulicht (deswegen ist auch unser Himmel blau!).
------> Die Röhren die Patrick also einsetzt sind nicht die geeigneten (sieht man schon auf den Bildern, die er eingestellt hat).

Wo Ihr schon eher etwas ausrichten könnt ist bei der Wachstumsregulierung durch Wasser und Nährstoffe. Wird von beidem nur wenig geboten, bremst Ihr die Pflanze im Wachstum . Bei gepfropften Pflanzen würde dies durch eine langsam wachsende Unterlage erreicht werden.

Das nur mal als ein paar Stichpunkte zum Thema finden der richtigen Kulturbedingungen. Ich möchte klar ausdrücken, daß ich niemanden angreifen möchte.... aber wenn alle nur toll sagen, obwohl es gar nicht toll ist, und jene die das sehen schweigen, hilft das genauso wenig weiter.

In diesem Sinne einen Gruß

Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Meine Yavia-Fabrik - Seite 2 Empty Re: Meine Yavia-Fabrik

Beitrag  kaktussnake am Di 15 Dez 2009, 22:10

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

die yavia soll eine hochgebirgspflanze sein.
meine ist leider gepfropft, aber trozdem breiter wie lang. wegen der jusberti unterlage muss sie mit den astrophyten überwintern -vollsonnig aber nicht unter 8°C
leider hatte ich noch nie keimfähige samen.
ich werde auf jeden fall versuchen, jemand eine pflanze abzuschwatzen!! und dann samen poppen!
die pflanzen sollen flach wie flundern werden und sich im winter fast ins substrat zurückziehen. normalerweise würd ich sie zu den sulcos stellen - also momentan ganz knapp über 0° und vollsonnig - im sommer fast! völlig an der frischen luft.

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2784
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Meine Yavia-Fabrik - Seite 2 Empty Re: Meine Yavia-Fabrik

Beitrag  Echinopsis am Di 15 Dez 2009, 22:17

Wunder - wunderschöne Blüte Edith!
Ganz geil!! Very Happy Very Happy
Zum Rest haste ne PN.

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15368
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Meine Yavia-Fabrik - Seite 2 Empty Re: Meine Yavia-Fabrik

Beitrag  Santarello am Mi 16 Dez 2009, 11:04

Ja, ja...stellt ihr nur alle Fotos von euren tollen Yavia´s ein......ich habe keine Sad
Glückwunsch euch allen zu euren Neuankömmlingen !

@ Peter

Auch wenn es mich nicht betrifft empfinde ich deine Stellungnahme nicht als Angriff. Solche Beiträge sind mir immer die Liebsten da sie sehr informativ sind und ich immer gerne lerne !!!
Santarello
Santarello
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 678

Nach oben Nach unten

Meine Yavia-Fabrik - Seite 2 Empty Re: Meine Yavia-Fabrik

Beitrag  Gysmo am Mi 16 Dez 2009, 11:28

Edith,

Die Blüte ist wunderschön, deshalb hatte ich mir ja als Grünschnabel mal eine gekauft, aber als sie dann trotz ständiger Sonnebestrahlung im Sommer immer höher wurde, habe ich sie weitergegeben. Jetzt weiss ich, dank Peter, dass es wohl auch an der Unterlage liegt.
Hast du vielleicht mal ein Foto der ganzen Pflanze, Edith?

Peter
Ich danke dir für die Ausführungen, sehr informativ und mir ist sogar ein grosses "Aha"-Erlebnis beim Lesen deiner Zeilen gekommen. Ich werde mir diese wunderschöne Pflanze sicher nicht mehr anschaffen, ausser ich verlege meinen Wohnsitz auf einer Höhe über 3'000 Meter, dann würde ich es mir wieder überlegen.

Und nun wieder eine allgemeine Frage: habt ihr keine Yavia WE? Ich weiss, dann sagt ihr, Mensch Judith, die wächst ja sooooo langsam, aber seit ich Blossfeldias WE gesehen habe, die 7 Jahre alt sind und gar nicht sooo klein, finde ich eben nicht, dass das Wachstum so langsam ist.... Wink
Gysmo
Gysmo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 224

Nach oben Nach unten

Meine Yavia-Fabrik - Seite 2 Empty Kultur von Yavia...

Beitrag  Ronaldos d. l. F. am Di 29 Mai 2012, 19:20

...bei mir ist genauso wie bei meinen Mexi's. Hart und gnadenlos. !!!! Habe 6 Pflanzen versch. Herkunft, wobei eine gar nicht blühen mag. Die anderen blühen teilweise so heftig mit >10 Blüten, dass die manchmal nicht richtig offen sind. Sind gerade wieder am verblühen und soweit bestäubt was halt so ging. Fruchtansätze sind auch schon an abgefallenen Blütenresten zu sehen, vllt. mache ich mal ein Foto. Samen sind nur ein paar in einer Frucht und wenn die endlich aus dem Scheitel wächst sehr schwer aus der harten und kleinen Schale raus zu kriegen. Natürlich OHNE die Samen zu quetschen.

Keimen tun sie tatsächlich schlecht, probiere dieses Jahr mal die frischen. Keimquote bei 2 Jahre alten Samen ca. 15 von 60-70 Korn. Nachkeimer sind auch nach Austrocknen des Substrates vorhanden.

So, dann noch die Kultur bei mir:
Bis zu 50°C oder manchmal auch mehr
Vollsonnig ohne Schattierung
Winter auch mal um die 0°C, obwohl auf E. jusbertii gepfropft
Wasser nur wenn die Pflanzen ziemlich weich werden, also kurz bevor die Unterlage sich verabschiedet und nur so viel das sie wieder leicht prall sind
So gut wie kein Dünger :-)

Gruss
Roland
Ronaldos d. l. F.
Ronaldos d. l. F.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 201
Lieblings-Gattungen : Mexikanische Kleingattungen

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten