Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Copiapoa

Seite 19 von 21 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Copiapoa

Beitrag  Shamrock am Di 26 Sep 2017, 09:58

Hi Nobby,

schön sind sie alle... *daumen* Auch von mir besten Dank für die verständliche Erläuterung. Würde meine nicht regelmäßig Wind und Wetter abbekommen, dann wäre die Scheitelwolle wohl auch deutlich heller...

Viele Grüße!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9727
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Copiapoa

Beitrag  RalfS am Di 26 Sep 2017, 17:28

Ein paar kleinere Kulturpflanzen noch ohne Blüten.

Copiapoa cinerea
Dieses Jahr bei Andreas Wessner mitgenommen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eine kleine Copiapoa cinerea ssp. haseltoniana noch ohne Scheitelwolle.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eine etwas größere Copiapoa cinerea ssp. haseltoniana
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1740

Nach oben Nach unten

Re: Copiapoa

Beitrag  Shamrock am Di 26 Sep 2017, 20:53

Auch klein sehr hübsch...! Sieht so aus, als wären aktuell die Copiapoa cinera-Themenwochen - da bin ich dabei und schick gleich nochmal meine Copiapoa haseltoniana ins Rennen (auch diese Blüten duften übrigens):
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und in der Nachbarschaft wird auf der Copiapoa humilis Schweinekram getrieben:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9727
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Copiapoa

Beitrag  RalfS am Di 26 Sep 2017, 22:05

Meine Copiapoa esmeraldana duftet auch.
Man kann ganz schwach ein bisschen Veilchen zwischen
dem Knoblauchspritzzeugs durchriechen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wieso die Copiapoa serpentisulcata nach einer Schlangenhaut benannt wurde,
erschließt sich mir auch nicht. Nichts zu sehen von Schuppen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1740

Nach oben Nach unten

Re: Copiapoa

Beitrag  jupp999 am Di 26 Sep 2017, 22:51

nobby schrieb:Hallo,
Shamrock schrieb:Copiapoa haseltoniana ist eigentlich ganz praktisch. Da weiß man: Das ist die cinera mit den hellen Dornen. Oder so.
nicht so ganz.

Um "die Sache mit den helldornigen" noch ein bisschen abzurunden ...  

... nordöstlich von Taltal - in der Quebrada San Ramon - kann man auf so etwas treffen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
..., aber auch auf so etwas:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
bzw.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
"Albispina" ist noch zu erkennen, aber man sieht schon den genetischen Einfluß von Cop. krainziana.

In etwa auch dort, aber in höheren Lagen wächst Cop. haseltoniana "tenebrosa"
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wie Nobby schon geschrieben hat, stößt man nördlich der Copiapoa cinerea "albispina" auf Cop. haseltoniana.

Für eine Copiapoa wahrlich gigantisch (> 1,20 m), aber dennoch keine Cop. haseltoniana "gigantea" -
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
die kommt lt. Ritter östlich und (weit) oberhalb von Paposo vor.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Noch weiter östlich von Paposo und in noch höheren Lagen - "am Rande der Wüste" - findet man Cop. haseltoniana "eremophila"
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von jupp999 am Mi 27 Sep 2017, 18:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1476

Nach oben Nach unten

Re: Copiapoa

Beitrag  jupp999 am Di 26 Sep 2017, 23:13

Hallo Ralf,
RalfS schrieb:Wieso die Copiapoa serpentisulcata nach einer Schlangenhaut benannt wurde,
erschließt sich mir auch nicht. Nichts zu sehen von Schuppen.
na ja - von Schuppen sieht man nichts, aaaber ...   Wink
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
("stem sacrifice")

Normalerweise sehen die Pflanzen allerdings so aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von jupp999 am Mi 27 Sep 2017, 18:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1476

Nach oben Nach unten

Re: Copiapoa

Beitrag  Knufo am Di 26 Sep 2017, 23:20

Tolle Bilder von wunderschönen Kakteen.
Vielen Dank fürs zeigen!!!
avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1898
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Copiapoa

Beitrag  Shamrock am Mi 27 Sep 2017, 09:03

RalfS schrieb:Wieso die Copiapoa serpentisulcata nach einer Schlangenhaut benannt wurde,
erschließt sich mir auch nicht. Nichts zu sehen von Schuppen.
Moin Ralf,

serpentisculata bezieht sich ja auch nicht auf die Epidermis, sondern ist viel mehr mit schlangenartig gefurchte Copiapoa zu übersetzen. Ritters Fritz schreibt zu den Rippen "...zwischen den Höckern nur von halber Höhe und verschmälert, so daß stark geschlängelte Trennfurchen bestehen, wenigstens immer am Ausgang der Furchen, während bei alten Exemplaren die Basislinie der Furchen sehr wenig geschlängelt oder gerade ist." Furchige Geschichte. Nahezu furchtbar! Aber vielleicht wurde der gute Fritz am Standort auch einfach nur von der gefürchteten Chilenischen Furchenschnappnatter gebissen?

So schön dein Foto ist, bitte ich dennoch um Nachsicht, wenn ich hier schreibe, dass mich Manfreds Standortfoto noch mehr fasziniert. Damit wäre bewiesen, dass Leitbündel nach Freilegung zwar wunderbar verholzen und somit die Stabilität aufrecht erhalten können, aber dass sie nicht in der Lage sind Chlorophyll zu bilden. Wäre doch gleich mal einen Artikel in der KuaS wert...!

Mächtig Leben im Copiapoa-Thread, das macht Freude! Besten Dank für die eindrucksvollen Fotos - egal ob mit oder ohne Schlangen.
Muss man jetzt eigentlich zu den Copiapoa cinera-Themenwochen zurückkehren, oder darf man auch mit anderen Copiapoen weitermachen?

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9727
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Copiapoa

Beitrag  RalfS am Do 28 Sep 2017, 17:58

Shamrock schrieb:.....serpentisculata bezieht sich ja auch nicht auf die Epidermis, sondern ist viel mehr mit schlangenartig gefurchte Copiapoa zu übersetzen. Ritters Fritz schreibt zu den Rippen "...zwischen den Höckern nur von halber Höhe und verschmälert, so daß stark geschlängelte Trennfurchen bestehen, wenigstens immer am Ausgang der Furchen, während bei alten Exemplaren die Basislinie der Furchen sehr wenig geschlängelt oder gerade ist."
Meine zweite Copiapoa serpentisulcata ist zwar älter als die oben gezeigte,
aber noch jung genug um die "stark geschlängelte Trennfurche" gut sehen zu können.
Zur Anschauung Copiapoa serpentisulcata. Very Happy
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

jupp999 schrieb:na ja - von Schuppen sieht man nichts, aaaber ...
Mensch Manfred, vor dem Bild deiner Hängecopiapoa könnte ich stundenlang meditieren. Very Happy
Danke für die vielen erstklassigen Standortfotos.

Shamrock schrieb:
Muss man jetzt eigentlich zu den Copiapoa cinera-Themenwochen zurückkehren, oder darf man auch mit anderen Copiapoen weitermachen?
Naja, eine hätte ich noch.
Copiapoa melanohystrix steht auf dem Schild der kleinen Pflanze.
Nach Hunt sollte das eine Copiapoa cinerea ssp. columna-alba sein.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1740

Nach oben Nach unten

Re: Copiapoa

Beitrag  RalfS am Do 28 Sep 2017, 19:49

Copiapoa dealbata, AW 108
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1740

Nach oben Nach unten

Seite 19 von 21 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten