Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Zwei Probleme

Nach unten

Zwei Probleme Empty Zwei Probleme

Beitrag  wikado am Fr 11 Dez 2009, 11:42

Ich war ein paar Tage in Urlaub und als ich wieder kam habe ich meinen Astro miriostigma der im Wintzequartier bei um die 10 Grad und völlig trochen steht so vorgefunden:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das Kakteen schrumpfen in der Winterzeit ist mir schon klar aber das hier scheint mir nicht mehr normal zu sein. Der ist wie ausgelaugt, nichts grünes mehr dran, an einigen Stellen komisch braun. Ich befürchte das der nicht mehr zu retten ist oder?

Dann habe ich noch ne andere Sache und wollte nicht gleich noch einen Thread aufmachen:
Mir ist gestern versehentlich der Topf mit meiner Hoodia gordonii runtergefallen. Ein Teil der Pflanze hat es ganz aus dem Topf von der Wurzel abgetrennt. Da habe ich dann gemerkt das das unter Stück schon weich und bräunlich ist. Ich wollte oberhalb abschneiden und neu bewurzeln. Muß ich hier auch ein paar Tage warten und die Pflanze abtrocknen lassen bis ich es in Substrat stecken kann? Ich habe mir neulich Asclepserde besorgt, könnte ich direkt in dieses Substrat topfen oder würdet ihr mir zur Bewurzelung was anderes raten? Hier mal ein Bild
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nicole
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2350
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Zwei Probleme Empty Re: Zwei Probleme

Beitrag  Travelbear am Fr 11 Dez 2009, 16:34

Hallo Nicole,

also Dein Myriostigma sieht wirklich schlecht aus. Ich würde fast sagen der ist über den Jordan. Was er aber genau hatte, läßt sich sehr schlecht sagen. Ich denke mal, da hat sich ein Pilz gütlich getan, wie die Trockenfäule. Die Ursache kann vielseitig sein. Verletzung, entweder unbemerkt von Dir, oder durch Parasiten, gepaart mit einem geschächten Immunsystem der Pflanze. Ich hoffe Du hast die Pflanze schnell von dem Rest der Sammlung separiert, denn sonst läufst Du Gefahr, Deine restlichen Pflanzen durch die Massenproduktion an Sporen mit zu infizieren.

Bei der Gordonii würde ich es so halten, wie bei Kakteen auch. Ein steriles Substrat wie Perlite oder Sand hat den Vorteil, daß die Keimrate für eine mögliche Infektion stark reduziert ist und sich darin aufgrund fehlendenem organischen Materials wesentlich schlechter entwickeln kann. Aber natürlich geht Deine Spezialerde auch zum Bewurzeln. Das ist ganz Deine eigene Entscheidung. Auf alle Fälle würde ich mit dem Wiederbewurzeln auf den Fühling warten. Solange kannst Du die Pflanze an der Schnittstelle gut abtrocken lassen.

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Zwei Probleme Empty Re: Zwei Probleme

Beitrag  Gast am Fr 11 Dez 2009, 20:41

Es gibt jetzt ein neues Buch bei der DKG.
Dieses schreibt alles über Krankheiten klar aus.
Es ist SEHR Gut. Kann ich nur weiterempfehlen.
Titel :
Pflanzenschutz bei Kakteen und anderen Sukkulenten
zum Preis von 19.90
Ist aber nur für DKG Mitglieder für diesen Preis zu bekommen.
( Sonst leider nicht ) Die DKG. macht allso viel möglich.
Einfach eintreten und schon sind ein paar Probleme gelöst.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Zwei Probleme Empty Re: Zwei Probleme

Beitrag  Copiapoa am So 13 Dez 2009, 18:25

Schade um das kleine A.myriostigma. Bist du sicher, daß er nicht doch zu kühl oder zugig gestanden hat? Diese Art überwintere ich eher warm, vor allem wenn sie noch so klein sind. A.capricorne ist da schon robuster.
Hoodia zu bewurzeln ist ein SEHR schwieriges und langwieriges Unterfangen. Aber einen Versuch ist es wert, vielleicht gelingt es dir ja. Wäre nett, wenn du uns im nächsten Jahr darüber auf dem Laufenden halten könntest, denn wenn es dir gelingt, könnten deine Erfahrungen von großem Nutzen sein.
Grüßchen
Birthe
Copiapoa
Copiapoa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 56

Nach oben Nach unten

Zwei Probleme Empty Re: Zwei Probleme

Beitrag  Hardy_whv am So 13 Dez 2009, 21:43

Ctenoides schrieb:Ist aber nur für DKG Mitglieder für diesen Preis zu bekommen.
( Sonst leider nicht )


Das Buch hab ich mir auch gleich bestellt. Es ist übrigens diesmal - anders als viele andere Sonderpublikationen - wohl auch für Nicht-Mitglieder zu erwerben. Preis (inkl. Versand) für Nicht-Mitglieder: 27,40 EUR. Einfach eine Mail an die Versandstelle der DKG: Frau Schmid, versand@dkg.eu.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2276
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Zwei Probleme Empty Re: Zwei Probleme

Beitrag  Travelbear am So 13 Dez 2009, 22:24

Copiapoa schrieb:Schade um das kleine A.myriostigma. Bist du sicher, daß er nicht doch zu kühl oder zugig gestanden hat? Diese Art überwintere ich eher warm, vor allem wenn sie noch so klein sind. A.capricorne ist da schon robuster. .........
Grüßchen
Birthe

Hallo Brithe,
also ich habe dieses Jahr aus einem Japan Kultivar Samenmix Aussaat vom Januar ca. 110 Myriostigmen erhalten. Diese standen bis gestern auf einem überdachten Balkon (sie haben jetzt einen Durchmesser von 0,5 bis 0,8 cm). Dabei haben sie zweimal auch -1 bis -2°C abbekommen. Bisher hat sich nur ein einziger Sämling verabschiedet. Genauso verhält es sich mit einer Altpflanze, die ich selber schon mehr als 20 Jahre pflege. Meiner Erfahrung her, halten die Myriostigmen eine ganze Menge aus, wenn sie trocken gehalten werden.
Bei diesem Myriostigma muß etwas anderes schief gelaufen sein, das sich leider nachträglich kaum noch ergründen läßt.

Gruß Peter

Bezüglich der Hoodia, würde ich, wenn sie wirklich schwer zu bewurzeln ist, zu Hilfsmitteln greifen. Bewurzelungshormone in der richtigen Konzentration (d.h. weniger als 5 mg pro Liter) dürften dann auch hier kräftig unter die Arme bzw and der Schnittstelle greifen.
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Zwei Probleme Empty Re: Zwei Probleme

Beitrag  Gysmo am Mo 14 Dez 2009, 21:27

Copiapoa schrieb:Hoodia zu bewurzeln ist ein SEHR schwieriges und langwieriges Unterfangen. Aber einen Versuch ist es wert, vielleicht gelingt es dir ja. Wäre nett, wenn du uns im nächsten Jahr darüber auf dem Laufenden halten könntest, denn wenn es dir gelingt, könnten deine Erfahrungen von großem Nutzen sein.
Grüßchen
Birthe

Da kann ich Birthe nur zustimmen, Hoodias geben einem immer wieder Kopfschmerzen beim Bewurzelungs-Versuch. Meine hatte jetzt plötzlich glasige Stellen an der Wurzel, also habe ich die Triebe abgeschnitten, Zimtpulver drauf, in Vogelsand gesteckt und nun stehen sie in einem Terri mit Zusatzlicht. Ich mache mir da keine grossen Hoffnungen, aber ich habe Zeit, mal schauen, ob sie es packen!
Gysmo
Gysmo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 224

Nach oben Nach unten

Zwei Probleme Empty Re: Zwei Probleme

Beitrag  Gysmo am Mo 21 Dez 2009, 20:49

Die Hoodia Triebneri hat es nicht geschafft im Vogelsand, wurde ziemlich schnell schimmelig, also raus in den Kübel.
Wieder ein gescheiterter Versuch der Hoodia-Bewurzelung... Sad
Gysmo
Gysmo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 224

Nach oben Nach unten

Zwei Probleme Empty Re: Zwei Probleme

Beitrag  Travelbear am Mo 21 Dez 2009, 22:04

Hallo Leute,

ich würde es wirklich einmal mit Bewurzelungshormonen versuchen. Eine Möglichkeit, die bei mir bisher wirklich gut funktioniert hat:
Steckling abschneiden, und einen Tag an der Luft antrocknen lassen. Danach die Schnittstelle einmal mit einer Lösung von 1 Tropfen SuperThrive auf 10 ml Wasser gut bepinseln oder den Stecklich mal 5 min darin mit der Schnittstelle eintauchen. Erneut abtrocknen lassen. Den Steckling mit der trockenen Schnittstelle in Vogelsand mit deutlichem Anisgeruch stellen und bei milder Grundfeuchte (d.h. im Gefäßgrund ist feuchter Vogelsand, an der Gefäßoberfläche aber ist der Sand völlig trocken!) halten.

Diese Vorgehensweise hat sich bisher gut bei Astrophytum, Toumeya, Discocactus und Echinocereus Kopfstücke von Pfropfunterlagen bewährt.

Gruß Peter
Travelbear
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1150
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Zwei Probleme Empty Re: Zwei Probleme

Beitrag  wikado am Sa 26 Dez 2009, 10:59

Na werden wir mal sehen. Momentan liegt der abgeschnittenem Stücke im kühlen liegen, wobei ich die Schnittstelle mit Zimt bestreut habe. Wollte bis zum Frühjahr warten, so im Februar mal den Versuch starten. Habe ja zwei Steckis, denn ich mußte so abschneiden das das kleine Stück was am größeren dran war nun auch einzelnd ist. Werde es auch gleich mit der Asclepserde versuchen die ich mir gekauft habe. Den anderen versuche ich mal mit Bimskies. Vogelsand habe ich zwar auch aber den will ich erst mal nicht verwenden. Kann aber sein, das ich das verbleibende Stück was ja im Topf geblieben ist auch abschneiden muß.... das habe ich noch nicht ausgetopft und mir angesehen.... wenn dem so ist, kann ich das dann ja mit Vogelsand machen..... werde auf jedenfall berichten, wenn es soweit ist. Ich hoffe nur das sich die zwei Stücke bis dahin halten....

Gruß
Nicole
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2350
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten