Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung Empty Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung

Beitrag  Torro am Fr 17 Feb 2012, 09:22

Pereskiopsis zieht man aus Stecklingen.
Aber es gibt ja noch die Massenaussaat von
Hylocereus undatus oder Selenicereus megalanthus

Für alle, die dieses Jahr ein Pfropfprojekt vorhaben: Es ist noch Zeit ein paar mehr Pfropfunterlagen zu ziehen!

Also los: Drachenfrucht/Pitaya aus dem Supermarkt besorgt.
Rot = Hylo
Gelb = Seleni (Schmeckt viel besser - daher kann die Samenausbeute geringer sein.)
Samen gewonnen (Fruchtfleisch entfernt, ich nehme Küchenpapier), ist etwas mühsam.
Aussäen - ich nehm einfache Kakteenerde, eventuell obenauf etwas gesiebte.
Mit kochend Wasser auf richtigen Feuchtigkeitswert gebracht.
Samen drauf.
Schachtel zu und ab auf die Heizung bei 25-30 Grad. Wenn der Großteil aus der Samenhülle ist, etwas kühler und
schön hell stellen.
Wenn die zukünftigen Unterlagen etwa 2-3 cm hoch sind, das dauert etwa 8 Wochen, wird pikiert. Man kann sie bis zu den Keimblättern
einbuddeln. Dann bilden sie noch einmal extra Wurzeln.
4 Stück in einen 9 cm Topf, oder 2 Stück in einen 7 cm Topf - ganz nach belieben.
"Zu zweit in 7x7cm- Containertöpfe verpflanzt, haben auf einem Quadratmeter exakt 392 Pfropfungen Platz."
Zitat: Arnold PETER
Noch einmal 2-3 Monate warten - bis sie bei ordentlich Licht und Wasser schön gewachsen sind.
Ich denke 7-8 cm sollten Sie lang sein. Aber da gibt es keine Vorschrift, nur ungeduldige Pfropfer...
Sie müssen nach dem Pfropfen nur unter die Abdeckung passen.

Diese Hylos hier durften etwas länger wachsen.... Gestört
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6787
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung Empty Re: Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung

Beitrag  turbini1 am Fr 17 Feb 2012, 10:08

Hi Frank,
ich hoffe doch mal sehr das es sich bei den Bildern um Pfropfungen aus dem letzten Jahr handelt sonst bekomme ich etwas Panik weil ich deutlich zu spät drann bin lol!
Gruß
Stefan
turbini1
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3468
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung Empty Re: Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung

Beitrag  Torro am Fr 17 Feb 2012, 10:19

Stefan, der war gut lol!
Ja, ich hatte ein paar Früchte geerntet, gekauft, mitgehen lassen.
Im Juli ausgesät und dann im August gepfropft. Massenpanik einmal anders. Teufel

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6787
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung Empty Re: Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung

Beitrag  turbini1 am Fr 17 Feb 2012, 10:26

puuuuhhhh Frank, danke für die Entwarnung!
turbini1
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3468
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung Empty Re: Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung

Beitrag  Torro am Fr 17 Feb 2012, 10:38

Gerne. Razz
Das waren oben nur meine persönlichen Ideen und Erfahrungen.
Hast Du noch Hinweise, Ergänzungen.... Bilder?

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6787
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung Empty Re: Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung

Beitrag  turbini1 am Fr 17 Feb 2012, 10:48

Leider nein, bisher habe ich nur auf Sprossvermehrung Peireskiopsis, Seleni und Hylo gepfropft. Wollte es in diesem Jahr aber auf Sämlingen versuchen und kam dann eben ganz schön ins Schwitzen Very Happy
turbini1
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3468
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung Empty Re: Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung

Beitrag  papamatzi am Fr 17 Feb 2012, 16:16

Torro schrieb:Also los: Drachenfrucht/Pitaya aus dem Supermarkt besorgt.
Rot = Hylo
Gelb = Seleni (Schmeckt viel besser - daher kann die Samenausbeute geringer sein.)
Samen gewonnen (Fruchtfleisch entfernt, ich nehme Küchenpapier), ist etwas mühsam.
Frank, Klasse Beitrag! *daumen*

Habe letztens eine rote Pitahaya (Hylocereus undatus) "entkernt". Da ich das das erste Mal gemacht hab, probierte ich verschiedene Methoden. Für meine Begriffe am Besten ging es mit einem großen Küchensieb. Pitahaya in Stücke oder Scheiben schneiden, einen Teil ins Sieb geben und unter fließendem Wasser durchrühren. Dabei aufpassen, dass man die Samenkörner nicht zerdrückt oder zerreibt. Erst danach habe ich sie mit den Küchentüchern abgetrocknet. Mag sein, dass man bei der Methode etliche Samen verliert (mit durchrührt), aber wieviel Tausend will man denn haben?! Wink

Die gelbe Pitahaya (Selenicereus megalanthus) scheint viel seltener im Angebot zu sein. Ich konnte jedenfalls, im Gegensatz zur roten, keine auftreiben. Sad
Die Samenkörner sollen größer sein, als bei der Roten. Von daher bestimmt auch noch besser mit dem Sieb zu extrahieren.
papamatzi
papamatzi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1807
Lieblings-Gattungen : Echinofossulocactus

Nach oben Nach unten

Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung Empty Re: Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung

Beitrag  Tim am Fr 17 Feb 2012, 17:10

Den Text und die Bilder finde ich prima! Hyloaufzucht ist echt unkompliziert.
Ich habe mir allerdings vorgenommen aus Samen einzelne Pflanzen wirklich großzuziehen und von diesen Stecklinge zu machen, anstatt jedesmal neu zu sähen. Ich hoffe so stabilere, größere Unterlagenstücke zu bekommen, auf denen die Pfropflinge länger bleiben können.

Ansonsten:
Ich habe den eher lauen Winter (bis in den Januar rein) mal genutzt um verschiedenste Unterlagen draußen einen Streßtest zu unterziehen. (Das waren bei uns viele Wochen zwischen 5 und 0°C/leichter Frost). Dabei habe ich es zum Ende hin gezielt darauf angelegt, einige Pflanzen über die Grenzen hinaus Temperaturen auszusetzten. (->quasi auszulesen)
Das Ganze zwar nur in kleinem Maßstab und deshalb nicht repräsentativ, aber wenn man es garnicht probiert, weiß man noch weniger. Very Happy
  • Hylo.undatus und Sel. megalanthus als Einjahrige Sämlinge.
  • Sel.pteranthus & grandiflorus als Sämlinge und als Stecklinge von älteren Pflanzen.

Zwischen den "Pitahaya-Pflanzen" habe ich kaum einen auffälligen Unterschied gefunden. Überraschenderweise habe ich bei H.undatus sogar ein besseres Gefühl. Von S.megalanthus hatte ich nur 6 Pflanzen eingesetzt, die zwar erst genausogut überlebt haben, nach echtem Frost jetzt aber alle hin sind. Von den vielen Hylos (ca. 70) haben fast 1/3 die gleichen Bedingungen überlebt
(wie gesagt ist die Gesamtmenge/Topfmenge für einen echten Versuch VIEL zu klein !!!).
Sel. pteranthus und grandiflorus nehmen sich ebenfalls nicht viel. Sowohl als Sämling, als auch als Steckling. Allerdings war ich auch hier überascht: Pteranthus kommt leicht besser weg als Grandiflorus.

Nächstes Jahr werde ich solche Versuche sicher etwas besser vorbereitet machen und mehr Arten testen, aber leicht beeinflussen lasse ich mich schon jetzt. Pterantus wollte ich eigentlich nicht mehr nehmen (behalte ich auf alle Fälle) und bei Megalanthus habe ich einen ziemlichen Aufwand getrieben, um an Früchte zu kommen (mache ich nicht wieder)
Die Samen der gelben Pitahaya trennen sich übrigens sehr viel schwerer vom Fruchtfleisch als die der Roten (das stört die Keimfähigkeit aber nicht)

Tim
Tim
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 581

Nach oben Nach unten

Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung Empty Re: Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung

Beitrag  turbini1 am Fr 17 Feb 2012, 18:13

Prima Test, wenn auch nicht mit "statistischer Genauigkeit" aber wer braucht das schon? Deine ersten Ergebnisse haben mir schon sehr geholfen, bisher bin ich bei Hylos davon ausgegangen das die deutlich höhere Temperaturen benötigen und wollte sie deswegen nur noch bedingt einsetzen. Wenn die aber bei normalen GH Temperaturen überleben ist das schon ein Anreiz mehr. Vielen Dank für den Versuch und die Infos dazu.
LG
Stefan
turbini1
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3468
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung Empty Re: Projekt: Pfropfunterlagenzucht für Sämlingspfropfung

Beitrag  Torro am Fr 17 Feb 2012, 18:53

Tja Tim - vorgenommen hatte ich mir auch, das einige Hylos überleben und größer werden.
Mit dem größer werden hat es nicht geklappt bei mir Gestört
Vielleicht wird es dieses Jahr, da habe ich recht viele ausgeät.

Das selbst gezogene Hylos besser sind als ihr Ruf hört man immer wieder.
Überraschend ist, das S. megalanthus ziemlich schlecht wegkommt.
Mir wachsen die aber auch zu chaotisch. Nicht gerade. Vielleicht wenn sie größer
werden dürfen....
Die gelbe Pitaya ist mir mal bei Metro in die Hände gefallen. Gibt es da aber auch nicht immer.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6787
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten