Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Probleme mit großen Samenkörnern

Nach unten

Probleme mit großen Samenkörnern Empty Probleme mit großen Samenkörnern

Beitrag  kakteen und mehr am Mi 22 Feb 2012, 20:26

Hallo,

habe heuer Probleme mit Samen die relativ groß sind (Thelocactus bicolor, Corys., E. horizonthalonius). Die Samen keimen super, doch dann bleiben die Samenhülsen oben drauf, wäre ja soweit nicht schlimm, sieht man öfters, doch dann fängt nach ein paar Wochen die Samenhülle an zu schimmeln. Die Samen stammen aus verschiedenen Bezugsquellen. Bin nun schon übergegangen und habe die einzelnen leeren Hüllen mit der Pinzette abzumachen (Wird in der Natur bestimmt vom Wind übernommen). Bei den ersten habe ich zu lange gewartet da ging die komplette Aussaat flöten. Habt ihr so etwas auch schon beobachtet und was macht ihr dagegen? Ob die Samen gebeizt waren kann ich nicht sagen, bzw. nur bei einer Portion, die ich selbst geerntet hatte - war nicht gebeizt. Bei den kleinen Samen habe ich bis jetzt keine Probleme. Anstauen tue ich mit Chinosol.
kakteen und mehr
kakteen und mehr
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 981

Nach oben Nach unten

Probleme mit großen Samenkörnern Empty Re: Probleme mit großen Samenkörnern

Beitrag  kaktussnake am Mi 22 Feb 2012, 20:35

hallo jürgen

ich vermute, dass irgendwelche äussere umstände nicht ok waren - evtl um wenige ° zu niedrige temperatur - oder auch zu hoch - auf jeden fall waren die sämlinge zu schwach die hülle ganz zu sprengen und los zu werden,

sowas ist mir in dem umfang bei meinen aussaaten noch nicht aufgefallen - was aber nicht heissen soll, dass es bei mir noch nie passiert ist,

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2830
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Probleme mit großen Samenkörnern Empty Re: Probleme mit großen Samenkörnern

Beitrag  william-sii am Mi 22 Feb 2012, 20:38

Hallo Jürgen,
am Besten einfach mal ab und zu sprühen, wenn möglich mit Chinosollösung, dann lösen sich die Samenhüllen mit der Zeit.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3321
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Probleme mit großen Samenkörnern Empty Re: Probleme mit großen Samenkörnern

Beitrag  kakteen und mehr am Mi 22 Feb 2012, 20:59

Hallo Edith,

die Samen kommen schon komplett aus der Hülle, wachsen auch gut. Hätte eher schreiben sollen die Samenhüllen bleiben schräg oben bzw. seitlich am Sämling, bei manchen liegt die Hülle auch komplett daneben, aber dann ca. 4 Wochen nach der Keimung kommt das Übel. Bei kleineren Samenkapseln passiert das auch mal, dass die Hülle noch so am Sämling bleibt, fällt aber dann schon irgendwann ab, und kommt nicht zu einer Schimmelbildung. Da denkt man die kleinen sind schon über den Berg und dann so was.

Hallo Ernst,

das mit nochmal Chinosol besprühen habe ich bei den ersten probiert, die habe ich leider komplett verloren. Die letzten fünf Stück die bis dato noch nicht befallen waren habe ich dann noch in ein neues Substrat umgesetzt und dann hat es sie doch noch erwischt. Bei den E. horizonthalonius habe ich eben die ersten befallenen sofort enfernt und eben die Hüllen entfernt, das war vor 2 Wochen, bis jetzt kann ich bei denen nichts mehr erkennen, ich hoffe es bleibt so.

Zwei Portionen mit grsßen Samen habe ich noch, die werde ich in ein paar Wochen aussäen, mal sehen, was bei denen passiert.
kakteen und mehr
kakteen und mehr
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 981

Nach oben Nach unten

Probleme mit großen Samenkörnern Empty Re: Probleme mit großen Samenkörnern

Beitrag  Hardy_whv am Mi 22 Feb 2012, 21:29

Ich geb zu, dass ich in Einzelfällen die Samenhülsen schon mal von den Sämlingen absammel. Mit einer Pinzette, ganz vorsichtig. Dazu muss der Sämling jedoch schon etwas im Substrat verankert sein, sonst droht man, das Pflänzchen herauszureissen.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Probleme mit großen Samenkörnern Empty Re: Probleme mit großen Samenkörnern

Beitrag  Torro am Do 23 Feb 2012, 08:34

Hallo Jürgen,

ein Foto wäre nicht schlecht und weitere Infos.
z.B. "...mehrere Wochen ... anstauen mit Chinosol... Schimmel"
Was denn nun? Alles zu, mit Chinosol entkeimt - weshalb dann weiteres anstauen?
Elke hat vermutlich Recht. Irgendeine Randbedingung stimmt nicht.
Zu kalt, zu feucht, zu wenig Licht.

Eventuell hilft einfach etwas abtrocknen lassen und warten, bis es wärmer
und heller wird. Dann weiterwachsen lassen.
So hab ich es mit meinen Lophos gemacht. Da sind einige weggeschimmelt.
Hab ich abtrocknen lassen. Jetzt stehen sie da und kucken dumm.
Aber sie stehen! Wink

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Probleme mit großen Samenkörnern Empty Re: Probleme mit großen Samenkörnern

Beitrag  Gast am Do 23 Feb 2012, 10:27

Hallo Jürgen,
eine bescheidene Frage,hattest Du die Samen abgedeckt ?
Ich rechne immer--Kondicke = Abdeckung mit Quaez oder Vogelsand.

Grüßli Horst
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten