Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lithops aus dem Baumarkt

Seite 13 von 15 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15  Weiter

Nach unten

Lithops aus dem Baumarkt

Beitrag  Antonia99 am Mo 15 Apr 2013, 23:39

Ich hatte ja vor einiger Zeit von der Aussaatanleitung des Fachhändlers berichtet, der konstant 16 Grad als Keimtemperatur empfahl.
Ich habs dann so gemacht, daß ich die Hälfte der Lithops-Mischung bei dieser Temperatur kultiviert habe, und der Erfolg war sehr relativ. Es keimten ca 15 von 50, einige verabschiedeten sich schnell wieder, und als dieses vom Pech verfolgte Töpfchen dann auch noch umfiel und ich die verbliebenen 7 Sämlinge neu einsetzen musste, schaffte kein einziger den Übergang.
Die zweite Hälfte hatte es dann wärmer, wie meine Kakteen-Sämlinge bei ca 23 Grad, und guck, wie es sich gelohnt hat!
Sie stehen wie eine Eins und haben den Übergang aus der gespannten Luft problemlos geschafft.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Bis jetzt giesse ich sie noch regelmässig, sollten sie eigentlich langsam trockener stehen?

LG

Antonia
avatar
Antonia99
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862

Nach oben Nach unten

Re: Lithops aus dem Baumarkt

Beitrag  nikko am Di 16 Apr 2013, 08:59

Hallo Antonia,
das war ja Pech mit dem 1. Topf, aber der 2. sieht toll aus!
16°C klingt mir auch zu kalt, ich stelle die Lithops Töpfe immer zu den Kakteen, also so wie bei Deinem 2. Topf. Hat bisher immer gut geklappt.

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Lithops aus dem Baumarkt

Beitrag  Bimskiesel am Fr 26 Apr 2013, 16:16

Hallo Lithops-Freunde,

hier mal ein aktuelles Bild aus meiner neuen Lithops-Schale. Bei näherer Betrachtung sieht man erst einmal, wie unterschiedlich die einzelnen Steinchen aussehen. Im Moment erneuern sie sich und ich bin gespannt, wie sie sich danach zeigen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße, Antje
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1587
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Re: Lithops aus dem Baumarkt

Beitrag  Zaira am Fr 26 Apr 2013, 21:47

Wann muß sich eigentlich der letzte Lithops gepellt haben? Gibt es da ein Richtdatum? Ende Mai, Ende Juni, oder gibt es auch Kandidaten, die gar nicht wollen? Habe selbst ein paar Baumarktlithops mittlerer Größe seit vier Wochen, da zeigt sich null Veränderung bislang. Wenn ich's nicht besser wüßte, würde ich sagen, die sind gar nicht echt.
avatar
Zaira
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 50
Lieblings-Gattungen : Alles Pflegeleichte

Nach oben Nach unten

Re: Lithops aus dem Baumarkt

Beitrag  Wüstenwolli am Fr 26 Apr 2013, 23:16

Hallo Zaira,
das ist etwas unterschiedlich; hängt von der Pflege - dem Standort / Licht / der Temperatur /dem Substrat /den Wassergaben ab.
Die meisten bilden jetzt schon neue Loben;
andere sind noch geschützt im alten " Versteck "
Meine im Gwh sind Ende Mai etwa fertig mit der Bildung des neuen Blatt - Paars ( = Loben - Paar )
Aus den neuen Loben kommen im Herbst die Blüten, wenn das Alter des "Steinchens" von etwa 3 Jahren erreicht ist.
Wenn du vor 4 Wochen welche erworben hast, solltest du ihnen etwas Zeit zur Umstellung geben, sind sie aus dem Baumarkt, schaue, worin sie wachsen - wenn es Torf oder Blumenerde ist, solltest du auf durchlässiges Substrat wechseln.
Stehen sie eng mit Körperkontakt aneinander, solltest du sie auseinandersetzen.
Wie sollten sie sonst ihre alten Loben spreizen können, um neue raus zu lassen, wenn kein Platz da ist?
Bei Lithops braucht es Geduld ( wie zu deinen Sämis schon beschrieben )

LG Wolli


avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4792
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Lithops aus dem Baumarkt

Beitrag  Zaira am Fr 26 Apr 2013, 23:36

Hallo Wolli,

danke für die Infos.
Ich habe einen Kakteenkasten mit unterschiedlich alten und großen Steinchen, teils aus dem Baumarkt (das sind die faulen), und vier gut entwickelte vom Fachversand (das sind die fleißigen, bei denen gute Aktivität zu sehen ist). Sitzen alle in Bims, wurden noch nicht gewässert und haben sonst die gleichen Temperatur- und Lichtbedingungen. Die Baumarktgeschwister habe ich natürlich Vorher enttorft, die anderen kamen "nackt".
Ich sehe hier ja viele Schalen mit unterschiedlich großen Steinen im Arrangement, auch wenn der echte Fachmann wahrscheinlich nur artgleiche Spezies zusammen halten würde. Ich fand es so attraktiver, auch wenn die Bewässerung dann eventuell 'einzeln' vorgenommen werden muß, anstatt den ganzen Kasten auf einmal zu fluten. Das Bewässern ist mir, wie vielen Anfängern, immer noch etwas unklar, aber im Moment sieht es so aus, als ob sie noch lange nichts brauchen. Jetzt hoffe ich nur, den richtigen Zeitpunkt nicht zu verpassen.
avatar
Zaira
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 50
Lieblings-Gattungen : Alles Pflegeleichte

Nach oben Nach unten

Re: Lithops aus dem Baumarkt

Beitrag  Wüstenwolli am Fr 26 Apr 2013, 23:55

hallo Zaira,
eine bunte Mischung vieler Arten gefällt mir auch besser; der Farbkontrast der filigranen Zeichnungen fällt dann mehr ins Auge.
Habe meine Lithops im Gwh schon 2x gewässert; dort sind aber schon ab März im Bodenbeet Sonne und 25° an Schönwettertagen, die im "März - Winter 2013" zahlenmäig weniger waren als gewohnt.
Mit Lithops in reinem Bims habe ich keine Erfahrung; habe etwa zur Hälfte lockere Haage - Kakteenerde zum Bims gemischt.
Diese hat Nährstoffe, die im reinen Bims nicht erhalten sind.
So sprühe ich die Steinchen in meinem Substrat ab Mitte März am Spätnachmittag nach sonnigen Tagen mit handwarmen Wasser ein.
Wenn ich bemerke, dass die Loben einen breiten Spalt bilden, zwischen denen man die neuen "Blätter" sieht, gibt es, wenn das Wetter überwiegend sonnig ist und laut Vorhersage auch mindestens ein, zwei Tage so bleibt, die erste Wassergabe und dann mindestens 2 Wochen keine weitere.
Meine Arten ohne Namen behandele ich alle gleich.
Bei denen mit Schildchen lese ich nach.


LG Wolli




avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4792
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Lithops aus dem Baumarkt

Beitrag  Zaira am Sa 27 Apr 2013, 15:10

Mit einem Gwh kann ich leider nicht dienen, Wolli, meine müssen in der Wohnung, bzw. an den letzten paar Tagen mit wärmeren Temperaturen geschützt im Garten stehen. Jetzt ist es ja wieder so richtig naßkalt, also Indoor-Plantage angesagt.
Das mit dem Sprühen (ich hab auch nochmal in diesem Thread die älteren Berichte nachgelesen) scheint mir ein guter Anfang zu sein, wenn es dann mal wieder wärmer wird...
Geduld ist so 'ne Sache: einerseits wollte ich nur möglichst langsam wachsende und kleinbleibende Pflanzen, wenn sich dann aber nach ein paar Tagen gar nichts tut, steht man auch vor ihnen und lauert auf Regungen. Smile
Schätze mal, wenn ich den Großteil meiner Lithops über's erste Jahr gebracht habe, dann ist der Rest schon Routine. Hauptsache, man hat Spaß mit den Kerlchen und lernt immer was dazu.
avatar
Zaira
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 50
Lieblings-Gattungen : Alles Pflegeleichte

Nach oben Nach unten

Re: Lithops aus dem Baumarkt

Beitrag  Bimskiesel am So 28 Apr 2013, 11:02

Zaira schrieb:...Geduld ist so 'ne Sache: einerseits wollte ich nur möglichst langsam wachsende und kleinbleibende Pflanzen, wenn sich dann aber nach ein paar Tagen gar nichts tut, steht man auch vor ihnen und lauert auf Regungen. Smile

Hallo Zaira:

Da hast Du Dir mit Lithops aber auch gleich die volle Breitseite gegeben. Wink Da wirst Du viel Geduld üben können, weil sie sich eigentlich nur zweimal im Jahr regen - beim Erneuern im Frühjahr und beim Blühen im Herbst. Dazwischen tut sich lange nichts.

Aber wenn Du ein Auge für die Feinheiten der Zeichnungen hast, wird Dir auch das restliche Jahr mit den Steinchen nicht langweilig werden. Man muss nur wissen, dass alles ok ist, wenn sich nicht viel tut.

Was das Wässern angeht: nach der Lobenbildung kann man abwarten, bis ein leichtes Schrumpfen zu beobachten ist (leichte Faltenbildung an der Lobenseite). Dann vertragen sie ein Schlückchen Wasser, saugen sich wieder voll und das war's für längere Zeit.

Viel Freude und Erfolg mit Deinen Steinchen,
Antje
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1587
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Re: Lithops aus dem Baumarkt

Beitrag  Zaira am So 28 Apr 2013, 22:29

Hallo Antje,

Genau das ist der springende Punkt: "zu wissen, dass alles ok ist, wenn sich nichts tut". Denn dann kann man sich getrost wie ein Zen- Mönch fühlen, wenn man einfach nur über den Steinchen meditiert Wink

Das richtige Gefühl für meine neuen Mitbewohner wird sich bestimmt bald einstellen.
avatar
Zaira
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 50
Lieblings-Gattungen : Alles Pflegeleichte

Nach oben Nach unten

Seite 13 von 15 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten