Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Hier entsteht mein Gewächshaus

Seite 1 von 19 1, 2, 3 ... 10 ... 19  Weiter

Nach unten

Hier entsteht mein Gewächshaus Empty Hier entsteht mein Gewächshaus

Beitrag  Wühlmaus am So 04 März 2012, 18:43

Um noch einmal die Frage von Jürgen aufzugreifen...

Jürgen_Kakteen schrieb:Hallo Elke

Wann denkst du dass ihr mit den Arbeiten beginnt?
So langsam taut der Boden ja auf und ich denke da an mich. Ich konnte es damals kaum erwarten bis es endlich los ging.

...werde ich hier nun doch schon einmal einen Beitrag aufmachen, um die Fortschritte meines Gewächshausbaues zu dokumentieren. Da wir gerade erst mit den ersten Aufräumarbeiten an der Stelle, wo das GH mal hin soll, beginnen, wird sich dieses Thema aber sicher über einige Wochen bis Monate hinziehen. Ich habe mir vorgenommen, alles möglichst genau im Bild festzuhalten. Ob es mir gelingt und ich nicht im Eifer des Gefechtes vergesse, wichtige Baufortschritte zu dokumentieren, wird sich dann zeigen.

Also, dann fange ich erstmal mit den Planungen an. Nicht umsonst heißt es ja "Drum prüfe, wer sich ewig bindet...".

Wer die Wahl hat, hat die Qual - Viele Prospekte von verschiedenen Anbietern:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

And the winner is: Die Firma Krieger aus Herdecke. Es soll ein Floratherm 287 in Alltop-Verglasung werden. 287 cm breit und 307 cm lang. http://www.kriegergmbh.de/

Ich habe mich für diese Firma entschieden, weil sie nur etwa 30 Minuten Fahrtzeit entfernt von mir ansässig ist und wir im Notfall mal eben hinfahren können. Die Qualität ist super, was sich leider im Preis niederschlägt. Es sind 2 große Dachfenster und 2 große Seitenfenster einschließlich 4 automatischer Fensterheber im Standardpreis enthalten. Mit 1,80 m Stehwandhöhe ist das GH etwa 12 cm höher als von vergleichbaren Anbietern. Die Nutzfläche beträgt 8,8 m² bzw. der Nutzraum 19,3 m³. Letztendlich will ich mir den höheren Preis nicht schönreden, aber ich habe mich nun mal so entschieden nach langem Hin- und Herüberlegen.

Das Haus soll im Winter beheizt werden. Als Heizung habe ich mich für den Bio Green Phoenix entschieden.

Ein paar Impressionen vom späteren Standort, der nah bei der Garage liegt. Von dort wird auch der Strom kommen. Der Elektriker war schon da und hat die Sache abgesegnet (und auch gleich seinen Kostenvoranschlag, rund 700 Euro, gemacht):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Örtlichkeiten: links unser Wohnhaus, dahinter die Garage (nicht sichtbar). Hecke und Kinderschaukel gehören schon zum Nachbarn. Die Vorderkante des GH mit dem Eingang wird etwa dort sein, wo jetzt noch die beiden Frühbeete stehen. In der Mitte das "runde" Beet wird etwas verkleinert und hoffentlich mal ein Hochbeet werden.

Noch zwei weitere Ansichten:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die verschiedenen Schnüre, die man auf den Bildern sieht, waren meine ersten Planungen vor Ort, um mir ein Bild vom möglichen Standort zu machen. Das war gleich nach Sylvester (man sieht noch die Reste der Raketen). Ich hätte zunächst eigentlich dafür plädiert, das Haus etwa dort hinzustellen, wo sich das runde Mittelbeet auf dem Rasen befindet. Da hätte man ohne großen Aufwand gleich buddeln können.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Aber mein Mann besteht darauf, den Plattenweg zu entfernen und eine Drainage zu legen, weil unser Grundstück minimal zur Garage hin abfällt und bei Platzregen sich das Wasser hinter der Garagentür sammelt. Witzigerweise haben wir auch eine Treppe, die zum Garagen-Hintereingang runterführt.

Man sieht auch ganz gut, dass um diese Jahreszeit noch so gut wie keine Sonne auf das Gartenstück scheint. Mitte Januar sind die Lichtverhältnisse um die Mittagszeit aber schon deutlich besser:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

27.02.2012: Hier haben die Vorarbeiten begonnen. Das rechte Frühbeet ist schon entfernt:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Frühbeete werden auf der Terrasse zwischengelagert:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mittlerweile sind sie schon befüllt mit Echinocereen und Lobivien sowie Sulcorebutien und jede Menge Echinocereus-Sämlingen.

Dass ich die Frühbeete jemals wieder von ihrem Standort entfernen würde, hätte ich mir letztes Jahr um diese Zeit auch nicht träumen lassen. Damals hatte ich einen Streifen am Haus von den alten, häßlichen Kieseln befreit und als Drainage unter die Frühbeete geschüttet. Darauf kamen dann mehrere große Mörtelkübel mit feinem Splitt. Ratet mal, was ich in den letzten Tagen gemacht habe? Kieselsteine und Splitt wieder voneinander getrennt! Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes

So sieht es heute Abend aus (ja, ich habe auch am heiligen Sonntag gebuddelt! Embarassed ):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im Hintergrund sieht man auf dem Kompost die zwischengelagerten kleinen Buchsbäumchen, die hinter dem Frühbeet gestanden haben. Das "runde" Mittelbeet habe ich auch schon mal geleert, die überflüssegen Steine provisorisch an einer Stelle aufeinandergestapelt und den späteren, dann hoffentlich breiteren, Durchgang mit Fäden abgesteckt. Wenn ich schon mal anfange zu buddeln, dann habe ich garantiert gleich mehrere Baustellen auf einmal.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Unter den Plastikfolien befinden sich übrigens keine Kakteen Wink sondern Mörtelkübel mit dem ausgebuddelten Splitt. Ein Foto von den Kieseln werde ich noch nachreichen.

Nächste Planungen

Nächste Woche liegt erst einmal eine Fahrt zum örtlichen Baustoffhändler an. Nach langem Hin und Her wird es wohl jetzt ein Streifenfundament geben mit diesen Fundamentsteinen, die man mit Fertigbeton befüllen kann. Wahrscheinlich benötigen wir 22 Stück davon. An die Menge der Säcke mag ich noch gar nicht denken. Dann fehlt uns ja auch alles mögliche an Handwerkszeug. Den Beton wollen wir in einem großen Bottich (wenigstens davon haben wir genügend) anmischen. Einen Rüttler oder Stampfer zum Verdichten des Splitts müssen wir uns wohl irgendwo leihen. Ein popeliger Gummihammer, der für den Zusammenbau des GH als notwendig angegeben ist, bekommt man kaum unter 12 Euro. Winkelmesser, lange Wasserwaage, Schlauchwaage, um die Höhe zu nivellieren, Maurerschnur usw. Das Zubehör ist bald teurer als das Gewächshaus. In vielen Dingen werden wir versuchen, uns irgendwie mit dem Vorhandenen zu helfen.

So, wer bis hierher gelesen hat und noch nicht schnarcht Schlafen , dem danke ich für das Interesse. lol!

Fortsetzung folgt dann hoffentlich bald.

LG Elke


Zuletzt von Wühlmaus am So 04 März 2012, 18:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Korrekturen)

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5748
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Hier entsteht mein Gewächshaus Empty Re: Hier entsteht mein Gewächshaus

Beitrag  volker am So 04 März 2012, 20:17

Hallo Elke

das liest sich ja sehr schön und ich drücke dir die Daumen das alles klappt.
Nur eins verstehe ich nicht: für was will der Elektriker 700 EUR ?????? Ist das Kabel aus puren Gold?
Mehr wie 200 EUR sollte das nicht kosten!

LG Volker
volker
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1897
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Hier entsteht mein Gewächshaus Empty Re: Hier entsteht mein Gewächshaus

Beitrag  taube2412 am So 04 März 2012, 20:52

Hallo Elke,
liest sich sehr interessant und hört sich nach verdammt viel Arbeit an. Ich freue mich total mit dir und werde jeden deiner Berichte mit Hingabe lesen und Freude dabei haben - was tut man nicht alles für seine Kakteen.


Hallo Volker,
also ich denke mal, 200 € sind etwas wenig für die elektrischen Arbeiten, aber 700 € auch zu hoch wie ich finde.
Ich habe mir vor zwei Jahren die ganzen Kabel, Erdrohre, Sicherungsautomaten, Steckdosen..... im Internet bestellt und habe da schon an die 240 € an Materialkosten zusammen bekommen. Mein Mann hat dann alles soweit selber verlegt, ein guter Bekannter ( ausgebildeter Elektriker) hat dann alles zusammen geschlossen, da kamen dan glücklicherweise keine Kosten mehr hinzu.


Viele Grüße und hoffentlich bald wieder Berichte und Bilder von der künftigen Gewächshausbesitzerin Elke,
Sonja
taube2412
taube2412
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37

Nach oben Nach unten

Hier entsteht mein Gewächshaus Empty Weiter so

Beitrag  Kaktus25 am So 04 März 2012, 21:20

Hallo Elke,

auch ich bin eine ganz interessierte Leserin deines Beitrages. Du hast alles sehr schön dokumentiert, bitte weiter so.
Aber die ganze Arbeit ist für dein schönes Hobby, und da geht es einem doch ganz gut von der Hand, oder?
Ich drücke dir die Daumen!!

Viele Grüße

Sabine
Kaktus25
Kaktus25
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 132
Lieblings-Gattungen : Trichocereus-,Echinopsishybr., Hildewinterahybr.

Nach oben Nach unten

Hier entsteht mein Gewächshaus Empty Re: Hier entsteht mein Gewächshaus

Beitrag  Wüstenwolli am So 04 März 2012, 22:23

Hallo Elke,
da mein GWh - Bau erst knapp 5 Jahre her ist, kann ich deine Vorfreude, Ungeduld und Spannung nachempfinden und drücke dir alle Daumen, dass alles gelingt und ggf. überzählige Sämlinge bei dir Asyl finden dürfen! Very Happy
Viel Erfolg - werde den Werdegang weiter verfolgen und ggf. mal meinen Senf dazu geben!

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4998
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Hier entsteht mein Gewächshaus Empty Re: Hier entsteht mein Gewächshaus

Beitrag  Wühlmaus am Mo 05 März 2012, 09:47

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Es freut mich doch sehr, dass ich ein paar Interessierte hier gefunden habe. Wink Ein ganz besonderes Hallo an Sonja, von der wir hier lange nichts gehört haben Very Happy

Also zu dem Elektroanschluß folgende Anmerkungen:

Dass der Preis ziemlich heftig ist, habe ich auch gedacht. Noch haben wir den Auftrag nicht erteilt. Einige Ssachen habe ich jetzt im Internet gefunden, wo sie natürlich deutlich günstiger sind (wer hätte das gedacht Wink ). Ein Preistreiber dabei gehört gar nicht zum Gewächshaus sondern zum Elektroanschluß des Wohnhauses, und zwar sollen dort noch zwei FI-Fehlerstromschutzschalter eingebaut werden, die mit 98,00 Euro (netto) zu Buche schlagen. Also rund 116,00 Euro, die man vom Gesamtpreis schon mal abziehen kann, wobei der Arbeitslohn/die Arbeitszeit mir für den Einbau nicht bekannt ist. Somit bin ich also bei etwa 580 Euro. Dann gibt es einen Spelsberg Automatenkasten 14 TE. Ich erinnere mich, dass wir darüber gesprochen haben, dass wir den Stromverbrauch für das GH gerne separat ablesen möchten. Da ich Null Ahnung habe, weiß ich nicht, ob dieser Kasten diese Möglichkeit auch vorsieht??? Eine andere Möglichkeit sieht der Kostenvoranschlag zumindest nicht vor. Oder er hat das schlicht vergessen aufzuführen.

Was ich gerade gesehen habe ist, dass er auch eine Deckenleuchte (Pracht Luna-N 1 x 18 ind. mit Acrylglaswanne vorgesehen hat. Zwar hatten wir darüber gesprochen, dass Deckenbeleuchtung eine Möglichkeit wäre und zumindest der Anschluss dafür sinnvoll. Ist natürlich klar, dass mir auch gleich eine Leuchte mit angeboten wird. Da bin ich mir aber noch gar nicht sicher, ob ich so etwas brauche. Ich bin nicht so der Mensch, der gerne nachts im Garten rumläuft und dann auch noch im Gewächshaus werkelt. Und ob ich den Kakteen im Winter Zusatzbeleuchtung (und dann garantiert nicht diese mir vorgeschlagene) gönnen werde, glaube ich eher nicht.
Wie handhabt Ihr es mit einer Deckenleuchte? Ist das unbedingt ein Muß? Oder kann man gut darauf verzichten? Wie auch immer, diese soll 38 Euro (netto) kosten. Im Internet rund 10 Euro weniger. Also könnte man hier auch noch etwa 45 Euro (brutto) vom Preis abziehen, wobei ich dann bei rund 535 Euro angekommen wäre (brutto).

Was natürlich reinhaut sind die 7 Monteurstunden à 42,00 Euro = 294,00 Euro (netto). Also 350 Euro inkl. MWSt. Das ist gewissermaßen schon die Hälfte der Rechnung.

Da wir echt bescheidene Möglichkeiten haben, die paar Meter Kabel draußen in einem Graben zu verlegen (hinter der Garage liegen Bahnschwellen, es ist nur ein schmaler Erdstreifen an der Hecke zum Nachbarn, der natürlich durchwurzelt sein wird, war sogar die Variante, die Kabel in einem Alu-Rohr (oder war's Edelstahl?? - Naja, vergoldet aber auf jeden Fall nicht) die Rede. Diese Variante ist aber im Angebot wohl nicht enthalten.

So, jetzt stellt sich natürlich die Frage, wo man am besten anfängt zu sparen?! Aber vielen Dank für den Anstoß, sich durch das Angebot überhaupt mal richtig durchzulesen. Also, ich sehe schon, das letzte Wort ist darüber bestimmt noch nicht gesprochen und es wird auch wohl nicht bei diesem einen Angebot bleiben. Aber Strom ist im Augenblick auch noch nicht vorrangig das Problem.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5748
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Hier entsteht mein Gewächshaus Empty Re: Hier entsteht mein Gewächshaus

Beitrag  Torro am Mo 05 März 2012, 10:45

Hallo Elke,

vielleicht hat ein netter Nachbar, notfalls der nächste Baumarkt,
einen Betonmischer? Den Beton im Bottich mischen ist nicht wirklich
gut für den Rücken.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6787
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Hier entsteht mein Gewächshaus Empty Re: Hier entsteht mein Gewächshaus

Beitrag  william-sii am Mo 05 März 2012, 10:50

Wenn es dir nur um den Stromverbrauch der Heizung geht, dann gibt es schon Stromzähler für 10 Euro, die schaltest du einfach (Steckdose) vor deinen Heizkörper. Gib bei Ihhbähh mal "Stromzähler" ein.
Mein Vorschlag: Falls du am Haus eine Außensteckdose hast, einfach dort ein Kabel anschließen und oberirdisch zum Gewächshaus verlegen. Nimm aber ein Kabel das witterungsbeständig ist. Ich rate dir von einer fest installierten Lösung ab, falls du später mal was abbauen oder umändern willst, dann liegt immer das Kabel im Boden.
Bei mir liegt auch ein Kabel frei zwischen Haus und Gewächshaus, stört nicht weiter. Im Frühjahr wird es eingerollt und dunkel verstaut, im Spätherbst lege ich es wieder aus.
Wichtig ist ein gescheiter Thermostat, mit dem du die Elektroheizung genau regulieren kannst. Ich kann dir diesen empfehlen: http://www.conrad.de/ce/de/product/615910/UNIVERSAL-THERMOSTAT-UT-200/SHOP_AREA_37360&promotionareaSearchDetail=005
Die im Elektroheizer eingebauten Thermostate schalten nämlich oft schon bei 10°C ein. Mit dem vorgeschlagenen Thermostat kannst du die Ein- und Ausschalttemperatur auf 1/10 Grad genau einstellen. Ich habe meinen so eingestellt, dass er bei 6°C einschaltet und bei 8,5°C wieder ausschaltet.
Wichtig ist auch für den Winter, dass du dein Gewächshaus komplett in Noppenfolie einpackst, das spart Einiges an Heizkosten. Achte aber darauf, dass die Folie UV-stabilisiert ist, nur diese hält mehrere Jahre.


Zuletzt von william-sii am Mo 05 März 2012, 10:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3219
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Hier entsteht mein Gewächshaus Empty Re: Hier entsteht mein Gewächshaus

Beitrag  volker am Mo 05 März 2012, 10:51

Hallo Elke

Als Licht habe ich nur eine kleine Lampe im GH.Diese ist nur für den Fall wenn wir an einen schönen Abend mal länger im GH sitzen. 30 Meter Gummikabel (Bezeichnung ist H07RNF) habe ich zum GH hängent am Gartenzaun verlegt. Die letzten 6 Meter wurde es eingebuddelt und mit Pflastersteinen abgedeckt.Daran ist eine Verteilung wie sie Musiker für Open Air Konzerte benutzen. Das Kabel habe ich mit einen flexiblen Schutzschlauch noch ummantelt und ich kann an diese Konstrucktion Geräte mit einer Gesamtleistung von 3,5 kw anschließen.
Kosten für alles waren um die 100 EUR. Das Gummikabel ist speziel für den dauerhaften Einsatz im freien.

LG Volker
volker
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1897
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Hier entsteht mein Gewächshaus Empty Re: Hier entsteht mein Gewächshaus

Beitrag  Jürgen_Kakteen am Mo 05 März 2012, 12:13

Hallo Elke

Ich bin noch wach.
Wie ich deinem Berich entnommen habe geht es jetzt so richtig los. (von den Erdarbeiten mal abgesehen)
Klar wenn du nur 30 Min. von Krieger entfernt wohnst bietet es sich natürlch an.
Ich wär manchmal schon froh gewesen wenn ich mal schnell vorbeischauen hätte können.
Nun werde ich deinen Baufortschritt gespannt verfolgen.
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück damit auch alles wie geplant funktioniert.

Bis dann in diesem Thread.
Jürgen_Kakteen
Jürgen_Kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1430
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia / Echinopsis

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 19 1, 2, 3 ... 10 ... 19  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten