Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pflege von Maihuenia

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Pflege von Maihuenia - Seite 3 Empty Re: Pflege von Maihuenia

Beitrag  Jiri Kolarik Mo 19 März 2012, 11:21

Hallo...
Karlchen - ja, das Buch war vor Jahren meine erste Winterhartebibel....es waren Zeiten...

Somit stelle ich jetzt noch eine Frage an alle...Blühen Ihre Maihuenias, die draussen wachsen?
Und - wie gross darf eine Pflanze werden? - Hier auf dem Bild mit meiner Freundin...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...die war wohl die Grösste, die wir hier im Taal hinter El Sosneado gesehen haben...ud dort haben sie auch geblüht...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

..zwei Blüten drängen sich durch die Dorne...rechts eine fast reife Frucht...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Jiri Kolarik
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Pflege von Maihuenia - Seite 3 Empty Re: Pflege von Maihuenia

Beitrag  Christa Mo 19 März 2012, 16:40

Hallo Jiri,

sehr schöne Bilder zeigst Du uns hier.

LG Christa
Christa
Christa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1444

Nach oben Nach unten

Pflege von Maihuenia - Seite 3 Empty Frage wegen Maihuenia patagonica

Beitrag  nikko So 15 Apr 2012, 18:45

Hallo Jiri,
ich bin sprachlos, die Pflanze ist ja wunderschön !

Eine kleine 1-triebige habe ich seit diesem Frühjahr, M. poeppigii habe ich vor 2 Jahren mal ausgesäät.
Sind gar nicht schlecht gekeimt, und ganz gut gewachsen. Aber alle 3 Pflanzen, die ich im Gewächshaus gelassen habe sind tot, die Pflanze im Freibett ist auch tot.

Alle die ich auf der Fensterbank überwintert habe leben noch. Ich hatte gelesen, das die nicht ganz trocken stehen sollen, habe also auch im Winter immer mal etwas Wasser gegeben.
Hier die Fensterbänkler:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hast Du eine Idee, was ich falsch gemacht habe ?
Viele Grüße,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4778
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Pflege von Maihuenia - Seite 3 Empty Re: Pflege von Maihuenia

Beitrag  Echinopsis Mi 25 Apr 2012, 06:49

Hallo zusammen und hallo Nils,

ich möchte das Thema nochmal hochholen...hat niemand eine Idee wegen dieser Pflanze?
Ich selbst pflege sie nicht, daher kann ich da nicht weiterhelfen.

lG,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15338
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Pflege von Maihuenia - Seite 3 Empty Re: Pflege von Maihuenia

Beitrag  nikko Mi 25 Apr 2012, 07:33

Moin Daniel,
Jiri hat mir in einer PM geantwortet. Die Maihuenias wollen demnach einen tiefen Topf, er hat eine Pflanze gefunden, die nur wenige cm hoch war, aber mehr als 50cm lange Wurzeln hatte!
Sie mögen es außerdem feucht. Austrocknen des Substrates verursacht sicherlich Schäden das habe ich selbst auch beobachtet. Viel frische Luft sollte auch förderlich sein.
Zur Anzucht aus Saat kann ich nur sagen, das bei mir ohne eine Kühlperiode, z.B. im Kühlschrank, nicht ein Saatkorn aufgelaufen ist. Ich habe immer einen Wechsel zwischen Warmperiode und Kühlschrank vorgenommen, solange bis endlich etwas gekeimt ist. (2-3mal war nötig)

Warum nun die 1 jährigen Pflanzen den Winter bei mir noch nie draußen überstanden haben kann ich immer noch nicht verstehen... Wie gesagt, dabei war es egal ob sie im Freibeet oder im Gewächshaus gestanden haben.

Viele Grüße,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4778
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Pflege von Maihuenia - Seite 3 Empty Re: Pflege von Maihuenia

Beitrag  tephrofan Do 26 Apr 2012, 20:19

frischer Samen keimt wie Kresse.. ich denke mal, dass gekaufter zu alt ist.
ich ernte jedes Jahr einige Hundert Korn, die ich aussäe, und die gehen zu 100%
innerhalb weniger Tage auf- ohne irgendwelche Vorbehandlung.
Tiefe Töpfe sind wichtig, und vor allem- lockeres, Luftdurchlässiges Substrat mit
viel grobem Bims oder Lava. Bei guter Pflege können die Pflanzen mit 5 Jahren
blühfähig werden. Viel Glück!!!
tephrofan
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 753
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Pflege von Maihuenia - Seite 3 Empty Re: Pflege von Maihuenia

Beitrag  Jiri Kolarik Mo 30 Apr 2012, 22:32

Hallo...

hier ist es der Sämling bei Zapala, Neuquen...schaut bitte, in welchem Substrat die Pflanzen wachsen....sandig, kein Humus...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...die Wurzel beträgt sicher das Mehrfache von der Pflanzenlänge...die hellen Steinscherben sind fossilhaltige feinkörnige Staub/Sandsteine mit Ca-gehalt...in diesen Schichten sind Ammonite,...bis div. Dinosaurus zu finden (= vereinfacht), die man zum Teil in Museum in der Stadt Trelew sehen kann ( wenn jemand vorbeifährt, sollte das Museun unbedingt besuchen!!!)
Jiri Kolarik
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Pflege von Maihuenia - Seite 3 Empty Re: Pflege von Maihuenia

Beitrag  Jiri Kolarik Mi 09 Mai 2012, 13:28

Im September 2011 habe ich mit drei Kakteenfreunden u.a. Wittemberg und den Bot.Garten in Halle besucht...Ich wusste seit Jahren, dass sie dort im Beet Maihuenias seit Ewigkeit haben...nun, bekam ich auch zwei bewurzelte Ablebleger, die im Tontopf waren...den Winter haben beide draussen gut überlebt...ich habe sie ab und zu gegossen...aber heute beim Giessen sehe ich...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...die kleinere Pflanze hat eine Knospe...(M.poeppigii wohl). Es ist für mich schon eine Überraschung...ich habe schon einige Pflanzen mit Knospen (auch im Topf) gesehen, aber alle waren grösser...
Jiri Kolarik
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Pflege von Maihuenia - Seite 3 Empty Re: Pflege von Maihuenia

Beitrag  karlchen Mi 09 Mai 2012, 18:46

Sehr schön Jiri,

aber du sagst ja es sei ein Ableger also kann es gut sein, dass der "Blühreiz" oder das Blühhormon noch von der Mutterpflanze übernommen wurde.
Meine ist schon nen halben m² groß (im Freibeet) und hat noch nicht geblüht. Ich vermute, dass ich auch nen Steckling hatte. Ansonsten brauch sie wohl ne "kritische Masse" um zur Blüte zu kommen. Leider bin ich zu selten in der Heimat um es mal mitzuerleben. Ich mach im Herbst mal ein Foto, mal schauen wie sie dann aussieht.
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 623

Nach oben Nach unten

Pflege von Maihuenia - Seite 3 Empty Re: Pflege von Maihuenia

Beitrag  Jiri Kolarik Mi 09 Mai 2012, 20:05

Danke Karlchen...
...mag sein, dass es so war, aber - wenn man bedenkt, dass beim Bewurzeln wieder viel Energie verbracht wird...egal...ich hoffe, dass ich später hier die Blüte zeigen werde...

Und - ich möchte meine Frage noch wiederholen: Blühen Ihre Maihuenias, die draussen wachsen?

Mir kommt es, dass die Pflanzen im GwH (in einem Beet) wachsend, eher blühen, als die vom Draussen, oder die nur in einem Topf stehen...im GwH (im Beet) bekommen sie eine längere Wachstumperiode, trocknen nie völlig aus, ja ihre lange Wurzel sind sicher sehr tief, somit haben sie die Kraft gut zu wachsen und blühen Fröhlich
Jiri Kolarik
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten