Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht?

+8
toni
Jiri Kolarik
komtom
Escobar
OPUNTIO
volker
wikado
Wüstenwolli
12 verfasser

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht? - Seite 3 Empty ...Überlebnde...

Beitrag  komtom Di 10 Apr 2012, 19:15

Hallo Gemeinde,

leider haben auch bei mir noch mehr Verluste eingestellt, mein einziger Austrocactus hat sich verabschiedet, er hatte schon einige Winter problemlos überstanden. Ausserdem haben ein paar der grösseren Opuntien einige ihrer Ohren verloren. Sie haben durch den Frost Schaden genommen und hatten nun Pilzbefall. Was mir aufgefallen ist dass die gleichen Pflanzen im Frühbet keine Schäden zeigen, fazit nächstes Jahr werden alle Pflanzen die bisher ganzjährig ohne jeden Schutz im Freien standen irgendwie eingeräumt werden, eine Überdachung alleine hat nichts geholfen!
Was mir noch aufgefallen ist, dass nach dem ich gegossen hatte einige Pflanzen viel länger brauchten sich zu erholen und vollzusaugen. War also doch ziemlich hart dieser Winter heuer.

also bis bald und Grüsse

komtom
komtom
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1120
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht? - Seite 3 Empty Re: Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht?

Beitrag  Jiri Kolarik Mi 11 Apr 2012, 11:44

Komtom - "Was mir noch aufgefallen ist, dass nach dem ich gegossen hatte einige Pflanzen viel länger brauchten sich zu erholen und vollzusaugen" - es hängt mit der Temperatur, bzw. mit dem Tagesmaximum zusammen...Ich habe auch schon gemerkt, dass bes. winterharte Opuntien sich viel später vollsaugen als z.B. frostharte Echinocereen...d.h. - Pedio, Sclero, Echinomastus..., Arten/Pflanzen, die zeitlich früh blühen, mögen die Opuntien nicht so besonders (ja, sicher...wachsen sie auch...), dagegen wenn man ende Februar die Echinocereen giesst, und im GH (nicht im Steingarten!) über 20°C (nachts kann ruhig 0°C sein) ist, saugen sie sich schon zuferlässig voll, Opuntien NICHT...
Jiri Kolarik
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht? - Seite 3 Empty ...verschiedene Arten...

Beitrag  komtom Mi 11 Apr 2012, 19:12

Hallo Jiri,

diese Beobachtung mache ich auch jedes Jahr, und das dies auch sehr von der Temperatur abhängt bemerke ich daran dass z. b. Opuntien der gleichen Art im Gewächshaus wenn sie Wasser bekommen schneller vollsaugen als jene die im Freien (Topf) stehen. Die ersten welche sich vollsaugen sind in der Regel die Pediocacteen und die letzten Opuntien und mancher Echinocereus. Aber was mir heuer aufgefallen ist dass z. B. Escobaria vivipara v. rosea vom gleichen Standort die sonst jedes Jahr gleichzeitig durchstarten, diesesmal sehr unterschiedlich beginnen. Einige sind immer noch in der Winterruhe, obwohl sie alle gleichzeitig Wasser bekommen haben. Hoffentlich erholen sie sich bald, sonst muss ich befürchten dass die Wurzeln gelitten haben. Bei mir waren es heuer, habe es schon irgendwo erwähnt -22°C im Gewächshaus.

also bis bald und Grüsse

komtom
komtom
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1120
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht? - Seite 3 Empty Re: Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht?

Beitrag  Jiri Kolarik Mi 11 Apr 2012, 19:28

Ja - ich habe es auch schon irgedwo geschrieben - die minimale Temperatur wird 2m über die Erde gemessen, dagegen das wirkliche Minimum ist bei 5cm über die Erde - ich meine, das ist das Problem für manche Frostharte...nämlich - dieses Minimum ist noch wesentlich niedriger - und bei stiller Nacht kann da manches halt erfrieren - im GwH passiert so etwas nicht (bzw. kann man ein Lüfter laufen lassen...)
Jiri Kolarik
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 493
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht? - Seite 3 Empty Re: Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht?

Beitrag  Escobar Sa 21 Apr 2012, 21:42

Hallo zusammen,

auch bei mir hat der letzte Winter einige Lücken in die Sammlung gerissen. Ich kann eure Beobachtungen mit dem teils langsamen Vollsaugen der Pflanzen bestätigen u.a. auch Komtoms Wortmeldung zu den Escobarien. Selbst einige E.triglochidiatus sind bisher noch schrumpelig, obwohl die Wurzeln total i.O. sind. Dem Grossteil meiner nicht frostharten Kakteen geht es schon mindestens 3-4 Wochen im GWH richtig gut, die Gymnos, Mediolobivien, Rebutien sind voll mit Knospen und das trotzdem ich einen Teil der Seitenfenster bereits entfernt hatte und es somit einige Nächte unter bzw um die 0C waren.

Grüße

Escobar
Escobar
Escobar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 341

Nach oben Nach unten

Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht? - Seite 3 Empty Re: Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht?

Beitrag  Sascha S. So 22 Apr 2012, 17:48

Hallo,
bei meinen Freilandkakteen gab es keinerlei Ausfälle.
Alle "hartgezogenen" sind schon lange voll aufgepumpt,
lediglich drei frostharte Echinocereen aus der "warmen" Gewächshauskultur bekannter Kakteengärtnereien sind "schrumpelig"

Hier mal drei Exemplare, die schon Knospenaktivität zeigen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und hier der bereits in einem anderen Beitrag gezeigte blühende Pediocactus simpsonii
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG
Sascha
Sascha S.
Sascha S.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 92
Lieblings-Gattungen : Yucca, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht? - Seite 3 Empty Re: Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht?

Beitrag  Bianca Decke So 22 Apr 2012, 18:04

Klasse,Sascha. Gefallen mir.
LG Bianca
Bianca Decke
Bianca Decke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70

Nach oben Nach unten

Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht? - Seite 3 Empty Re: Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht?

Beitrag  wikado Mo 23 Apr 2012, 17:17

Tja bei mir hat es auch eine Opuntia im Freibeet erwischt eine phaelacanta glaube ich wars die kirschrot blüht. Ist vielleicht doch nicht die richtige Ecke. Die beiden Delos sind auch hin, aber wohl eher weil sie im Herbst schon total abgefressen waren. Die ECC und anderen die ich mir letztes Jahr bei Michi gekauft habe kommen jedenfalls nicht dort rein wie ursprünglich geplant. Wäre dann doch zu schade, wenn sie eingehen würden. Die werde ich in einen Kasten pflanzen und bei mir auf dem Balkon lassen.

Die in meinen Kästen haben es bis auf den einen gezeigten alle gut überstanden und mein ECC viridiflorus schiebt auch schon drei Knospen, der ECC fendlerie kuenzlerie schiebt auch schon eine ,nur der davisii lässt sich diesmal Zeit, da ist noch nichts zu sehen. Die andren beiden ECC (weiß da grade den Namen nicht) da tut sich auch nichts, wobei die bei mir noch nie geblüht haben. Vielleicht sind sie einfach noch nicht so weit, wer weiß.
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2284
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht? - Seite 3 Empty Re: Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht?

Beitrag  Wüstenwolli Mo 23 Apr 2012, 17:26

@ Sascha:
das sieht ja schon wie Mitte Mai aus in deinem Freibeet; prima!
@ Nicole:
Nicht aufgeben mit der Freibeetkultur; klar sind Verluste immer ärgerlich!
Mein Vorschlag: Auf dem Balkon ja, und vielleicht mal mit Steckis / größeren Sämlingen der Balkon - Frostharten in den Garten und ausprobieren, dann tut´s nicht so weh. Wobei auch auf dem Balkon was eingehen kann; habe das auf meinem auch schon erleben müssen.
LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5256
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht? - Seite 3 Empty Re: Bilanz am Winterende: Welche Arten hielten durch, welche nicht?

Beitrag  wikado Mo 23 Apr 2012, 18:29

Ja sowas in der Art habe ich auch vor...... ich hatte ein großes Opuntienohr in einen Kasten mit schönen Hauswurzen letztes Jahr getan, doch das sieht da nicht aus weil zu groß und das hat teilweise den Winter über auch Regen abbekommen weil es auf dem Fensterbrettsims von außen steht und ich hierfür keine Überdachung gemacht habe. Das werde ich wohl im Mai oder bei besserem Wetter dort wieder "ausbuddeln" und dann ins Freibeet pflanzen. Und aufgeben werde ich das Freibeet sicher nicht, denn die Hauswurze machen sich dort bisher gut und auch die anderen Opuntien sehen noch einigermaßen aus. Bei einer bin ich mir aber auch nicht mehr so sicher ist so stark bedornt das ich den Körper gar nicht sehen kann. Die werde ich mal raus holen und unter die Lupe nehmen. Problem ist eigentlich nur das da alles möglich drüber her läuft und mir dann meine Pflanzen wegfressen. Evil or Very Mad Nur an die Hauswurze gehen die nicht dran. Hatte gedacht das es Schnecken sein könnten und letztes Jahr mal Schneckenkorn gesteut, doch da hatte ich dann ein Beet voller toter Schnecken, war auch nicht so prickelnd, so das ich das nun weglasse. Irgendwann wird sich dann zeigen was klappt und was nicht und solange muss ich mir ab und an ein paar neue Pflanzen dafür kaufen.
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2284
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten