Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine erste grössere Aussaat

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Meine erste grössere Aussaat Empty Meine erste grössere Aussaat

Beitrag  rezzomann am So 18 März 2012, 16:15

Hallo zusammen !
Endlich habe ich mich an die Aussaat gewagt.
Habe rein mineralische Kakteenerde genommen , dann für 30 min im Bratenschlauch in den Backofen ,abkühlen lassen ,
mit Chinosol angestaut und Samen drauf.
Die ersten Eriosyce , Gymno.bruchii , Copiapoa , Turbinicarpus und Thelocactus keimen schon nach drei Tagen.
Ich hoffe doch das alles klappt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
MfG Ralf
rezzomann
rezzomann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 652
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Meine erste grössere Aussaat Empty Re: Meine erste grössere Aussaat

Beitrag  simsa am So 18 März 2012, 16:21

das sieht aber schön und ordentlich aus *daumen*
ich drücke die Daumen das alles gut gelingt.
glück
simsa
simsa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1543
Lieblings-Gattungen : stachelbällchen,Mittagsblumen,epis uvm...

Nach oben Nach unten

Meine erste grössere Aussaat Empty Re: Meine erste grössere Aussaat

Beitrag  Michelchen am So 18 März 2012, 18:55

Toi,toi, toi und lass uns an der weiteren Entwicklung teilhaben.

Gruß

Michael
Michelchen
Michelchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 139
Lieblings-Gattungen : Aloe, Gasteria

Nach oben Nach unten

Meine erste grössere Aussaat Empty Re: Meine erste grössere Aussaat

Beitrag  Wüstenwolli am So 18 März 2012, 19:32

Hallo Ralf,

vom feinsten!

Kriegen sie durch das Fenster Sonne oder ist es nordseitig?

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5110
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Meine erste grössere Aussaat Empty Re: Meine erste grössere Aussaat

Beitrag  rezzomann am So 18 März 2012, 19:56

Hallo !
Sie kriegen durch das Fenster Sonne-Südwest-
Meine Frage:Muss ich schattieren?
MfG Ralf
rezzomann
rezzomann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 652
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Meine erste grössere Aussaat Empty Re: Meine erste grössere Aussaat

Beitrag  Wüstenwolli am So 18 März 2012, 20:06

Würde ich empfehlen!
Im geschlossenen Beutel kann es u.U. sehr heiß werden; kommt aber auch auf die Verglasung des Fensters an, wie sehr.
Zum Test könnte man einen Topf mit Substrat ohne Samen und mit Haube bei sonniger Wetterlage mit´nem kleinen Thermometer dtrin mal aufstellen . Sei auf jeden Fall vorsichtig!
Habe in meiner Zeit bei Fensterbrett - Aussaaten meistens das Nordostfenster benutzt. Zum Keimen hatte ich nur wie bei dir die Heizungswärme von der Heizung darunter zur Verfügung. Aufgelaufen ist fast aller Samen. Viel Erfolg !

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5110
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Meine erste grössere Aussaat Empty Meine erste grössere Aussaat nach fünf Wochen

Beitrag  rezzomann am So 08 Apr 2012, 20:03

Moin Moin zusammen !
Heute will ich mal wieder ein paar Bilder meiner Aussaat zeigen.
Dazu gleich eine Frage.
Wie lange soll ich die Pflanzen in den Beuteln lassen ?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Eriosyce/Noto/Gymno/Turbinicarpus
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Eriosyce/Neochilenia/Gymno
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Eriosyce/Turbinicarpus/Thelocactus


rezzomann
rezzomann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 652
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Meine erste grössere Aussaat Empty Re: Meine erste grössere Aussaat

Beitrag  Wüstenwolli am So 08 Apr 2012, 20:14

Hallo Ralf,
wenn du meinst, das so ziemlich alles gekeimt ist und Dornen zu sehen sind, weg mit den Tüten.
Abhärten und ruhig die Substrat - Oberfläche mal abtrocknen lassen.

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5110
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Meine erste grössere Aussaat Empty Re: Meine erste grössere Aussaat

Beitrag  rezzomann am So 08 Apr 2012, 21:50

Hallo Wolli !
Ich habe schon so viele Beiträge über die Fleischer Methode gelesen.
Da wird überall geschrieben , dass man die Pflanzen bis zu einem halben Jahr in den Beuteln/Gläsern lassen soll.
Also Du meinst ich sollte , wenn alles gekeimt ist und die ersten Dornen da sind die Pflanzen langsam an die Frischluft gewöhnen.
Täglich ein bißchen mehr Frischluft oder auf einmal alle Beutel entfernen?
Und wann fange ich mit der Düngung an ? Oder erst mal mit Ackerschachtelhalmextrakt ?
MfG Ralf
rezzomann
rezzomann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 652
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Meine erste grössere Aussaat Empty Re: Meine erste grössere Aussaat

Beitrag  Wüstenwolli am So 08 Apr 2012, 23:05

Sooo viele Fragen, Ralf!
Bin kein Aussaat - Profi : erst seit 4 Jahren damit beschäftigt. Nur soviel zu meinen Methoden:
Sobald es geht, kommt bei meinen Sämlingen der " Deckel " ab.
Habe keine Algen, Moos oder Pilz an meiner Aussaat - verwende beim Einsäen wie viele andere Chinosol und gut is...
Deckel ab, wenn sich die ersten Dornenbüschel deutlich zeigen und genug Samen gekeimt ist ( auch ohne Deckel gibt es dann noch Nachzügler) Immer wieder Fenster auf und Frischluft, aber keine Zugluft bei kalter Witterung.
Die Sämlinge stehen bei mir bis zu einem Jahr in selben Substrat/ in selber Schale , werden aber darin u. Umständen bei zu dichtem Stand ausgelichtet, d.h. in der gleichen Schale / Substrat versetzt, dass sie sich nicht bedrängen.
Wenn du unsicher bist und es zeitlich geht, öffne die Beutel tagsüber und schliesse sie abends wieder und sprühe sie, falls das Substrat tagsüber getrocknet ist, abends vor dem Schliessen leicht mit lauwarmen Wasser ein.
Dann bei offenen Stand nach und nach an die Sonne gewöhnen - also nicht direkt in die pralle Sonne an die Fensterscheibe.
Gedüngt wird bei mir im ersten Halbjahr gar nicht- das kommt aber aufs Substrat an; ich verwende Aussaaterde von Haage, die nährstoffreich ist.
Das Ergebnis ist ein gedrungener, kompakter Pflanzenwuchs - wahrscheinlich langsamer als bei einigen anderen, aber auch nicht unansehnlich.
Viel Erfolg; du kriegst das schon raus - ausprobieren: du hast soviele schöne Sämlinge, da kann man auch mal Gruppen bilden - die behandele ich so und die so ...passt schon...wirst sehen! viel Erfolg!

LG Wolli




Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5110
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten