Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Das Kreta - Kloster Mesemb

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Das Kreta - Kloster Mesemb

Beitrag  Wüstenwolli am So 25 März 2012, 18:58

Hallo Mesemb - Fans
So alle 2-3 Jahre zieht es mich zum Schluchten-Wandern und Motor - Biken auf die Insel Kreta.
Auf der Fahrt vom Inselsüden nach Sitia im Nordosten gibt es jenseits des Tourismus eine kleine, in den Fels gebaute Kirche, die in keinem mir bekanntem Reiseführer erwähnt ist. Dort lege ich auf den Tagestouren jedes Mal gerne eine Rast ein, da man abseits von Verkehr und Lärm dort im Kircheninnenhof unter einem Baum rasten kann und besonders im Mai dort nur den Wind, Vogelstimmen und Insekten hört.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]#

Unter diesem Baum hat irgend jemand mal vor Jahrzehnten einen Mesemb - Zweig in die Erde gesteckt, der im Schatten dort kaum Gelegenheit hatte, mal zur Blüte zu kommen; jedenfalls habe ich noch nie Blüten oder -reste an dem niederliegenden Strauch gesehen
Das etwa 1 qm große Polster ist total unscheinbar und obwohl schon viele Jahre dort gewesen, habe ich letzten Mai dort einen Zweig abgebrochen. Es ist so unansehnlich, dass ich das Polster auch nie fotografierte.

Der Zweig wurzelte gut in normaler Einheitserde, bildete ein paar Triebe senkrecht aus und heute blühte er zum 1.Mal:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Blütendurchmesser beträgt etwa 3cm.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei der nächsten Rast dort werde ich es sicher auch ohne Blüte mit einem Foto festhalten

LG Wolli




avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4792
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Das Kreta - Kloster Mesemb

Beitrag  davissi am So 25 März 2012, 19:34

Hallo Wolfang,


die Blütenfarbe ist sehr intensiv! Danke für deinen kleinen Exkurs.
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Das Kreta - Kloster Mesemb

Beitrag  Gast am Mo 26 März 2012, 09:36

hallo wolli,

geht wohl in richtung Lampranthus, was meinst du!?
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das Kreta - Kloster Mesemb

Beitrag  Wüstenwolli am Mo 26 März 2012, 18:44

hallo Micha,
glaube ich auch;
habe 2 Lampranthi, einmel ohne Art-Zusatz auf dem Etikett und eine L. glaucus Hybride. Vom Wuchs sehr ähnlich
; die Zweige breiten sich weniger als 10cm über der Erde flach aus und verholzen schnell.
Blüten und Blätter sind bei der von Kreta größer und auch im Farbton anders; glaucus Hybr. blüht weinrot und die 1. orangerot.
Die hier im Bild gezeigte hatte heute trotz gut 40°C. auf dem Regal im Gwh alle Blüten erneut geöffnet

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4792
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Das Kreta - Kloster Mesemb

Beitrag  Christa am Di 27 März 2012, 10:06

Hallo Wolli,

die ist ja total süss. Vor allem gefällt mir die tolle Farbe der Blüte.

LG Christa
avatar
Christa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1500

Nach oben Nach unten

Re: Das Kreta - Kloster Mesemb

Beitrag  Gast am Di 27 März 2012, 12:09

ja, die kleine ist wirklich sehr hübsch. bei mir hat sich bisher nur eine rosa-farbene gehalten. die blüte jedes jahr mehr und länger. wächst jedoch eher aufrecht und verholzt an den trieben auch recht schnell, was ich garnicht mal so unattraktiv finde...
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Das Kreta - Kloster Mesemb

Beitrag  Wüstenwolli am Di 27 März 2012, 23:30

...finde ich auch, Micha:
das Holz ist stellenweise gedreht und zerklüftet wie im Stamm eines alten Olivenbaums; nur im Mini - Format.

Lg Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4792
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Das Kreta - Kloster Mesemb

Beitrag  Wühlmaus am Mi 28 März 2012, 08:39

Hallo Wolli,

das ist aber wirklich ein sehr hübsches Pflänzchen. Verliert sie im Winter die grünen Blättchen?

Wenn Du das nächste Mal auf Kreta bist,wirst Du wohl mal ganz dezent ein paar Triebe an sonniger Stelle einpflanzen müssen, damit sie auch dort zur Blüte kommt. Wink

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5549
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Das Kreta - Kloster Mesemb

Beitrag  Shamrock am Mi 28 März 2012, 09:07

Wühlmaus schrieb: Wenn Du das nächste Mal auf Kreta bist,wirst Du wohl mal ganz dezent ein paar Triebe an sonniger Stelle einpflanzen müssen, damit sie auch dort zur Blüte kommt. Wink
Nanana, besser nicht. So hübsch die Pflänzchen sein mögen beweist schon das Beispiel Carpobrotus edulis, dass diverse Mittagsblumen das Zeug haben, als invasive Neophyten einheimische Pflanzen komplett zu verdrängen. Mit sowas sollte man immer vorsichtig sein...!
Heute gibt man große Mengen Geld aus, um diese Pflanzen, die wirklich unerbittlich alles zuwuchern, wieder loszuwerden. An der Algarve (Portugal), auf Malta, in Kalifornien, in Andalusien, etc.

Wer mehr dazu erfahren will, was man damit alles anrichten kann, dem sei "Die Sukkulentenwelt", Nr. 3/Mai 1999 vom "Förderverein Sukkulenten-Sammlung" (Zürich), Seite 32 und 33 wärmstens empfohlen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Essbare_Mittagsblume

Hier noch ein kleines Beispiel aus der Türkei, was zeigt, dass diese Pflanze sogar epiphytisches Potential hat:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Also lasst mal das Pflänzchen schön weiter im Schatten stehen, bevor´s dann Hausverbot auf Kreta gibt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12431
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Das Kreta - Kloster Mesemb

Beitrag  Wühlmaus am Mi 28 März 2012, 11:34

Ach, das war mir so nicht bekannt. Ich erinnere mich zwar auch an größere Flächen in Mallorca, wo in Strandnähe üppig Mittagsblumen wuchsen. Aber dass sie diesen Ausbreitungsdrang haben, zudem noch in Ländern, in denen sie gar nicht vorkommen (sollten), ist mir neu. Also, Wolli, laß Dein GWH nicht zuwuchern. Wobei diese Kleine ja doch noch eine andere Art ist und nicht danach aussieht, als sei sie so ausbreitungswütig.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5549
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten