Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Erfahrungenen mit Bi58?

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Erfahrungenen mit Bi58?

Beitrag  Torro am Sa 31 März 2012, 22:41

Hallo David,

das Bi 58 war im Osten die Allzweckwaffe.
Es gilt als Spritzmittel, aber wenn Du da spritzen willst, dauert
das meiner Meinung nach länger als gießen.
Hinweise für den Anwender: Unnötigen Kontakt vermeiden. Das kannst Du beim
spritzen vermutlich nur durch Vollschutz erreichen.
Das Zeug dringt durch spritzen nicht ordentlich in die Erde ein....
Laut Beipackzettel benötigst Du:
Freiland/unter Glas: 1 ml in 1 l Wasser für ca. 10 m2

Diese Angaben sind aber für Zierpflanzen und Obst und Gemüse gedacht.
Kakteen kannst Du härter drannehmen. Essen willst Du die ja vermutlich
auch nicht.

_________________
LG Torro
(Falls Bilder in meinen Beiträgen fehlen: Ich arbeite dran... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] )
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6484
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungenen mit Bi58?

Beitrag  davissi am So 01 Apr 2012, 00:57

Hallo Frank,


Danke für die Antwort.

Außerdem wird die Spritzbehandlung wahrscheinlich auch nicht so gut gegen Wurzelläuse wirken, wie eine Gießbehandlung. Ich werde jedenfalls die KuaS mit einer 0,1%igen (1ml auf 1000ml) Lösung gießen und hier berichten. ;-)
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungenen mit Bi58?

Beitrag  Wüstenwolli am So 01 Apr 2012, 01:06

mach das David,
benutze BI 58 im 3. Jahr in der angegebenen Packungsdosierung. Mische in der 5l - Kanne, wovon 3 Füllungen gebraucht werde. ( Ende März / + Ende September ) Selbst Mäuse machen seitdem einen Bogen ums Haus und wohnen nun beim Nachbarn..- Wink
Behandele nie an sonnigen Tagen, weil ja die Fenster / Türen zu bleiben sollen.
Hatte fast den Eindruck, das Zeug hätte eine Art Dünge - Effekt, denn danach gaben in den vergangenen Jahren die KuaS richtig Gas und bekamen gute Knospen - schübe. Kann aber auch Zufall sein...

Viel Erfolg und schön luft anhalten!

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4507
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungenen mit Bi58?

Beitrag  karlchen am So 01 Apr 2012, 01:50

Hallo Wolli,
das kann an der Formulierung liegen. Pflanzenschutzmittel wirken am besten bzw. dringen am besten in die Pflanze ein, wenn die Spritzlösung leicht sauer ist (5,5 - 7). Daher ist in vielen Pflanzenschutzmittel-Formulierungen ein pH-Puffer eingebaut (und noch vieles mehr). Die Wirksamkeit von Pflanzenschutzmitteln ist auch von der Wasserqualität abhängig. Das kann sich dann natürlich bei deinen Pflanzen auf die Nährstoffverfügbarkeit ausgewirkt haben. Desweiteren werden beim Zerfall von Dimethoat die Pflanzennährstoffe N, P und S frei. Genauso wie bei einigen anderen Pflanzenschutzmitteln auf Phosphorbasis (da lässt sich so einiges lustiges machen).
Hier aber der explizite Hinweis: Pflanzenschutzmittel bitte nicht als Dünger benutzen!!! Das kann man auch billiger und sicherer haben Wink .

http://www.gtfch.org/tk/tk67_2/hoffmann.pdf#search=%22Dimethoat%


Zuletzt von karlchen am So 01 Apr 2012, 02:05 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungenen mit Bi58?

Beitrag  Gast am So 01 Apr 2012, 01:51

Cool Moin Leuts,
gieße seit ewigen Zeiten mit "Rogor". Hat den gleichen Wirkstoff (Dimethoat) wie BI58, nur wird es als "Systemgift" angezeigt, soll heißen, es wird durch die Wurzeln aufgenommen, im Pflanzenkörper verteilt und beim "Saugen" von den Schädlingen aufgenommen-Ende von Schädling!
Habe seit diesen "ewigen Zeiten" keine "Belästigung" mehr hinnehmen müssen.
Allerdings sollte jede Neupflanze (gilt auch für die Aussaaten) vorerst in "Quarantäne" gestellt und ebenfalls "behandelt" werden, damit keine Viecher eingeschleppt werden.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungenen mit Bi58?

Beitrag  Wüstenwolli am So 01 Apr 2012, 02:12

danke, Karlchen,
für deine sogar für mich verständliche Expertise!
Als Dünger käme BI 58 eh´nicht in Frage, da der Geruch des Dimethoats meine bessere Hälfte stets in die Flucht schlägt. Und da ihr Verkehrsmittel zur Arbeit, das Fahrrad, auch im Gwh parkt, geht sie dieses nach Anwendung des Mittels nicht mehr holen / bringt sie es dort nicht mehr hin. Das ist dann 1 Woche meine Aufgabe nebst Empfang ihrer verbalen "Expertise" : "Das stinkt zum Himmel!" " Das macht krank! " Nicht auszuhalten!".... Life is sometimes difficult..
@ Thomas: BI 58 wirkt auch systemisch!
LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4507
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungenen mit Bi58?

Beitrag  davissi am So 01 Apr 2012, 02:36

Hallo,


finde ich toll, dass hier soviele ihre Erfahrungen preisgeben. Very Happy Danke für eure Antworten.

@Thomas
Ja, die Quarantänemethode wende ich ebenfalls an. S

Sobald die Packung Bi58 leer ist, werde ich allerdings auf einen anderen WIrkstoff umsteigen, um Resistenzen zu vermeiden.

@Karlchen
Danke für deine Erklärung. Eine Verwendung mit relativ kalkhaltigem Leitungswasser ist aber trotzdem möglich, oder?

@Wolfgang
Unklar ist mir aber immer noch, ob nach der Behandlung die Fenster und Türen geschlossen bleiben sollen oder ob gut gelüftet werden sollte.

avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungenen mit Bi58?

Beitrag  Hardy_whv am So 01 Apr 2012, 02:40

davissi schrieb:@Wolfgang
Unklar ist mir aber immer noch, ob nach der Behandlung die Fenster und Türen geschlossen bleiben sollen oder ob gut gelüftet werden sollte.


Die Gebrauchsanleitung sagt: "Gewächshäuser sind nach der Anwendung des Mittels gut zu belüften."


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2179
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungenen mit Bi58?

Beitrag  davissi am So 01 Apr 2012, 02:45

Hallo Hardy,


vielen Dank auch Dir!

avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungenen mit Bi58?

Beitrag  karlchen am So 01 Apr 2012, 02:56

@david: ja ist möglich, die meisten Formulierungen sind auf dieses Problem eingestellt. Es ist trotzdem ratsam Regenwasser, dest. Wasser, enthärtetes oder "verdünntes" Leitungswasser zu benutzen, das steigert die Effektivität. Kommt natürlich auf dein Leitungswasser an, da gibts ja bundesweit enorme Unterschiede.
avatar
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten