Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Vogelsandmethode

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Vogelsandmethode

Beitrag  rabauke am Mi 27 Mai 2015, 18:27

Hallo Marcel,

es kann nicht schaden, bei der Aloe die Vogelsandmethode zu probieren. Wie es mit Aloes besser funktioniert,
kann ich Dir leider nicht sagen. Auf diesem Gebiet habe ich bisher keine Erfahrungen gemacht. (Sowie bei
Euphorbien, weil Du mich speziell auch danach gefragt hast.)



avatar
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3320
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Ralle am Fr 12 Mai 2017, 19:39

Pahi schrieb:Hey Leute,

also ich bin durchweg Positiv überrascht.

Ich benutze nur noch diese Methode. Ich kann diese nur empfehlen.
Ich bewurzle grad Yavias, es hat keine 3 Tage gedauert und schon kamen die ersten Wurzeln.
Einfach fantastisch.

Vielen Dank an dich Peter, dass du diese Methode vorgestellt hast.

Gruß
Patrick

Hallo Patrick,

was machen denn die Yavias? Ich bin erstaunt, dass noch gut 3 Tagen schon Wurzeln zu sehen sind.

Viele Grüße

Ralf

avatar
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2545
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Bombax am So 14 Mai 2017, 07:35

Hi,
Zum bewurzeln geht vieles, Sand, Perlite, Bims etc. Ich benutze aufgrund persönlicher Erfahrung Seramis. Vermutlich hat jeder sein eigenes
Highlight. Das zeigt nur die Möglichkeiten.
Ciao Axel.
avatar
Bombax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 401
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten, Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Cristatahunter am So 14 Mai 2017, 09:27

Bombax schrieb:Hi,
Zum bewurzeln geht vieles, Sand, Perlite, Bims etc. Ich benutze aufgrund persönlicher Erfahrung Seramis. Vermutlich hat jeder sein eigenes
Highlight. Das zeigt nur die Möglichkeiten.
Ciao Axel.
Cocohum geht auch gut. Ein Kaktuskollege benutzt auch Torf. Ich benutze Luft für heikle Arten.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15382
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Vogelsandmethode

Beitrag  william-sii am So 14 Mai 2017, 10:20

Ich benutze zum Bewurzeln nur noch Sand vom nahen Fluss. An höheren Stellen hinter Hindernissen lagert sich bei Hochwasser feiner Sand ab. Der enthält noch einen gewissen Anteil Humus. Ich siebe alles >1mm raus, und stecke die frischen Stecklinge in trockenen Sand. Nach 4 Tagen wird durchdringend angegossen. Den Sand benutze ich mehrmals. Klappt hervorragend.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Links frisch gesteckt, rechts nach mehrmaligem Gießen.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3123
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Gymnocalycium am So 14 Mai 2017, 11:19

Hallo William-sii
das ist mal ein wirklich aussagekräftiges Bild für diese Methode
VG
Gymnocalycium
avatar
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1169
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Palmbach am Mi 28 Feb 2018, 13:56

Wo finde ich den die komplette Beschreibung der Vorgehensweise. Darüber ist doch in einem Beitrag alles genau beschrieben worden. Hatte ihn schon auf dem Bildschirm und finde diesen Beitrag nicht mehr. Auch die Volltextsuche bringt ihn nicht zum Vorschein. Mad
Gruß Uwe
avatar
Palmbach
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 151
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Shamrock am Mi 28 Feb 2018, 14:20


_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13377
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Palmbach am Mi 28 Feb 2018, 15:46

Genau.danach habe ich gesucht. Danke dir für die Hilfe. Gruss Uwe
avatar
Palmbach
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 151
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: Vogelsandmethode

Beitrag  Lutek am Fr 06 Apr 2018, 16:27

Die Vogelsand-Methode habe ich auch einmal ausprobiert. Vorab lässt sich feststellen: toller Erfolg!

Ich berichtete ja an dieser Stelle über den Erwerb einer Astroloba rubiflora, leider war aber auf dem Transportweg ein Zweig abgebrochen. Es hat zwar 2 Monate gedauert, bis sich etwas getan hat, aber ich denke, es ist ein voller Erfolg ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Immerhin hat die rechte Wurzel eine Länge von 4 cm in dieser Zeit erreicht, und Astroloben sind nicht unbedingt schnell wachsend.

_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5618
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten