Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Plumeria/Frangipani Aussaat

Seite 2 von 27 Zurück  1, 2, 3 ... 14 ... 27  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Plumeria/Frangipani Aussaat

Beitrag  soufian870 am Mi 27 Jun 2012, 00:09

Hallo Plumifreunde Razz
Ich hab mal so ein/zwei.... oder mehr Fragen.
Meine Plumis haben jetzt eine Größe von 14 cm und besitzen 3 Blattpaare.
Noch stecken sie in den Aussaattöpfen 5x6cm.
Sollte ich die jetzt Umtopfen und wenn ja welches Substrat, welche Topfgröße (Wurzel ??)
Wie oft düngt Ihr mit dem Plumi - Spezialdünger 10:52:10 ? (der stinkt nach Herztabletten [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.])
Bei jedem giessen ?
Kann ich die sonnig auf den Balkon stellen ? Zur Zeit stehen die im Wohnzimmer, Südfenster.
Da ich mehrere einer Sorte hab wollte ich die zusammen in einen Topf pflanzen. Oder sollten die Plumis einzeln wachsen ?

Hab ich noch was vergessen ?? scratch Gestört

Danke schon mal für Eure Hilfe
avatar
soufian870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3523

Nach oben Nach unten

Re: Plumeria/Frangipani Aussaat

Beitrag  Wühlmaus am Do 28 Jun 2012, 09:41

Hallo Katrin,

noch keine Antwort bekommen? Schade.

Ich habe meine Plumis auch noch im kleinsten Topf. Seit Fertigstellung meines GWH stehen sie dort ziemlich weit oben unter dem Dach und gedeihen gut. Der Stamm verholzt auch schon. Ich muss meine nun auch mal umpflanzen. Ich habe dazu folgenden Text im Internet gefunden:

++++++++Zitat (Quelle: http://www.hobbygarten.com/galerie/galerie.htm

Plumeria haben es gerne warm und sonnig. Ein heller, gut temperierter Platz für sie der Beste. Die Plumeria verträgt keine Staunässe und auch keine direkte Zugluft. Im Sommer - eigentlich schon ab Mitte Mai - kann man sie ruhig ins Freie stellen und dann auch gerne vollsonnig. Abhängig von den Wetterverhältnissen kann sie dort bis ca. Ende September bleiben.
Die Plumeria wächst sehr gut in einem Gemisch aus normaler Gartenerde, Kakteenerde und einer Handvoll Lavagrus (Lavalit). Regelmäßiges gießen ist besonders im Sommer wichtig, weil die speziell durchlässige Erde sehr schnell trocken wird. Im Normalfall gießt man einmal pro Woche.

Zitat Ende+++++++++++

Hier ist auch noch eine interessante Seite: http://www.plumeria-fan.de/plumeriafaq/index.html

Ich werde mich beim Umtopfen an die Substratempfehlung oben halten. Einen Spezialdünger werde ich wohl nicht auch noch kaufen. Ich denke mal, dass ich sie mit einem ganz normalen Blumendünger gieße. Wichtig scheint ja eine gute Drainage und ein relativ tiefer Topf zu sein.

Ich würde die Sämlinge auf jeden Fall einzeln in Töpfe setzen, da sie doch recht kräftig werden.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5413
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Plumeria/Frangipani Aussaat

Beitrag  Magenta am Do 28 Jun 2012, 10:09

@Katrin + Elke,
ich habe meine Plumijungpflanzen ein Jahr lang in Lechuza kultiviert und es ging ihnen prächtig damit Wink. Jetzt habe ich sie in normales Substrat umgetopft, da die Becher schon langsam zu klein wurden.
Meine Substratmischung: Kakteenerde + Lechuza-Pon + Orchideensubstrat oder Kokoschips je 1/3 + etwas Perlite.

Ich würde jeder Pflanze einen eigenen Topf geben!

Die Kleinen brauchen meiner Meinung nach noch nicht den Plumispezialdünger, da der ja speziell für die Blütenbildung zuständig ist. In den ersten Jahren kann man normalen Kübelpflanzendünger verwenden oder Hakaphos grün/blau. Ich gebe den Pflanzen im Sommer einmal die Woche Dünger.

Auf dem Photo ist ein Teil der 1-jährigen Plumis vor dem umtopfen zu sehen. Die Pflanze rechts unten scheint ein Albino zu sein, die will auch nicht so richtig wachsen – hinten rechts eine panaschierte Pflanze, die gut wächst.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von davissi am So 30 Sep 2012, 09:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bild groß eingestellt)
avatar
Magenta
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 602

Nach oben Nach unten

Re: Plumeria/Frangipani Aussaat

Beitrag  Wühlmaus am Fr 06 Jul 2012, 13:20

Hallo zusammen,

gestern habe ich meine Plumerien (Plumerias??) umgetopft. Das war dringend nötig. Vom 4 x 4 cm Topf sind sie gleich in einen 7 x 7 cm Topf umgezogen. In Anlehnung an Gittes Substratzusammensetzung habe ich auch Lechuzapon mit Kakteenerde gemischt und noch viel Bims dazugetan. Kokoschips bzw. Orchideenerde habe ich allerdings nicht genommen, weil ich das jetzt gar nicht so im Sinn hatte. Hier ein Foto von den kleinen Großen:

(links steht der leere alte Topf als Größenvergleich)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5413
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Plumeria/Frangipani Aussaat

Beitrag  Scally am Sa 29 Sep 2012, 22:45

Wie ich gerade sehe, gibt es ja hier auch einen Plumeriathread. Meine große steht jetzt seit einigen Tagen in der Wohnung, aus Platzgründen ein wenig weiter weg vom Fenster. Ich dachte, die würde jetzt mal beginnnen, ihre Blätter abzuwerfen, nix da, jetzt fängt die wieder an ihre restlichen Blütenknospen zu öffnen. Very Happy

Hier mal ein Bild vom 03.07.2012:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und eines vom 05.07.2012. Seit Ende Juni hat sie ständig Blütenknospen produziert, bis praktisch heute.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG Scally
avatar
Scally
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 413
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Plumeria/Frangipani Aussaat

Beitrag  Wühlmaus am So 30 Sep 2012, 07:17

Oh, Scally, die ist ja wunderschön. Fragipani sollen ja so außergewöhnlich gut duften. Kannst Du das bestätigen?

Nachdem ich aus Platzgründen innerhalb des GWH meine Adenien alle ins Haus geholt habe frage ich mich die ganze Zeit, ob die Fragipani nicht auch im Winter etwas mehr Wärme als die 6 - 8 Grad, die ich im GWH halten will, benötigen. Wie sind Deine Erfahrungen mit der Überwinterung?

Meine Sämlinge siehst Du im vorhergehenden Beitrag. Ein kleines bißchen größer sind sie seitdem geworden, aber nicht so sehr viel.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5413
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Plumeria/Frangipani Aussaat

Beitrag  Scally am So 30 Sep 2012, 08:54

Hi Elke,

danke. Ja, die duftet sehr schön. Allerdings entfaltet sie ihren Duft wesentlich intensiver in der Mittagssonne, also wenn es richtig warm ist und die Sonne scheint.

Ich hatte im letzten Winter noch zu dieser ein gepfropftes Gegenstück. Die stand auf der Fensterbank im Hausflur und dort ist sie mir eingegangen. Der Stamm oberhalb der Pfropfstelle wurde matschig. Ich hatte das Hohle und Matschige alles weggeschnitten, aber sie hat es nicht geschafft. Ich vermute, der Standort war ihr zu kalt.

Ich bin mir nicht sicher, ob nicht 6 bis 8° zu kalt sind. Wenn, dann würde ich sie auf jeden Fall noch gut verpacken und absolut nicht mehr gießen. Den Topf vielleicht noch zusätzlich auf Styrophor stellen. Außerdem kann es im Winter im Gewächshaus bei Minustemperatur auch wesentlich kälter werden, oder ist es leicht beheizt? Ich denke, man kann sie sogar im Winter auch in den Keller unterbringen, au s dem Substrat heruasnehmen, eingepackt in Zeitungspapier in einen Karton legen. Magenta weiß da mehr vermutlich mehr. Irgendwo hatte ich mal so ein Video gesehen.

Meine Sämlinge aus dem Frühjahr 2011 (im Winter 2011 waren sie in etwa so groß wie deine auf dem Bild) die standen zur Überwinterung im warmen Badezimmer am Fenster. Die verloren dort kaum ein Blatt.

LG Scally





avatar
Scally
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 413
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Plumeria/Frangipani Aussaat

Beitrag  Wühlmaus am So 30 Sep 2012, 11:30

Ah, Scally, danke für die Info. Ich muß mich auch nochmal im Netz umschauen, was dort steht. Trocken ist mir schon klar. Das GWH wird etwas beheizt, das ist richtig. Vielleicht gibt es noch andere Erfahrungswerte hier.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5413
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Plumeria/Frangipani Aussaat

Beitrag  -Mannix- am So 30 Sep 2012, 12:49

Hi

Da ich mir Anfang des Jahres auch eine Plumeria angeschafft habe wollte ich natürlich mehr über die Pflege erfahren und bin auf diese Seite gestoßen.

Das Datenblatt kann als PDF runter geladen werden.

Meine Plumi entwickelte sich übers Jahr ganz gut, allerdings ohne Blüte. Vielleicht ist sie noch zu jung. Hab sie als bewurzelten Steckling bekommen. Getopft hab ich sie in einem Gemisch aus Gartenerde, Bims und Perlit. Sie stand im Frühjahr auf der Fensterbank mit Sonne von mogens bis Mittag und im Sommer auf der Terasse mit ganztags Sonne. Mittlerweile hat sie alle Blätter bis auf ein Blattpaar abgeworfen und steht nun im GWH.

lg
Manni
avatar
-Mannix-
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 379
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Echinofossulocactus (Stenocactus), Copiapoa

Nach oben Nach unten

Re: Plumeria/Frangipani Aussaat

Beitrag  Magenta am So 30 Sep 2012, 13:22

Scally schrieb:Ich bin mir nicht sicher, ob nicht 6 bis 8° zu kalt sind. Wenn, dann würde ich sie auf jeden Fall noch gut verpacken und absolut nicht mehr gießen. Den Topf vielleicht noch zusätzlich auf Styrophor stellen. Außerdem kann es im Winter im Gewächshaus bei Minustemperatur auch wesentlich kälter werden, oder ist es leicht beheizt? Ich denke, man kann sie sogar im Winter auch in den Keller unterbringen, au s dem Substrat heruasnehmen, eingepackt in Zeitungspapier in einen Karton legen. Magenta weiß da mehr vermutlich mehr. Irgendwo hatte ich mal so ein Video gesehen.
Also 6°C - 8°C sind denfiniv zu kalt! So zwischen 15°C – 18°C wäre ideal und wenn sie die Blätter abgeworfen haben können sie auch in einer dunkleren Ecke stehen.
Die zweite Methode wäre dann so wie Scally es schon angedeutet hat, sie aus dem Substrat zu nehmen, den fast trockenen Wurzelballen fest in Zeitungspapier zu packen. Vorher aber alle Blätter zu entfernen (Fäulnisgefahr!), d.h. direkt hinter dem Blatt abschneiden und den Stängel stehen lassen, der fällt dann von alleine ab und dann erst die Plumis ganz in Zeitungspapier einwickeln, in einen Karton geben und im Keller überwintern.

Ich muss allerdings sagen, dass ich das noch nicht praktiziert habe und so ganz überzeugt mich diese Methode auch nicht, denn d.h. die Pflanzen im Herbst austopfen und im Frühjahr wieder eintopfen – was für ein Aufwand Rolling Eyes. Auch hat man die Pflanzen nicht im Blickfeld, falls mal Probleme auftreten sollten, wie z.B. Schimmel, schwarze Triebspitzen oder Stammfäule usw.. Auch den Neuaustrieb im Frühjahr könnte man übersehen und ab diesem Zeitpunkt fängt man ja normalerweise wieder mit den Wassergaben an, das könnte dann bedeuten, dass die Pflanzen evtl. viel später mit dem Blatt- bzw. Blütenaustrieb beginnen.
Fazit: Also lieber in eine Ecke stellen wo sie nicht stören und ab und zu kontrollieren!
avatar
Magenta
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 602

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 27 Zurück  1, 2, 3 ... 14 ... 27  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten