Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Rostflecken oder Spinnmilben ?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Rostflecken oder Spinnmilben ?

Beitrag  -Mannix- am Mi 18 Apr 2012, 20:05

Hi

Bei der gestrigen Durchsicht meiner Sammlung ist mir eine Sulcoreb. aufgefallen die bedenkliche braune Flecken aufweist.
Hab sie sofort isoliert.
Vorsichtshalber hab ich sie mal mit nem Fungizid besprüht.
Weiß vielleicht jemand was genau es ist ?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

lg
Manni
avatar
-Mannix-
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 379
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Echinofossulocactus (Stenocactus), Copiapoa

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken oder Spinnmilben ?

Beitrag  Prof.Muthandi am Mi 18 Apr 2012, 22:29

...wenn es Spinnmilben sind dann müsstest Du die mit blossem Auge erkennen können. Kann man auf dem Bild nicht so gut sehen. Kleine rote sich langsam bewegende Pünktchen.
die Pflanze zu isolieren war auf jeden Fall schonmal eine gute Idee...
Welches Fungizid hast Du denn benutzt?

Grüsse und viel Erfolg bei der Behandlung
avatar
Prof.Muthandi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1186
Lieblings-Gattungen : Kakteen und andere Sukkulenten aus Mexiko

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken oder Spinnmilben ?

Beitrag  Gast am Do 19 Apr 2012, 06:18

Spinnmilben an Sulco´s - möglich, aber dann im Scheitel und nicht so weit unten.
Rostpilze an Kakteen - lt.Th.Brand nö
Aber! Ein Piltz scheint es zu sein, nur welcher? Schwer zu sagen!
Hattest Du die Pflanze etwas zu kalt stehen? Oder hat sie Zugluft bekommen? Ev. in Verbindung mit erhöhter Luftfeuchtigkeit? Dann könnte es zu so einem Schadbild kommen. Sieht zwar schei...aus, aber macht die Pflanze nicht kaputt und verwächst bei Sulco´s relativ schnell.
Um so etwas zu verhindern kann man im Herbst vor dem Einräumen die Pflanzen mit einen Piltzmittel sprühen. Ich nehme dazu Dithane NeoTec!
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken oder Spinnmilben ?

Beitrag  -Mannix- am Sa 21 Apr 2012, 00:21

Hi

Danke schonmal für die Antworten.

Mit dem bloßen Auge erkenne ich da eigentlich nix und ne gute Lupe hab ich derzeit noch nicht.
Als Fungizid benutz ich z.Z. von Compo "Duaxo Universal Pilz-Frei AF".

Kann mir vielleicht noch jemand sagen in wieweit das "Spruzid Schädlingsfrei" von Neudorff gegen Spinnmilben hilfreich ist ?
Laut Angaben soll es auch gegen diese roten Krabbeltierchen helfen.
Ich frag deshalb weil ich einiges darüber gelesen hab das gegen dise Milben nicht grad viele Mittel helfen.

lg
Manni
avatar
-Mannix-
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 379
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Echinofossulocactus (Stenocactus), Copiapoa

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken oder Spinnmilben ?

Beitrag  Gast am Sa 21 Apr 2012, 20:14

Hallo Manni,
erst einmal muss ich gestehen, dass ich mit "Spruzid Schädlingsfrei" von Neudorff keine Erfahrung habe. Auch bin ich etwas vorsichtig, wenn es sich um Mittel in Form von Spray handelt (wegen der Vereisung der Pflanze,wenn man zu nah heran geht).

Was die Spinnmilben angeht, erst einmal etwas Grundsätzliches:
1. Werden Spinnmilben sehr schnell resistend! Behandelst Du Deine Pflanzen bei Befall und nur eine einzige Spinnmilbe überlebt, sind deren Nachkommen gegen dieses Mittel imun.
2. Kann man gegen Spinnmilben nicht Vorbeugend spritzen!
3. Man kann mit diesen Mitteln nur die adulten Spinnmilben bekämpfen! Die Eier und Larven bleiben verschont. (Es gibt zwar das Mittel ParaSommer das sogar gegen die Wintereier hilft, aber das ist auf Ölbasis und das halte ich bei Kakteen für wenig sinnvoll da diese zum Einen verbrennen können und zum Anderen könnten die Spaltöffnungen verstopft werden und die Kakteen ersticken).
4. Sollte man 3 Anwendungen nach einander vornehmen! Im Abstand von je 5 Tagen und zwar nicht mit dem gleichen Mittel (s.Pkt.1) sondern immer mit einem anderen!
Ich verwende beim ersten mal Bi58, beim zweiten Mal Kiron und beim dritten Mal Kanemite SC.
Wenn Du nun aber schon das Spray hast, nicht zu nah an die Pflanzen gehen und beim nächsten Spritzen Mittel wechseln.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken oder Spinnmilben ?

Beitrag  Wühlmaus am So 29 Apr 2012, 16:58

Hallo Uwe,

gilt das Vereisen durch einen Pflanzenspray nicht nur für die Sprühflaschen, die mit irgendeinem Druckgas gefüllt sind, ich weiß gerade nicht, wie das heißt? Heutzutage sind das doch meistens Pumpflaschen. Ich glaube gar nicht, dass dadurch diese Gefahr besteht. scratch

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5510
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken oder Spinnmilben ?

Beitrag  Aheike am So 29 Apr 2012, 19:43

..würde das auch so sehen! Die Antwort interessiert mich schon sehr.
Wenn ich was verwende, dann sind das auch diese Pumpflaschen und da sollte es meiner Meinung nach keine Schäden diesbezüglich geben?! Wink
avatar
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1197
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken oder Spinnmilben ?

Beitrag  -Mannix- am So 29 Apr 2012, 21:05

Das mit den Kälteschäden an Pflanzen passiert nur mit Sprays die mit einem Treibgas betrieben werden. Pumpsprays sind davon nicht betroffen.

Der Name "Spruzid Schädlingsfrei" klingt irgendwie nach Spray, ist es aber nicht. Es handelt sich hierbei um ein Konzentrat das mit Wasser verdünnt wird und entweder mit der Gießkanne oder einer Pumpsprühflasche an die Pflanzen gebracht wird.

lg
Manni
avatar
-Mannix-
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 379
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Echinofossulocactus (Stenocactus), Copiapoa

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken oder Spinnmilben ?

Beitrag  davissi am So 29 Apr 2012, 21:32

-Mannix- schrieb:[...]

Der Name "Spruzid Schädlingsfrei" klingt irgendwie nach Spray, ist es aber nicht. Es handelt sich hierbei um ein Konzentrat das mit Wasser verdünnt wird und entweder mit der Gießkanne oder einer Pumpsprühflasche an die Pflanzen gebracht wird.

lg
Manni

Hallo Manni,


soweit ich weiß, gibt es Spruzid gebrauchsfertig und als Konzentrat.
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Rostflecken oder Spinnmilben ?

Beitrag  Wühlmaus am Mo 30 Apr 2012, 08:49

Das stimmt, David, aber auch das Gebrauchsfertige ist ja in einer Pumpsprühflasche. Selbst Haarsprays sind ja heutzutage ohne Treibgas. Ich kenne diese Warnhinweise wegen Kälteschäden eigentlich nur von Blattglanzsprays (früher), möglich, dass die mittlerweile auch längst umgestellt worden sind.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5510
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten