Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Vitanal? Erfolge oder nicht?

Seite 2 von 12 Zurück  1, 2, 3, ... 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Gast am Di 12 Jan 2010, 11:24

Hallo zusammen,

mir geht es ähnlich wie es hier schon von Achim beschrieben wurde.
Meine Echinocereus Aussaaten vom letzten Jahr z.B. stehen wie die 1.
Selbst die Ariocarpen u.ä. Gattungen scheinen mit diesem Mittel, echt ein wenig schnell aber doch zumindest besser zu wachsen.(Hormone)
Das macht sich gerade dann bemerkbar, wenn man die Kleinen aus den Pikierschahlen verpflanzen, z.B. vereinzeln will, hier brauchte ich für Jährlinge schon min. 5er-8er Töpfe weil das Wurzelsystem so stark ausgeprägt ist.

Der Geruch von Vitanal ist für mich auch nicht mehr wirklich störend, da es im Gewächshaus sowieso nach Baldrian, Schachtelhalm & Neem richt Very Happy

Also ich kann diesen Mittelchen von meiner Seite her, ein 100%tiges Ja geben!

Gruss Reviger
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Wühlmaus am Di 12 Jan 2010, 12:02

Hallo zusammen,

ich habe mir gerade mal die Vitanal-HP angesehen. Sehr informativ fand ich sie nun nicht gerade. Außer, dass die Inhaltsstoffe rein pflanzlicher Natur sein sollen, geht dort nicht viel über die Inhaltsstoffe draus hervor. Was steht denn auf den Flaschen?
Bevor ich so etwas benutze, wüsste ich schon gerne, um welche Substanzen es sich handelt. Klar, dass der Hersteller seine Rezeptur nicht preisgibt. Aber etwas mehr Info hätte ich mir schon gewünscht. Vielleicht könnt Ihr mich da aufklären.

LG Elke
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5553
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Dominik am Di 12 Jan 2010, 12:36

Vitanal ist ein Extrakt der aus Weizen gewonnen wird..
avatar
Dominik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 486

Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Travelbear am Di 12 Jan 2010, 14:09

Hallo Elke,
da Vitanal nicht für den menschlichen Genuß, oder direkte körperliche Anwedungen produziert wird, muß der Hersteller seine Inhaltsstoffe nicht angeben. Wird auch ein bischen schwierig, da es sich um ein bilogisches Fermentationsprodukt von Weizenkeimlingen handelt, dem noch hilfreiche Bakterienstämme sowie Konservierungsstoffe zugesetzt sind.
Zitat aus der Produktbeschreibung des Herstellers:
"Vitanal is ein rein aus Pflanzen hergestelltes, biologisches Flüssignährstoff-Konzentrat von Eiweißen, Aminosäuren, Vitaminen und Kohlenhydraten".
Meine Nase hat dann noch Butyraldehyd identifiziert, der sich mit der Zeit dann an der Luft in Buttersäure umwandelt und der Flüssigkeit dann ihren charakteristischen Geruch verleiht. Ein Produkt mit ähnlicher Wirkung ist SuperThrive. Hierbei handelt es sich allerdings um ein rein künstliches Produkt, bei dem mehr oder weniger chemische rein Substanzen (Phytohormone, Pflanzenwuchsstoffe, Vitamine) zu einem direkt anwendbaren Lösungkonzentrat zusammengemischt bzw gelöst wurden. Auch hier ist der Hersteller nicht zur Preisgabe seiner Inhaltsstoffe gezwungen.

Gruß Peter
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Pahi am Di 12 Jan 2010, 14:29

Hey,

also ich kann mich Reviger anschliesen. Die Wurzeln wachsen wie Verrückt. Und meine Gepfropfte wachsen auch viel besser.

Gruß
Patrick
avatar
Pahi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 484
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Pediocactus

Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Wühlmaus am Di 12 Jan 2010, 16:09

Hallo Peter,

Fermentation von Weizenkeimlingen ist doch zumindest schon eine Aussage. Ich gebe zu, dass ich an sowas ähnliches wie den "Kanne Brottrunk" (nicht lachen) gedacht habe, der ja auch aus Weizen, Roggen und Hafer fermentiert wird UND der auch als Bodenpflegemittel Verwendung findet (u. a. Reduzierung krankmachender Keime im Boden, Belebung des Bodens, Pflanzenstärkung...). Ich meine, es hätte ja durchaus auch ein Extrakt aus verschiedenen wie auch immer zusammengestellten Kräutern o. ä. sein können. Da muss man doch kein Geheimnis draus machen, oder?
Auf jeden Fall danke ich Dir für die Info.

LG Elke
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5553
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Super Thrive

Beitrag  Gast am Di 12 Jan 2010, 17:45

Hallo ihr!
Durch den Thread hier bin ich auf die Idee gekommen mal eine kleine Super Thrive Versuchsreihe zu starten. Ich habe das Mittel vor 1,5 Jahren mal erworben, weil ich in diversen Foren darauf aufmerksam geworden bin. Mein Grundgedanke ist hierbei bei 2 Aussaaten unter den selben Bedingungen mit einer genau festgelegten Anzahl Samen der selben Art zu schauen, wie sich die Wurzeln bzw. die kompletten Pflanzen einmal ohne und einmal mit dem Mittel entwickelt.
Bisher konnte es mich allerdings nicht überzeugen, dass lag wohl auch an den überzogenen Versprechungen mit denen der Hersteller für das Mittel wirbt.
Das Ergebnis kann man dann natürlich nicht verpauschalisieren, aber ich denke interessant wird es trotzdem.
Ich werde dafür dann noch einen eigenen Thread aufmachen.
Liebe Grüße
Jürgen
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Liet Kynes am Di 08 März 2011, 13:14

So, ich belebe diesen thread mal wieder : Da man inzwischen sagen kann, dass die Erfolgsmeldungen zur Anwendung von Vitanal insgesamt sehr positiv sind, habe ich mir das Stöffchen ebenfalls geordert. Bei Uhlig gibt es dazu eine ausführliche Beschreibung und es wird empfohlen, zur Stärkung gegen Schädlinge und Infektionen zusätzlich ENVIRepel anzuwenden. Da ich sowieso auf der Suche nach einem für Mensch und Tier unbedenklichen Mittel zur Schädlingsbekämpfung/-Prophylaxe war, orderte ich es also gleich mit. Unklar bin ich mir über die optimale Form der Anwendung. EnviRepel wird jedenfalls gesprüht. Kann man Vitanal "nur" gießen, oder wird aus beiden Produkten (Konzentratform) eine Spritzbrühe gemischt ? Es wird zu Vitanal auch angegeben, dass es über die Epidermis wirkt. Daraus schließe ich eigentlich auch, dass man es zusätzlich sprühen sollte. Gibt es dazu hier Erfahrungen ?
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Dominik am Di 08 März 2011, 13:20

Hallo Liet Kynes,

wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, hast du dir Vitanal bei Uhlig gekauft?
Das ist aber nicht das gleiche von dem wir hier sprechen.. Soweit ich weiss gibts das nur beim Michi im Shop!
Oder beim Hersteller..
http://www.chiemgau-kaktus.de/shop/article_Vit002/VITANAL-%601%C2%B4-1000ml-Flasche.html?shop_param=cid%3D91%26aid%3DVit002%26
avatar
Dominik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 486

Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Liet Kynes am Di 08 März 2011, 13:27

Habe ich dort gekauft, weil ich auch noch andere Sachen benötigt habe, ja. Dachte es wäre ein patentierter Produktname.
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 12 Zurück  1, 2, 3, ... 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten