Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Vitanal? Erfolge oder nicht?

Seite 10 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Tarias am Mo 12 Okt 2015, 22:01

Hier mal mein Erfahrungsbericht:
Ich habe Vitanal diese Jahr zum ersten Mal konsequent bei meinen Sämlingen und im Frühjahr bei den älteren Pflanzen angewendet.
Meine Sämlinge sind so groß und gepflegt wie keine Aussaat vorher, was aber vielleicht auch daran liegen kann, dass ich wegen der Vitanal-Gaben deutlich regelmäßiger gegossen und gedüngt habe als vorher. Hier liegt der Erfolg also wohl auch im deutlich gesteigerten Enthusiasmus der Gärtnerin Wink .
Bei den Großkakteen (sprich: den schon etwas älteren) ging es mir wie meinen Vorrednern: Blütenfülle, Blütendauer, allgemeine Gesundheit und Wuchsfreudigkeit - deutlich verbessert im Vergleich zu den letzten Jahren.
Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich die letzten Jahre Kinderbedingt eher wenig Zeit für die Kakteen hatte, und dass das Vitanal dieses Jahr wirklich auch eine Art "Pflege-Euphorie" bei mir ausgelöst hat. Deshalb schreibe ich den positiven Effekt nicht nur dem Vitanal zu sonder auch der Zuwendung *knutsch* .
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 869

Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Barbara am Di 13 Okt 2015, 07:38

Hallo Bianca,
das kann ich voll und ganz so bestätigen Very Happy
avatar
Barbara
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2952

Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  TobyasQ am Di 13 Okt 2015, 15:32

Ja, es wirkt und es gibt's mit vielen Etiketten.

Aber zur Erinnerung: das letzte "Zaubermittelchen" mit ähnlichen Vorzügen hieß Baldrianblütenextrakt und wurde gepriesen bis zum Anschlag. Wie sieht es da heute mit der Verwendung aus?
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1847
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Vitanal und Baldrian

Beitrag  sulco-willi am Di 13 Okt 2015, 18:25

TobyasQ schrieb:Ja, es wirkt und es gibt's mit vielen Etiketten.

Aber zur Erinnerung: das letzte "Zaubermittelchen" mit ähnlichen Vorzügen hieß Baldrianblütenextrakt und wurde gepriesen bis zum Anschlag. Wie sieht es da heute mit der Verwendung aus?

Hallo,

da jetzt auch Baldrian wieder auf´s Tapet kommt, will ich kurz etwas dazu sagen. Ich hatte mich früher schon mehrmals ausführlich geäußert. Kein Zweifel, dass beide Mittel wirken - ich verwende sie trotzdem kaum noch bzw. sehr reduziert. Vitanal regt bei regelmäßigem Gebrauch die Wurzelbildung in einem solchen Maß an, dass die Töpfe reihenweise platzen bzw rund werden - je nach Material. Die Folge ist, wenn man deswegen immer größere Töpfe nimmt, dass die Pflanzen wachsen wie blöd. Ich nehme zu Beginn des Jahres noch ein einziges Mal Vitanal 1 in der angegebenen Konzentration.

Baldrian verwende ich fast überhaupt nicht mehr, weil man durch die regelmäßige Verwendung solche "Blütensträuße" erzeugt, dass man nichts mehr von der Pflanze sieht. Mancher mag das toll finden. Ich für meinen Teil ziehe es vor, wenn ich beim Fotografieren auch noch etwas Pflanze sehe und dazu nicht vorher die Hälfte der Blüten entfernen muss - was ich trotzdem oft genug mache.

Beste Grüße

Willi


_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
www.sulcorebutia.de gibt es nicht mehr
avatar
sulco-willi
Fachmoderator - Sulcorebutia

Anzahl der Beiträge : 888
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia, Weingartia

Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  benni am Di 13 Okt 2015, 20:03

Kann man denn dann überhaupt noch von natürlichem Wuchs bzw. Wuchsverhalten ausgehen ??
So, wie die Beschreibungen klingen, könnte man dies ja fast als "Doping", also Antrieb zu Höchstleistungen
nennen - oder nicht ??
Ich wäre da sehr skeptisch, was die natürliche Schönheit und Gesundheit meiner Pflanzen betrifft.
Grüssli
benni
avatar
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 825
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, auch Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Tarias am Di 13 Okt 2015, 22:11

Hallo Benni,
mit der Frage nach dem "natürlichen" Wuchsverhalten machst du aber ein gewaltiges Fass auf Wink .
Ich sag mal so: Unsere gesamte Pflanzen- und Tierhaltung, selbst unsere eigene Haltung ist in keiner Weise mehr natürlich. Von dem her wird sich nichts, was in menschlicher Obhut gedeiht genau so verhalten, wie es das unter seinen natürlichen Bedingungen tut.
Meine Kakteen sind für mich Zierpflanzen, und ich persönlich habe kein Bestreben, sie so mager und hart zu halten, wie es an ihrem ursprünglichen Fundort der Fall gewesen sein mag.
Wir sprechen hier ja nicht davon, eine Pflanze unter allen Umständen dick und fett zu mästen. Aber ich mag´s schon, wenn man den Pflanzen ansieht, dass sie gesund, gut genährt und vital sind.

Wie manche Vorredner aber auch schon angedeutet haben: Ein gutes Augemaß ist bei der Gabe von Vitanal (oder ähnlichen Dingen) anzuraten Very Happy .
Vom Baldrian bin ich nicht so übermäßig begeistert, denn ausgewogen gedüngte Kakteen blühen auch ohne dieses Hilfmittel für meinen Geschmack reich genug.
Ich habe auch die Erfahrung gemacht: Wer nicht blühen kann (sie es weil zu jung oder allgemein nicht fit genug), den bekommt man auch mit dem Baldrianhammer nicht zum Blühen.
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 869

Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Dornenfreund am Mi 14 Okt 2015, 06:39

Ich verwende seit Anfang diesen Jahres Vitanal, Badrianblütenextract, Triacontanol und Wuxal super in Kombination.

Welche Wirkung welchem Mittel zuzusprechen ist läßt sich leider nicht feststellen,
aber ich hatte dieses Jahr jede Menge Blüten und gerade bei den Sämlingen und Jungpflanzen einen geradezu sensationellen Zuwachs feststellen können.
Außerdem hatte ich im Gegensatz zu den vorherigen Jahren überhaupt keine Probleme mit Schädlingen.

Was den Geruch von Vitanal angeht, finde ich es nicht mehr so schlimm wenn es erst mal vergossen ist.
Allerdings werde ich meine erste Erfahrung mit dem Produkt nicht so schnell vergessen. Als ich die neue Flasche in Unkenntnis des Geruchs unvorsichtig öffnete,
bekam ich einen Schluck davon über meine Hände. Diese sauber bzw. geruchsfrei zu bekommen bedurfte etlicher Handwäschen.

Gruß

Bernd
avatar
Dornenfreund
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 30
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutien, Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Doping

Beitrag  sulco-willi am Mi 14 Okt 2015, 11:32

benni schrieb:Kann man denn dann überhaupt noch von natürlichem Wuchs bzw. Wuchsverhalten ausgehen ??
So, wie die Beschreibungen klingen, könnte man dies ja fast als "Doping", also Antrieb zu Höchstleistungen
nennen - oder nicht ??
Ich wäre da sehr skeptisch, was die natürliche Schönheit und Gesundheit meiner Pflanzen betrifft.
Grüssli
benni

Hallo Benni,

das Wort "Doping" ist hier sicherlich angebracht, denn eine Leistungsförderung ist bei beiden Mitteln nicht zu übersehen. Es gilt aber auch, was Bianca schreibt. Eine Magerkultur wie am Standort muss man in Kultur nicht haben und es stimmt auch, fitte Pflanzen sind unempfindlicher gegenüber Schadorganismen.

Es gilt abzuwägen und einen vernünftigen Mittelweg zu finden, der natürlich für jeden etwas anders aussieht.

Beste Grüße

Willi


_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
www.sulcorebutia.de gibt es nicht mehr
avatar
sulco-willi
Fachmoderator - Sulcorebutia

Anzahl der Beiträge : 888
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia, Weingartia

Nach oben Nach unten

Re: Vitanal? Erfolge oder nicht?

Beitrag  Torry am Do 15 Okt 2015, 21:55

Die Diskussion über Vitanal habe ich sehr interessiert verfolgt. Mir war das "Wundermittel" bislang noch gänzlich unbekannt. Bin jetzt am Überlegen, ob mich mir auch ein Fläschchen davon kaufe, um es nächste
Saison einfach einmal auszuprobieren. Im Großen und Ganzen sind meine Pflanzen zwar gut durchwurzelt, aber hin und wieder gibt es doch welche, die etwas schwächeln. Bestimmt werden diese Pflanzen
so schneller wieder fit...!

Viele Grüße
Andrea
avatar
Torry
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 34
Lieblings-Gattungen : kleinbleibende, blühfreudige Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Vitanal

Beitrag  tepexicensis am Fr 16 Okt 2015, 17:18

Geht mir genauso, scheint ja nur wenig negative Erfahrungen zu geben (Cylindropuntia glaub ich war es). Der Thread wird wohl nächstes Jahr noch weitere Erfahrungsberichte bekommen.

Andreas
avatar
tepexicensis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 221
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, zunehmend Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Seite 10 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten