Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

S.O.S

Nach unten

S.O.S  Empty S.O.S

Beitrag  Morbid am Di 01 Mai 2012, 13:57

Zunächst einmal möchte ein hysterisches Kreischen einleuten..... Aaaaaah !!!

Ein Kaktus von mir ist umgenickt...das problem hatte ich schon ein paar mal !

Ist der noch zuretten ? Hab ihn abgeschnitten, aber in der mitte ist es so matschig braun... !

Hier der Bruch am Fuss
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier von Innen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und hier von Unten (Kaktus)Unscharf...aber das bild ist nur was für leute über 18 :/
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wie kann sowas passieren ? Was kann ich tun,und wie kann ich sowas vorbeugen ??

Morbid
Morbid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 467
Lieblings-Gattungen : Echinopsis & Trichocereus

Nach oben Nach unten

S.O.S  Empty Re: S.O.S

Beitrag  karlchen am Di 01 Mai 2012, 14:25

Ich würde sagen, der hat irgendwann mal zuviel Wasser von unten bekommen oder generell ein zu feuchtes Substrat (d.h. Sauerstoffmangel und Wasserüberschuss an den Wurzeln, perfekte Bedingungen für Fäulniserreger). Dann ist er von unten her, innnen ausgefault. Die Hülle ist stehen geblieben. Schmeiss weg!
Ich bin ja generell skeptisch gg.über solchen Kiesabdeckungen. Man kann nie genau sagen wie feucht das Substrat noch ist, außerdem behindert es die Verdunstung und Durchlüftung. Aber muss ja jeder selber wissen.
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 627

Nach oben Nach unten

S.O.S  Empty Re: S.O.S

Beitrag  hildewintera 80 am Di 01 Mai 2012, 14:42

ok das kann sein...sollte man größere kakteen eigentlich seltener gießen als kleinere ??

upps falscher account..aber ich bins morbid ^^
hildewintera 80
hildewintera 80
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 41

Nach oben Nach unten

S.O.S  Empty Re: S.O.S

Beitrag  karlchen am Di 01 Mai 2012, 14:50

Das hängt nur teilweise von der Größe der Pflanze ab.
Mein nett gemeinter Tipp an dich: nimm diese Kiesabdeckung von allen Töpfen weg, dann kannst du die Feuchtigkeit des Substrates besser beobachten. Die Gießregeln brauch ich ja nicht zu erklären, oder? Dafür muss man ein Gefühl entwickeln und selbst dann geht ab und an mal ne Pflanze drauf.

Ich muss mir auch mal nen Zweitaccount zulegen Rolling Eyes
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 627

Nach oben Nach unten

S.O.S  Empty Re: S.O.S

Beitrag  Echinopsis am Di 01 Mai 2012, 14:51

...das ist doch der Account von seiner Freundin....
Die in letzter Zeit kaum mehr was schreibt... Mad Sad Sad Shocked

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15209
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

S.O.S  Empty Re: S.O.S

Beitrag  hildewintera 80 am Di 01 Mai 2012, 14:52

karlchen schrieb:Das hängt nur teilweise von der Größe der Pflanze ab.
Mein nett gemeinter Tipp an dich: nimm diese Kiesabdeckung von allen Töpfen weg, dann kannst du die Feuchtigkeit des Substrates besser beobachten. Die Gießregeln brauch ich ja nicht zu erklären, oder? Dafür muss man ein Gefühl entwickeln und selbst dann geht ab und an mal ne Pflanze drauf.

Ich muss mir auch mal nen Zweitaccount zulegen Rolling Eyes

ok dank dir ^^

der 2. acc gehört meiner freundin..bin mit ihrem notebook online weil mein rechner so lahm ist ^^ aber sie weiss das... ;-)
hildewintera 80
hildewintera 80
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 41

Nach oben Nach unten

S.O.S  Empty Re: S.O.S

Beitrag  karlchen am Di 01 Mai 2012, 15:01

Ah, ok sorry, nix für ungut!
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 627

Nach oben Nach unten

S.O.S  Empty Re: S.O.S

Beitrag  Liet Kynes am Di 01 Mai 2012, 15:35

Also zu den "Abdeckungen" : Ich stimme Karlchen zwar insgesamt zu, es geht aber auch mit.
- Zur Abdeckung geeignet sind eher Zuschlagstoffe, die in dem sich darunter befindenden Substrat auch enthalten sind. Dann hat man auch nicht so eine große "Diskrepanz" bezogen auf das Abtrocknen.
- Wenn du beim Gießverhalten auf der sicheren Seite stehen möchtest und eine nicht zu große Sammlung hast, dann merke dir das unterschiedliche Gewicht der Töpfe in Naß- und Trockenzustand. Ich finde bei meinen den Unterschied so deutlich, dass ich sie mit der rechten Hand nur anheben muss, um zu sehen wie durstig das Substrat ist.
- Abdeckungen sind, wie Karlchen auch schon schrieb, meist trügerisch. Bei Pflanzen deren Wurzelhals empfindlich auf Feuchtigkeit reagiert, finde ich sie aber auch oft praktisch. Zumindest, wenn sie aus massiven mineralischen Stoffen bestehen, die kaum/überhaupt kein Wasser speichern. Bei "kopflastigen" Pflanzen kann man mit stabiler Deckschicht, in manchen Fällen, etwas für den aufrechten Stand tun. Auch direkt nach dem Umtopfen, wenn die Wurzeln sich noch keinen Halt gesucht haben.
- Wenn man keine Möglichkeit hat, seine Pflanzen von unten zu bewässern, schützt eine gute Deckschicht ebenfalls eher den Wurzelhals und die ersten Wurzeln unter der Oberfläche. Wenn in diesem Fall die obere Deckschicht schneller abtrocknet, ist dies in dem Zusammenhang oft eher positiv.

Es kommt,in der Tat, letztendlich immer auf dem Zusammenhang mit dem eigenen Gießverhalten an.
Wenn man, bezogen aufs eigene Gießverhalten, das Idealmaß aber noch nicht gefunden zu haben glaubt,dann lässt man Abdeckungen wirklich besser erstmal bleiben. Der "Fingertest" funktioniert dann bedeutend genauer.

Soweit meine subjektive Meinung dazu. Gruß, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

S.O.S  Empty Re: S.O.S

Beitrag  Hardy_whv am Di 01 Mai 2012, 15:49

Man kann ja nicht sehen, wieviel Kaktus noch übrig ist. So lange scheibchenweise abschneiden, bis nichts Braunes mehr zu sehen ist. Wenn der Kaktus vorher zu Ende ist, wars das. Ansonsten kannst du versuchen, den Rest zu bewurzeln. Es macht aber keinen Sinn, ein Reststück, bei dem noch Fäule zu sehen ist, zu bewurzeln.

Was das Abdecken angeht, bin ich auch überzeugter Anhänger der Nicht-Abdeck-Fraktion.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2273
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten