Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Begleitpflanzen der Kakteen in Haus und Garten

Seite 1 von 25 1, 2, 3 ... 13 ... 25  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Begleitpflanzen der Kakteen in Haus und Garten

Beitrag  nikko am So 06 Mai 2012, 10:36

Hallo,
mich würde mal interessieren, was ihr so an Nicht-Sukkulenten als Begleitpflanzen in Euren Sammlungen habt.

Hier 3 Beispiele von mir:

Dactylorhiza elata (heute , in Knopse). Überwintert mit meinen Kakteen auf der kalten Fensterbank, im Sommer im Freien.
Habe ich als Sämling vor ein paar Jahren bekommen. Im Winter nur wenig Wasser, eher wie ein Notocactus.



Lycaste aromatica, hat jetzt auch Knospen. Die Blüten verströmen einen wunderbaren Duft nach Zimt und Gewürzen, schwer zu beschreiben. Die Pflanze überwintert mit den Kakteen auf der Fensterbank (Kalt) Die Blätter werden im Herbst/Winter abgeworfen.
Im Winter gar kein Wasser, erst wieder gießen sobald die Knospen sichtbar sind.



Und noch ein Juwel aus dem Garten: Cypripedium 'Sabine', eine Hybride von Werner Frosch.
Mit 1 Trieb gekauft, nach 5 Jahren hat sie nun 6 Triebe. Das können Andere besser, aber ich freue mich, das sie lebt und blüht. Sie steht dort, wo Farne und Moose wachsen, an der Nordseite des Hauses.



Blütenbilder folgen, sobald die Knopsen offen sind. Hier im Norden ist es ja leider immer noch viel zu kalt (nachts wieder nur 6°c) ...

Bin gespannt, was ihr so habt !

Viele Grüße,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4332
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Begleitpflanzen der Kakteen in Haus und Garten

Beitrag  wikado am So 06 Mai 2012, 10:45

Bei mir sind es eher so gewöhnliche Pflanzen wie ein Einblatt oder auch Alpen und Usambaraveilchen, ein Ficus und im Sommer habe ich noch normale Blumen in meinen Kästen. Daneben pflanze ich dann meist auch noch Töpfe mit Gurke oder anderem. Habe vor kurzem erst eine Jungpflanze von der Gojii Beere bekommen und die Pflanze soll bis 1,5 hoch werden und ist winterhart.

avatar
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2337
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Re: Begleitpflanzen der Kakteen in Haus und Garten

Beitrag  Echinopsis am So 06 Mai 2012, 10:52

Super Thema Nils!

Hatten wir früher schonmal, ist aber in Vergessenheit geraten.

Ich habe verschiedene Sachen - Oleander, paar Geranien, ein paar Palmen, Yuccas und dann diverse Gartenpflanzen (frosthart).
Viele Zwiebelgewächse..Teichpflanzen etc!

lG,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14499
Lieblings-Gattungen : mexikanische Gattungen

Nach oben Nach unten

Re: Begleitpflanzen der Kakteen in Haus und Garten

Beitrag  nikko am So 06 Mai 2012, 11:54

Die Gojii habe ich jetzt zum 2. Mal probiert... Wieder über Winter erfroren!

Neben die Frauenschuhorchideen habe ich winterharte Alpenveilchen gesetzt, selbst ausgesäät. Die sollen angeblich den Orchideen helfen. Aus Südafrika hatte ich mir Saat von Arctotis fastuosa, das Bährenohr, kommen lassen. Eine wunderschöne Einjährige aus dem Namaqualand:



Ich habe natürlich Samen geerntet, einige Portionen habe ich sogar noch übrig... (zum Verschenken)

Ein paar Tillandsien überwintern auch immer mit den Kakteen im Zimmer. Bekommen gar kein Wasser... was falsch ist, aber ich vergesse die immer !





Viele Grüße,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4332
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Begleitpflanzen der Kakteen in Haus und Garten

Beitrag  wikado am So 06 Mai 2012, 12:29

nikko schrieb:Die Gojii habe ich jetzt zum 2. Mal probiert... Wieder über Winter erfroren!
Nils

Hmmm, werde ich dann ja sehen. Ich habe insgesamt 2 Pflanzen eine wird bei mir auf dem Balkon überwintern und eine wollte ich im Garten bei meinen Eltern hin stellen. Da wo ich sie her habe stand das die bis -25 Grad winterhart sein soll.
In was für ein Substrat / Erde hattest du die denn gepflanzt? Ich wollte normale Blumenerde her nehmen.
avatar
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2337
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Re: Begleitpflanzen der Kakteen in Haus und Garten

Beitrag  nikko am So 06 Mai 2012, 13:02

Hi Nicole,
die hatte ich in normaler Blumenerde, allerdings im Topf. Vermutlich war das der Fehler. Auspflanzen ist bestimmt besser !

Viele Grüße,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4332
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Begleitpflanzen der Kakteen in Haus und Garten

Beitrag  davissi am So 06 Mai 2012, 14:30

Ausgepflanzt ist die Winterhärte eigentlich kein Problem, Früchte sind aber, trotz einer ausreichenden Anzahl von Blüten, Bestäubern und Klonen, ein schwieriges Unterfangen.
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Begleitpflanzen der Kakteen in Haus und Garten

Beitrag  -Mannix- am So 06 Mai 2012, 15:05

Hi

Ja, das mit dem Topf und draußen überwintern vertragen die Gojiis nicht besonders gut.
Meine ist zwar auch in einem Topf, kommt aber über Winter ins GWH bis ich was freilandmäßiges gefunden habe.
Ein Freund von mir ist Gärtner und bei dem haben im letzten Winter 2 drittel seiner Topfpflanzen das zeitliche gesegnet wärend die Mutterpflanzen im Freiland das gut überstansen haben.
Diese Pflanzen sind in unseren Regionen eigentlich frosthart.
Wer schonmal Autobahn fährt und einen Blick fürs Begleitgrün hat wird Gojii-Beere (Gemeiner Bocksdorn, Teufelszwirn, Chinesische Wolfsbeere) dort immer wieder sehen.

Im Letzten Jahr mußte ich meinen Urlaub, den ich immer in der Bretagne verbringe, schon im Juni antreten. Das hat mich zwar erst geärgert, als ich aber dann da war und das genau zur Blütezeit sehr vieler Pflanzen hab ich beschlossen dieses Jahr wieder zur selben Zeit dort auf zu schlagen.

Ich habe mir aus dem Urlaub so einige Pflanzen mit gebracht. Die meisten vertragen keinen Frost und teilen sich das Winterquartier mit den Kakteen.

Callistemon Linearis (Schmalblättriger Zylinderputzer)......................................................................................................................................................................Agapanthus africanus (Schmucklilie)


Solanum jasminoides (Jasminblütiger Nachtschatten).......................................................................................................................................................................Phormium tenax (Neuseeländer Flachs).


Grevillea juniperina (Australische Silbereiche)......................................................................................................................................................................................Lycium barbarum (Gemeiner Bocksdorn, Teufelszwirn, Chinesische Wolfsbeere, Gojibeere)


Zanthoxylum piperitum (Szechuanpfeffer)


Die letzten beiden Bilder (Gojii und Szechuan) gehören aber schon in die Kategorie Heil und Gewürzpflanzen. Das ist ein Thema mit dem ich mich neben KuaS auch noch beschäftige.
Die Beeren der Gojiibeere sind übrigens essbar und gelten als Vitaminbombe. Über den Szechuanpfeffer wird gesagt das die Menschen im asiatischen Raum den früher vor einem Zahnarztbesuch gegessen haben.Wenn man davon 3-4 Beeren pur isst, fühlt sich der ganze Mundbereich taub an.

lg
Manni
avatar
-Mannix-
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 379
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Echinofossulocactus (Stenocactus), Copiapoa

Nach oben Nach unten

Re: Begleitpflanzen der Kakteen in Haus und Garten

Beitrag  nikko am So 06 Mai 2012, 16:42

Schöne Pflanzen Manni !
Die Bretagne ist schon sehr schön, ich war im Herbst mal da und war von den Hecken aus winterharten Fuchsien begeistert.

Gewürz und Heilpflanzen finde ich auch sehr interssant. Seit Jahren ziert meinen Garten stets ein Meer aus orangefarbenen Tagetes tenuifolia (Mandarinentages) Blüten. Viele mögen ja Tagetes nicht, aber diese ist super, bleibt klein, wird buschig und verströmt immer wenn man dagegen kommt einen tollen Duft nach Mandarine.

Überhaupt, wenn's duftet finde ich es besonders schön. Deshalb habe ich auch eine kleine Kollektion verschiedener Pfefferminz-Arten. (After-Eight Minze, Marrokanische Teeminze, Kap-Minze, Erdbeerminze, Spearmint-Minze, Eau-de-Cologne Minze)
Bis auf die letzte alle ganz toll als Tee aus grünen Blättern ! Mit den Kindern und Patenkindern mache ich oft eine Duft-Wanderung durch den Garten und dann wird Tee aus den gesammelten Blättern angesetzt.

Viele Grüße,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4332
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Begleitpflanzen der Kakteen in Haus und Garten

Beitrag  -Mannix- am So 06 Mai 2012, 17:14

Ja, einige Minz-Arten hab ich auch im Garten wie die Schoko-Minze, Erdbeerminze, Rosenduftminze und Zitronenminze. Ich bevorzuge da aber die Verbenen. Das Aroma ist wesentlich intensiver.
An einem Blatt der Zitronenverbene gerieben und den Duft über Nase eingeatmet hatte ich fast den ganzen Tag diesen zitronigen Duft in der Nase. Leider sind die Pflanzen nicht winterhart.

Japanische Ölminze ist auch nicht schlecht. Daraus wird das Jap. Minzöl gewonnen. Bei Schnupfen einfach ein Blatt oder 2 (für jedes Nasenloch) leicht zerdrücken und aufgerollt in die Nase. Und schon gehts atmen viel leichter.

Dann das Jiaogulan, Das is bei mir aber immer im GWH da die Pflanze bei mir im Freiland zu mickrig war.
Und dann halt so die üblichen Verdächtigen wie Petersilie, Schnittlauch, Knolauch, Bärlauch, Oregano usw.

lg
Manni
avatar
-Mannix-
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 379
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Echinofossulocactus (Stenocactus), Copiapoa

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 25 1, 2, 3 ... 13 ... 25  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten