Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine hoya australis, ein Rätsel...

Nach unten

Meine hoya australis, ein Rätsel... Empty Meine hoya australis, ein Rätsel...

Beitrag  Aheike am Do 31 Mai 2012, 18:18

Ich habe heute beim Fensterputzen folgende Entdeckung gemacht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Blätter sehen aus, wie ausgesaugtes Chlorophyl.
Ich habe sie erstmal beiseite gestellt.
Es wäre sehr schön, wenn mir jemand von Euch helfen könnte.
Ob hier das Gießen mit Bi 58 angebracht ist??
Aheike
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1232
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Meine hoya australis, ein Rätsel... Empty Re: Meine hoya australis, ein Rätsel...

Beitrag  annewenk am Do 31 Mai 2012, 19:39

Evtl. Sonnenbrand oder lagen die Blätter an der Fensterscheibe,bei der Wärme der letzten Tage ....?
annewenk
annewenk
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 231
Lieblings-Gattungen : Epis, Hoyas, Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Meine hoya australis, ein Rätsel... Empty Re: Meine hoya australis, ein Rätsel...

Beitrag  Aheike am Do 31 Mai 2012, 20:16

Meine Hoya steht an einem Ostfenster, die Blätter lehnten auch nicht an der Scheibe. Irgendetwas haut nicht hin, bloß was. Hm.
Aheike
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1232
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Meine hoya australis, ein Rätsel... Empty Re: Meine hoya australis, ein Rätsel...

Beitrag  Maranta am Do 31 Mai 2012, 20:31

Hallo Andrea,

vielleicht ist es eine Pilzerkrankung. Schaue mal hier unter: Wissenswertes>Botanik>Schädlinge. Direktverlinkung ging leider nicht.

Schöne Grüße,
Bettina
Maranta
Maranta
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 185
Lieblings-Gattungen : Dioscorea, Caudexpflanzen, Echinopsis, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Meine hoya australis, ein Rätsel... Empty Re: Meine hoya australis, ein Rätsel...

Beitrag  Aheike am Do 31 Mai 2012, 21:10

Zu Pilzerkrankungen habe ich da aber nichts gefunden. Oder bin ich...
Aheike
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1232
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Meine hoya australis, ein Rätsel... Empty Re: Meine hoya australis, ein Rätsel...

Beitrag  Maranta am Do 31 Mai 2012, 21:24

Hallo Andrea,

sofort im ersten Absatz steht etwas über Pilzerkrankungen.

Zitat:" Die Verwendung eines Fungizids verhindert oder kontrolliert solche Erkrankungen der Pflanzen. Zu empfehlen ist ein Kupfer-Fungizid, das entsprechend den Gebrauchsbeschreibungen eingesetzt wird.
Jede verdächtige Pflanze sollte sofort isoliert, auf jeden Fall vom anderen Pflanzenbestand entfernt werden. Ein Zeichen für Pilzerkrankungen sind gelbe Blätter oder das Verblassen des Grünes entlang der Venen."

Quelle des obigen Zitates: Simones Hoyas
Maranta
Maranta
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 185
Lieblings-Gattungen : Dioscorea, Caudexpflanzen, Echinopsis, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Meine hoya australis, ein Rätsel... Empty Re: Meine hoya australis, ein Rätsel...

Beitrag  Maranta am Mi 20 Jun 2012, 08:51

Hallo Andrea,

was ist denn aus Deiner Hoya geworden? Hast Du herausgefunden, was sie hat?

Schöne Grüße,
Bettina
Maranta
Maranta
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 185
Lieblings-Gattungen : Dioscorea, Caudexpflanzen, Echinopsis, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Meine hoya australis, ein Rätsel... Empty Re: Meine hoya australis, ein Rätsel...

Beitrag  Aheike am Mi 20 Jun 2012, 17:09

Meiner Hoya geht es gut!
Bevor wir in den Urlaub gefahren sind, habe ich die betroffenen Blätter teilweise entfernt und sie unter "Quarantäne" gestellt. Nach dem Urlaub die Restentfernung des betroffenen Laughing Laubes. Sie hat seither nichts Abartiges mehr bekommen. Im Gegenteil, sie treibt wie toll und hat auch neue Pedunkel geschoben.
Ich kam zu dem Schluß, da ich meine Pflanzen bei Nichtvorhandensein von Regenwasser mit abgekochtem Leitungswasser gieße, kam mir in den Sinn, daß ich dies mal nicht so abkühlen ließ und denke, das dies der Grund für die Deformierung war. Laughing
Aheike
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1232
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten