Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Lophophoren werden weiß

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Lophophoren werden weiß

Beitrag  Santarello am Fr 29 Jan 2010, 18:48

Also, ich tippe mal einfach ins Blaue.....

Könnten es eventuell Spinnmilben sein ??? Der braune Fleck sieht danach aus. Da wurde die Epidermis bereits von den Spinnmilben "angezapft". Bei dem anderen sieht´s mir nach den Gespinnsten der Spinnmilben aus. Ich kann Selbiges immer an meinen Blättern anderer Pflanzen wie z.b. Palmen, Musa, etc. beobachten.
avatar
Santarello
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 717

Nach oben Nach unten

Re: Lophophoren werden weiß

Beitrag  Echinopsis am Fr 29 Jan 2010, 19:10

Hi Sandra,

das habe ich auch schon vermutet, daher habe ich mir auch schon Kanemite besorgt, damit wird die ganze Sammlung im Frühling behandelt, bin aber ins Zweifeln gekommen, ob es tatsächlich Spinnmilben sind.

Grüße,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14801
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Lophophoren werden weiß

Beitrag  Travelbear am Sa 30 Jan 2010, 15:29

Ähnliches habe ich heute bei meinen zwei Discoboxen mit Aussaaten von 2008 auch entdeckt. Weiße Stellen, die unter der Lupe dann zeigten, daß das Gewebe unter der Cuticula zusammengefallen ist und sich Hohlräume mit Luft gebildet hatten. Dabei krochen kleine 8 füßige rote Milben herum. Leider war es bei einigen Pflanzen noch zusätzlich so, daß durch die Milben auch Pilzkeime ins Gewebe eingdrungen sind und ein paar Pflanzen letal befallen haben. Letzendlich ist der Schaden durch die Sekundärinfektion deutlich höher als durch die Milben selbst. Ich hab jetzt natürlich mit einem Fungizidmix (Benomyl, Aatiram und Redomil) und einem Acrizid in einer Lösung gespritzt. Ich hoffe, daß mir jetzt nicht noch mehr meines Nachwuchses eingeht.

Spinnmilben sind diese Milben keine, dafür sind sie deutlich zu groß, aber den Schaden den sie anrichten ist vergleichbar.
Jedenfalls werde ich meine Fensterbank jetzt sehr genau beobachten!

Gruß Peter
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Lophophoren werden weiß

Beitrag  Gast am Sa 30 Jan 2010, 18:51

Könnten es vll Weichhautmilben sein? Diese benötigen, im Gegensatz zu den Spinnmilben, eine hohe Luftfeuchtigkeit. Die Bekämpfung erfolgt auch mit Acaraziden, die Befallszeichen sind ähnlich denen der Spinnmilben, allerdings bilden Weichhautmilben keine Gespinste.
lg
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Lophophoren werden weiß

Beitrag  Travelbear am Sa 30 Jan 2010, 22:07

Agent Orange schrieb:Könnten es vll Weichhautmilben sein? Diese benötigen, im Gegensatz zu den Spinnmilben, eine hohe Luftfeuchtigkeit. Die Bekämpfung erfolgt auch mit Acaraziden, die Befallszeichen sind ähnlich denen der Spinnmilben, allerdings bilden Weichhautmilben keine Gespinste.
lg

Weichhauptmilben sollen farblos/weiß sein... diese Milben sind aber rot. Daher paßt das ganze nicht so sehr
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Lophophoren werden weiß

Beitrag  Santarello am So 31 Jan 2010, 11:04

Hallo Peter !

Die Spinnmilben gibt es auch in rot, siehe hier (weiter runter scrollen zu "Spinnmilben/ Rote Spinne" )

http://www.kuebelpflanzeninfo.de/pflege/schaedling.htm
avatar
Santarello
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 717

Nach oben Nach unten

Re: Lophophoren werden weiß

Beitrag  bucovina am So 31 Jan 2010, 11:16

Wenn ich das richtig verstanden habe (hatten das Thema kurz im Chat) hat sich das Problem eigentlich erledigt.

Das Weiß setzt sich aus 2 Faktoren zusammen und ist eigentlich eher ein optische Täuschung.

Die Pflanzen sind in der Winterruhe stärker bereift (laut Aussage Echinopsis), zusätzlich noch
das stumpfe Aussehen und fertig ist der Eindruck einer kranken Pflanze.

Dabei ist alles normal und in Ordnung. (Meine Lophos sehen ähnlich aus).

Grüße

B.
avatar
bucovina
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 107

Nach oben Nach unten

Re: Lophophoren werden weiß

Beitrag  Gast am So 31 Jan 2010, 12:23

Hallo zusammen,

auch wenn wir immer noch keine eindeutige Klärung erzielt haben, warum die Pflanzen von Daniel so aussehen.
So ist mir die ganze Sache bei ihm nicht ganz geheuer.
Ich habe hier mal schnell Fotos von meinen gemacht, aber seht Sie Euch die selber an, selbst der jüngste ist zwar geschrumpft, aber sieht nicht einmal annähernd so aus wie die Pflanzen von Daniel!

Klickt zur Vergrößerung einfach ins Bild!










Gruss Reviger
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Lophophoren werden weiß

Beitrag  Travelbear am So 31 Jan 2010, 18:08

Hallo zusammen,

@Santarello, ja Spinnmilben können rot sein, andere Milben aber auch.... die Tierechen bei mir waren (hoffentlich!!!) waren aber zu groß um Spinnmilben zu sein.
@ bucovina: Bei Daniel mag sich vielleicht das Problem erledigt haben, bei mir ist das noch nicht sicher! Ich rechne durchaus noch mit weiteren Todesfällen durch Pilzinfektionen.
Ich hab Daniels Thread genommen, und meine agehängt, da es um die gleiche Sache geht, wenn auch um eine ganz andere Gattung!

Ich hab mir vorsorglich meinen ganzen Discocactus Nachwuchs genau unter die Lupe genommen, denn eine Epedemie, kann ich bestimmt nicht brauchen.

Gott sei Dank hab ich bisher nur eine Schale mit dem Befall entdeckt (dort aber alle Pflanzen), in den anderen Schalen direkt nebendrann ist bisher noch nichts. Das dürfte daran liegen, daß über Ihnen eine einseitig offene Haube darüber ist.

Gruß Peter
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Lophophoren werden weiss

Beitrag  cool-oma-renate am Di 09 Feb 2010, 21:39

das mußte ich zu meinem Entsetzen in der vorigen Woche ebenfalls feststellen und zwar zeigte es sich unten an der Pflanze rundherum, beim vorsichtigen Befassen merkte ich, sie waren total matschig. Ich hatte sie erst im Spätherbst gepflanzt, hatten noch nie Nässe abbekommen u. waren wurzelmäßig noch so wie ich sie eingesetzt hatte. Temperaturen bei + 2 bis 6 Grad. Eine weitere Schale mit kleineren, jedoch schon eingewurzelten Exemplaren sehen fest aus. Wegen der angesagten anhaltenden Kältezufuhr habe ich ihnen nun im Haus einen Fensterplatz (ca. +12 Grad) eingeräumt, für das Wochenende ist zwar kein Tauwetter, jedoch Besserung angesagt, da stelle ich sie wieder ins GWH (+ 2 bis 6 Grad).
lg renate
avatar
cool-oma-renate
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 448

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten