Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pollentausch 2010

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Pollentausch 2010 - Seite 2 Empty Re: Pollentausch 2010

Beitrag  Egger am So 02 Mai 2010, 06:41

Hallo Hardy,

Steckst Du das Wattestäbchen noch in eine Art Tüte oder sowas bevor Du es in die Box steckst ?
Ich hätte Angst das der Pollen im Reis und im Sand hängen bleibt wenn ich das Stäbchen wieder rausziehe Smile

viele Grüße Egger!
Egger
Egger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 969

Nach oben Nach unten

Pollentausch 2010 - Seite 2 Empty Re: Pollentausch 2010

Beitrag  taube2412 am So 02 Mai 2010, 09:21

Hallo Zusammen,
also das mit dem Pollentausch ist echt eine gute Idee und sollte von vielen genutzt werden.

Also meine Erfahrungen mit der Aufbewahrung von Pollen (ausschließlich Hybridenzuchtht) sind folgende:

1. Möchte ich den Pollen einer Hybride für mich selbst aufbewahren, weil z.B. die künfige Mutterpflanze noch nicht erblüht ist, verwende ich genauso die Methode wie schon hier beschrieben mit Vogelsand und Reis und Wattestäbchen. Dies bedeutet, ich habe eine kleine quadratische Box z.B. kleines Eisbecherl, und dieses fülle ich zu 2/3 mit Vogelsand, auf diesen Vogelsand kommt dann eine ca 1 cm dicke Schicht mit ungekochtem Reis. Dann wird der Pollen von der Mutterpflanze auf eine Seite eines Wattestäbchens aufgenommen und die unbenutze Seite des Wattestäbchens in die vorbereitete Box gesteckt. Meist mache ich mir 3 bis 4 Wattestäbchen von ein und derselben Mutterpflanze. Natürlich wird entsprechend beschriftet, damit ich nachher auch noch weis was ich da für Pollen habe. Die einzelnen Becherl mit den mit Pollen bestückten Wattestäbchen werden dann in eine etwas größere Haushaltsbox mit Deckel gestellt. Diese Box ist ebenfals bodendeckend mit Reis gefüllt und dann kommt der Deckel der Haushaltsbox drauf und wird in einem etwas kühleren Raum gelagert. 4 Wochen sind bei dieser Mehtode kein Problem.

2. Fragt mich jemand nach Pollen und ich möchte diesen versenden, nehme ich ebenfalls den Pollen der Mutterpflanze mit dem Wattestäbchen ab und stecke das Wattestäbchen dann in eine etwas größere Samentüte aus Pergamin. Die Samentüte wird Klebestreifen zugeklebt, beschriftet und dann im Luftpolsterumschlag versendet. Der Empfänger kann dann entweder sofort mit diesem Wattestäbchen bestäuben, bzw. das Wattestäbchen wie unter 1. beschrieben aufbewahren und dann zu gegebener Zeit verwenden. Ich habe diese Methode schon sehr sehr oft angewandt und immer Rückmeldung mit positivem Bestäubungsergebnis erhalten.


Grüße
Sonja
taube2412
taube2412
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 37

Nach oben Nach unten

Pollentausch 2010 - Seite 2 Empty Re: Pollentausch 2010

Beitrag  Hardy_whv am So 02 Mai 2010, 11:01

Hi Thomas,


so siehts bei mir aus (derzeit noch etwas leer, aber die Blütensaison beginnt bei mir erst langsam ...):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Luftdichtes Verschließen habe ich bewusst vermieden, weil bei schwankenden Temperaturen in der Box höhere Luftfeuchtigkeiten auftreten können. (Box im Warmen füllen, Deckel drauf und dann ins Kühle führt zu höherer Luftfeuchtigkeit in der Box, wobei die Reisschicht die ggf. auch wieder ausgleichen kann?!). Und Luftfeuchtigkeit verringert die Haltbarkeit der Pollen. Um aber Insektenindizierte Pollenwanderungen in der Aufbewahrungsbox zu verhindern (selbst wenn ich üblicherweise keine Insekten in der Wohnung habe - aber es könnte sich ja eine Fliege mal dahin verirren), habe ich in den Deckel ein Loch geschnitten und das mit Damenstrumpf beklebt. Insekten bleiben so draußen, aber es bildet sich keine Luftfeuchtigkeit im Gefäß.

So siehts aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Besonders kühl lagere ich die Pollen nicht. Sie stehen in einem Raum zum Norden hin, wo auch im Sommer immer realtiv moderate Temperaturen herrschen. Die längste Zeit, die ich zwischen zwei Blüten überbrücken musste, war drei Wochen. Mir liegen also noch keine Erfahrungen vor, wie lange ich damit maximal Pollen erfolgreich lagern kann.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Pollentausch 2010 - Seite 2 Empty Re: Pollentausch 2010

Beitrag  Dominik am Fr 20 Mai 2011, 12:30

Ich krame nochmal den Thread aus dem letzten Jahr hervor, da ich bei mir in den nächsten Tagen einige Echinopsis-Hybriden blühen werden und ich dafür noch geeigneten Pollen zur Bestäubung suche!
Es werden zwar einige zur gleichen Zeit blühen, aber die richtigen sind leider nicht dabei..

Vorwiegend suche ich Pollen von grossblütigen, mehrfarbigen Blüten.. Egal ob Trichocereus oder Echinopsis!
Falls also bei einem in den nächsten Tagen was blühen sollte, würde ich mich über Angebote freuen..
Dominik
Dominik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 461

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten