Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Spinnmilben an Coryphantha

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Spinnmilben an Coryphantha

Beitrag  käuzchen am Di 24 Jul 2012, 23:06

Bereits im Mai dieses Jahres habe ich eine interessante Beobachtung gemacht. Eine ca. 5 cm im Durchmesser großes Coryphantha-Exemplar zeigte im unteren Drittel eine bräunliche Verfärbung. Ich ging zunächst von einer altersbedingten Verkorkung aus. Oben herum war sie völlig frisch und hatte Neutrieb. Ich staunte nicht schlecht, als ich Spinnmilben-Befall feststellen musste. Von Rebutien bin ich es anders gewohnt; da gehen diese Biester bevorzugt an den Neutrieb im Scheitel. Die Milben habe ich mit dem Mittel "SCHÄDLINGSFREI CAREO" in den Griff bekommen. Jetzt musste ich eine andere Coyphantha-Art als befallen feststellen. Die chemische Keule war schon im Einsatz. Im Übrigen haben die Coryphanthen trotz Kultur im Gewächshaus wegen des schlechten Wetters der letzten 3 Wochen gelitten. Das bis Mitte Juni noch gute Wachstum ist fast zum Erliegen gekommen, die Blütenknospen entwickelten sich nicht weiter und sind jetzt vertrocknet.
Meine Rebutia- und Aylostera-Exemplare sind demgegenüber von den Spinnmilben völlig verschont geblieben.
avatar
käuzchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 120

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben an Coryphantha

Beitrag  Prof.Muthandi am So 05 Aug 2012, 11:02

Hallo,

in meiner Sammlung musste ich leider auch feststellen das alle Arten Coryphanthen den Spinnmilben wohl besonders gut schmecken Crying or Very sad

Grüsse und weiterhin viel Erfolg
avatar
Prof.Muthandi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1176
Lieblings-Gattungen : Kakteen und andere Sukkulenten aus Mexiko

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben an Coryphantha

Beitrag  Echinopsis am So 05 Aug 2012, 11:21

Apropo Coryphantha:

Die Coryphantha die Du mir bei meinem Besuch in Deiner Sammlung überlassen hat, schiebt derzeit eine Knospe! Habe ich eben beim Gießen entdeckt @Marc Fröhlich

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14650
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben an Coryphantha

Beitrag  Prof.Muthandi am So 05 Aug 2012, 11:36

Hey Daniel,

ich wusste das das Teil in gute Hände kommt, aber dieses Jahr schon Blüten Question -stark Exclamation bounce I love you

Herzlichen Gruss
avatar
Prof.Muthandi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1176
Lieblings-Gattungen : Kakteen und andere Sukkulenten aus Mexiko

Nach oben Nach unten

Ebenfalls Spinnmilben an Coryphanta

Beitrag  Der Kaktusfreund am So 30 März 2014, 21:46

Hallo,

ich hab da mal ein paar Fragen und hole diesen Threat noch mal hoch.

Ich habe mich über die Suchfunktion durch das Forum gelesen, und möchte wissen, welches Mittel denn noch erlaubt ist, und welches von denen am besten hilft?

Ist BI 58 noch erlaubt und zu empfehlen und bekommt man das im normalen Gartencenter?
Bestellen dauert mir zu lang.

Ich habe noch eine Dose Paral im Schrank. Kann man das auch nehmen?

Ich habe das Viechzeugs gestern entdeckt und habe noch 4 weitere Pflanzen die evtl. befallen sind.
Die Coryphanta hat es am schlimmsten erwischt.

Wie weit weg muß ich die befallenen Pflanzen mindestens von den anderen wegstellen um eine Übertragung zu vermeiden?
Können die Viecher springen? Oder wie werden sie übertragen?
Habe leider auf der Terrasse nicht viel Platz und auf die Nordseite kommt keine Sonne hin.

So, das waren viele Fragen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Schon mal danke

LG
Der Kaktusfreund
avatar
Der Kaktusfreund
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 461
Lieblings-Gattungen : Alles was stachelt

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben an Coryphantha

Beitrag  Hardy_whv am So 30 März 2014, 21:52

Der Kaktusfreund schrieb:... und möchte wissen, welches Mittel denn noch erlaubt ist, und welches von denen am besten hilft?

Unter folgendem Link

http://www.dkg.eu/cms/cs/index.pl?navid=Pflanzenschutzmitteltabellen_1173&sid=2mOM3H85Nv44PMtpB9SRD1meTMCnva8s

findest du eine Übersicht über Insektizide und Akarizide. Die dort aufgeführten Mittel sind alle zugelasen und wirken auch. Ich verwende sowohl Bi58 als auch Kanemite. Bi58 gibts bei uns im Baumarkt.

Ich glaube nicht, dass die Spinnmilben sich auf der Terrasse wohl fühlen. Zu zugig, zu kühl, zu feucht.


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2259
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben an Coryphantha

Beitrag  Der Kaktusfreund am So 30 März 2014, 22:11

Hardy_whv schrieb:
Der Kaktusfreund schrieb:... und möchte wissen, welches Mittel denn noch erlaubt ist, und welches von denen am besten hilft?

Unter folgendem Link

http://www.dkg.eu/cms/cs/index.pl?navid=Pflanzenschutzmitteltabellen_1173&sid=2mOM3H85Nv44PMtpB9SRD1meTMCnva8s

findest du eine Übersicht über Insektizide und Akarizide. Die dort aufgeführten Mittel sind alle zugelasen und wirken auch. Ich verwende sowohl Bi58 als auch Kanemite. Bi58 gibts bei uns im Baumarkt.

Ich glaube nicht, dass die Spinnmilben sich auf der Terrasse wohl fühlen. Zu zugig, zu kühl, zu feucht.
Gruß,
Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hallo Hardy,

herzlichen Dank, werde ich mir ansehen. Und wenn es das Zeugs im Baumarkt gibt stehen die Chancen gut. Die haben wir genügend.
Eine Pflanze knospt schon fleißig. Können die Kospen durch die Behandlung mit BI 58 kaputt gehen?

Aber von wegen "Zu zugig, zu kühl, zu feucht" eher zu trocken, zu warm. Fast den ganzen Tag volle Sonne. Zugig kann allerdings hinkommen. Trotzdem scheinen sich diese roten Teufel wohl zu fühlen. Die hatte ich noch nie. Frage mich wo die Biester herkommen?

LG Anja
avatar
Der Kaktusfreund
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 461
Lieblings-Gattungen : Alles was stachelt

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben an Coryphantha

Beitrag  Hardy_whv am So 30 März 2014, 22:20

Die Kaktusfreundin schrieb:Eine Pflanze knospt schon fleißig. Können die Kospen durch die Behandlung mit BI 58 kaputt gehen?

Hallo Anja,


ich habe noch nie Schäden an Kakteen durch Bi58 erlebt.

Ich vermute, die Spinnmilben haben sich im Winterlager über deine Pflanzen hergemacht. Bei Freilandkultur habe ich noch keine dauerhafte Vermehrung von Spinnmilben erlebt. Ich gieße zudem immer "über Kopf", so dass die Schädlinge auch eine Dusche erhalten. Das mögen die auch nicht.


Gruß,

Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2259
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben an Coryphantha

Beitrag  Der Kaktusfreund am So 30 März 2014, 22:35

Hardy_whv schrieb:
ich habe noch nie Schäden an Kakteen durch Bi58 erlebt.

Ich vermute, die Spinnmilben haben sich im Winterlager über deine Pflanzen hergemacht. Bei Freilandkultur habe ich noch keine dauerhafte Vermehrung von Spinnmilben erlebt. Ich gieße zudem immer "über Kopf", so dass die Schädlinge auch eine Dusche erhalten. Das mögen die auch nicht.
Gruß,
Hardy   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hallo Hardy,

Dann werde ich es damit versuchen. Und den rest meiner Sammlung gleich mit abduschen. Jetzt ist es ja zum Glück warm bei uns. Ich sprühe schon seit 2 Wochen abends an.

Ich hänge mal noch eine Bild dran. Das schaut nicht gut aus? Oder?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG
Anja
avatar
Der Kaktusfreund
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 461
Lieblings-Gattungen : Alles was stachelt

Nach oben Nach unten

Re: Spinnmilben an Coryphantha

Beitrag  Hardy_whv am So 30 März 2014, 22:44

Der Kaktusfreund schrieb:Das schaut nicht gut aus? Oder?

So viele Spinnmilben auf einem Fleck habe ich noch nie zuvor gesehen. Die Schäden an der Epidermis scheinen sich aber noch in Grenzen halten. Rasches Handeln scheint angeraten.


Gruß,

Hardy    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2259
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten